Anzeige:

EU-DSGVO und Bilder im Forum​

Die rechtlichen Vorgaben lassen es nicht zu, dass wir solche Bilder ab dem 25. Mai weiter speichern und veröffentlichen, ohne einen enormen Aufwand für unter anderem die Einholung und Dokumentation der Einwilligung zur Darstellung und Speicherung betreiben. Diese Einwilligung muss unter anderem mit dem vollem Namen, Anschrift, Geburtsdatum etc. schriftlich erfolgen. Diesen Aufwand können wir nicht leisten und bitten daher um euer Verständnis.

    Teilen

    Kommentare 17

    • Die Neuregelungen in Sachen Bilder und darauf abgebildeten Personen gelten NICHT für Bilder die vor dem 25.Mai hoch geladen wurden.
      Und ja, ich habe das von meinem Anwalt konkret überprüfen lassen.
      • Ich halte aktuell eine Wette dagegen, dass das jedes Gericht oder auch die Abmahnkasper so sehen werden. Andererseits: Es wäre durchaus überlegenswert alles so zu lassen, wenn Dein Anwalt Anne gegenüber das rechtsverbindlich schriftlich erklären kann - aber die Frage des Risikos schätzt eben Anne ein, weil sie es im Zweifelsfall trifft.

        Ergänzung: "Ob die DSGVO auch für Bilder gilt, die vor dem 25. Mai 2018 online gestellt wurden, scheint derzeit noch nicht geklärt zu sein und dürfte ein erhebliches Prozessrisiko bergen." (Quelle: heise.de/tp/features/Das-DSGVO…-angerichtet-4037911.html)
    • Es tut mir leid das nun hier schreiben zu müssen, aber habt ihr euch über irgendwelche Websitepanikmache hinaus wirklich zu dem Thema richtig und vor allem qualifiziert informiert? Bildchen von Forennutzern hochgeladen sind euer kleinstes Problem. Das kann man gut regeln.
      Der Sinn des neuen Datenschutzrechts ist der Schutz der User vor Geldmacherei mit ihren Daten und dass jeder User erfahren kann, was eine Webseite mit seinen personenbezogenen Daten macht. Dazu zählt übrigens nach einem BGH-Urteil auch schon die IP-Adresse. Ihr nutzt Social Media Plug-ins und angeschaut werden muss auch, wie ihr eure Seite durch Werbung finanziert. Da müsst ihr hinsichtlich des neuen Datenschutzrechts die Webseite auf rechtlich sichere Beine stellen.
      • Die Panikmache gerade der Medien ist absolut uninteressant. Unsere Datenschutzerklärung ist aktuell und an die Vorgaben der DSGVO angepasst. Abgesehen davon, dass wir schon in der Vergangenheit nur die notwendigen Daten gespeichert und zu keiner Zeit Userdaten weitergegeben oder verkauft haben. Ich glaube nicht, dass gerade die "Bildchen" das kleinste Problem sind, sondern ebenso wie jeder andere Buchstabe ein finanzielles Risiko.
    • Kleidung wirkt auf Bügeln oder Schneiderpuppen einfach nicht. Ich mag mir gerne Tragebilder von Kleidungsstücken anschauen und auch gerne zeigen. Den Kopf mit Stickern zu verunstaltet oder abzuschneiden finde ich gruselig. Schade!
    • Das schmerzt mich weiter nicht, mach ich eh schon immer so. Mein Luxusantlitz geht ja niemanden was an. Und meine Kindelein mag ich eh nicht öffentlich im Netz ausstellen. (Nicht, weil sie ein so schrecklicher Anblick sind, sie sind zuckersüß, aber....)
      Also gleich mal ein Daumen hoch von mir. (Danke, daß Ihr das erledigt!)
    • d.h. für die Zukunft...Gesichter unkenntlich machen
      • Oder Gesichter vermeiden. Dies betrifft im Übrigen auch alle aktuellen Profilbilder, auf denen ein Gesicht zu erkennen ist.
      • ehrlich? d.h. meine Bilder aus der Galerie verschwinden zur Hälfte und mein Profilbild ebenfalls.....?
      • Ja, leider.
      • es wird immer skuriler :(
      • Wir sind leider gezwungen, das so umzusetzen, sorry.
    Anzeige: