Anzeige:

Nadelgeld

  • Das Nadelgeld war, lt. Knaurs Lexikon von 1956 das Geld, dass der Ehemann der Ehefrau zur persönlichen Verfügung ausgesetzt hatte.

    Dieses Nadelgeld wurde insbesondere dann wichtig, wenn die Frau über keinerlei eigenes Einkommen verfügte.

Share

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]