Anzeige:

Die Gritzner VZ Automatic


Meine Gritzner VZ Automatic kurz Gritzi genannt ist eine grüne Nähmaschine aus den 1950ern. Sie ist eine Vollmetallmaschine ohne Kuststoff. Angetrieben wird die Gritzi über das Tretpedal im Schrankund einen Lederriemen auf die Handradwelle. Diese Hauptwelle treibt über einen Exenter und eine Gabelstange nach unten den CB-Greifer und den Transporteur. Durch einen Drehgriff auf der Grundplatte kann der Transporteur versenkt werden. Die Hauptwelle treibt auch die Automatic in der Armmitte sowie die Nadelstange am Armende. Die Automatic hat vier Stellungen. Diese werden durch ein weißes Stellrad welches aus dem Deckel schaut eingestellt. Die Zahlen 1 und 2 zeigen welche Seite auf der austauschbaren Stichmusterschablone abgetastet wird. Fest eingebaut ist eine Schablone für den Zick-Zack Stich und die elastische Bogennaht. Die Einstellung der Stiche ist auf dem Stellrad durch Symbole bezeichnet. Die Stichmusterschablone kann von Vorne durch die silberne Klappe ausgetauscht werden. Es gibt 5 verschiedene Musterscheiben mit je 2 Stichmustern. So kann die Gritzi 13 Stiche erzeugen. Weiterhin hat sie 3 Nadelpositionen R M L, kann den Zick-Zack und die Nutz- und Zierstiche bis 5mm Breite und 4mm Länge Vorwärts und Rückwärts. Die Maschine hat einen verstellbaren Füsschendruck über eine Schraube im Deckel und benötigt Langschaftfüsschen. Mit einem Langschaftadapter können auch SnapOn Füsschen benutzt werden. Gritzis dieser Baureihe brauchen regelmäßige Pflege durch Reinigung und Ölung. Das Nähgeräusch ist CB-Greifertypisch und wie ich finde recht leise. Die Qualität der Stiche ist hervorragend. Gritzi ist absolut keine Diva, sie nimmt Spulen vom Markenhersteller genauso wie die Plastikspulen vom TEDI. Beim Garn ist sie genauso anspruchslos. Einen Motor anbauen ist ein wenig fummelig, da die Schraublöcher nicht da sind wo es sonst üblich ist. Man muss aufpassen, dass der Stecker für das Nählicht noch passt.

Alles in Allem ist die Gritzi eine wundervolle Nähmaschine mit der eigentlich Alle (Anfänger wie Profi) klarkommen.

Liebe Grüße

Walter


Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

Kommentare 1

Anzeige: