Makeba - ein saumäßiges Abenteuer

Im Juli wird meine Nichte Miriam eine GROSSE Schwester. Da muß man schon ganz schön viel Schwein haben. Und da kommt Makeba ins Spiel: Sie ist ein Ferkel von einer elsässischen Schweinefarm, das mit großer Neugier ausgestattet nach Deutschland in die große Stadt Berlin ziehen wird. Das wird bestimmt aufregend und ich hoffe für sie, daß Miriam ihr hilft, daß das Heimweh keine Chance hat...


Strickanleitung findet Ihr ggf hier.

Comments 3

  • Sehr schön

  • Besser als das Original und sogar mit einer Provinienzgeschichte!

    • Meine Familie ist auch schon total verknallt in Makeba. Die Geschichte dazu ist bereits aufgeschrieben und muß vom Tochterkind nur noch illustriert werden. Übrigens: Eine Sau hat pro Wurf 10 - 12 Ferkel. Da kann ich ja noch eine Weile weiterstricken, oder? ;o)

Anzeige: