Blusenshirt

Aus einer uralten Burda (Heft 1/ 2010, Bluse 113)

Größe 42, Schulterbreite reduziert, Brustpunkt tiefer gelegt, Hüftbreite etwas erweitert

Änderungen im Charakter: im Original ist Uni-Stoff verwendet und die Pololeiste länger und als verdeckte Knopfleiste gearbeitet, das gäbe dem Ganzen einen deutlich edleren Charakter, fand ich aber durch den großgeblümten Stoff schon verändert, so dass ich dann die Knopfleiste „öffentlich“ gemacht habe und auch kürzer, um meinen Echinacea-Sonnenhut nicht zu zerschneiden.

Das Großgeblümte war mal ein Rock meiner Nachbarin. Viskose, ich nenne es Krepp, ohne zu wissen, ob es tatsächlich der Definition entspricht. Gedoppelt mit altem Bettbezug: fein, glatt, „weich gewohnt“. Jersey ist relativ dünn und recht locker gestrickt. Kombination in Dicke, Schwere und Fall funktioniert (schön, wenn es auch mal glückt – das finde ich eine der schwierigsten Übungen), Tragegefühl ist sehr angenehm.

Comments 4

  • Hallo,das ist wirklich geglückt,sieht toll aus und nach sehr viel Arbeit.Aber einfach Klasse!

  • Das steht dir wirklich gut :herz: !

    • Stümmt. Und Echinacéa in voller Pracht blühen zu lassen, finde ich auch sehr begrüßenswert. Steht Dir ausgezeichnet.

    • Schön! ein ganz besonderes Stück!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]