Anzeige:

Posts by Koffernäher

    Das Nähen von Taschen und "Gemüsebeuteln" scheint Erfolge zu zeitigen. Erste Ketten bieten auf ihren Obst- und Gemüsewagen die Option für eigene Beutel an! (Deren eigene Beutel, nicht unsere eigenen Beutel. Täte mich interessieren, ob das an den Kassen zu Fragen führt.)


    Selber werde ich noch hundert Jahre brauchen, um meine Carefour - Einkaufstaschen aufzubrauchen, bin aber verschiedentlich schon auf die Henkel-Problematik gestoßen.


    Bisher habe ich es mit einfachen Windmühlenmustern gemacht und wenn da nicht ...

    Sonnenschirme, Windmühlen... Windmills? Of your Mind? Gabs da nüch mal einen monstertollen - und zu recht berühmten - Film? Natürlich. Steve McQueen. Und wg. Faye Dunaway erinnert sich diesmal niemand an irgendein Auto.


    Ich vermute, es geht hier um die Sorge des Eigentümers, man würde metertiefe Löcher bohren und damit die Außenhülle - wie auch immer das konkret funktioniert - verletzen.

    Und dann dränge Feuchtigkeit in die Außenwand ein und dat Ding würde weggammeln.

    Und deswegen verbietet er es vorsichtshalber komplett.

    Aha. Außenwände dürfen weder auf der Innenseite, noch auf der Außenseite

    Innenliegende Wände hingegen auf beiden Seiten. Wobei das immer Innenseiten sind..


    An die Decke wollte ich sie nicht hängen, weil sie dann verhältnismäßig viel Raum einnimmt - und der Raum ist nicht groß. Wegen der Raumgröße muss die Gardiene auch über dem Sofa enden. Wenn ich sie länger lasse und sie bis hinter das Sofa hänge, dann müsste das weiter in den Raum geschoben werden... Und auch dafür ist zu wenig Platz.

    Mir wäre es auch neu wenn Velux dafür ebenfalls Lösungen anbietet.

    Naja. Dann sind die Plissees für normale Fenster halt nicht von Velux, sondern von einem anderen Hersteller. Jedenfalls gibt es die Dinger, die ich früher von Veluxfenstern kannte, auch für andere Fenster. Aber ich finde sie halt nicht so schön. Außerdem sind die Dinger viel teurer als Borghild.

    Wichtig war, wie tief und wo man bohrte.

    [...]

    Mal brutal gefragt: Wie will man in einem Haus leben, in dem man nichts an die Wand machen darf? Küche? Bilder?

    Vor allem: Ins Holz reicht bei Gardinenstange eine relativ dünne Schraube. Wie ist denn die Decke des Wunderhauses autgebaut? Wenn Holz, dann kann man da gut etwas befestigen.

    Laut Mietvertrag weder Schrauben, Nägel noch Löcher in die Außenwände.

    Innenwände und Decke dürfen. Es geht um die Dichtheit der Außenwand. Das ist bei anderen Holzhäusern oft anders. Aber hier hat man - vermutlich auch aus Sparsamkeitsgründen - die Modulaußenwand eben so konstruiert.

    Quote

    Meinst du mit dem Satz nun, dass du nicht bereit bist, als Mieter 495 Euro für das Plisseedings ;) auszugeben oder findest du das Plisseedings einfach furchtbar?

    Sowohl als auch. Ich finde diese Plisseedinger einmal nicht besonders schön. Und dann sind sie auch noch teuer.

    Es ist irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Von Grund auf vermurkst. Du hast vollkommen recht! :cool:


    Ich wohne in einem prämierten Holzhaus, bei dem ich nicht in die Wände bohren / schrauben / nageln darf. Es bleiben nur Decke und Fensterrahmen (Wobei das mit dem Fensterrahmen vermutlich auch verboten ist. Ich komme vor's Kriegsgericht!).


    Ich hab mich für eine Fensterrahmen - Gardienen-Version entschieden. Was eigentlich nicht zu Borghild passt.


    Gegen die Decke spricht der mangelnde Platz. Und Fensterrahmenfenster haben immer was von Gästetoilette.


    Passend wäre ein 495,- Velux - Plisseeding. Aber wenn ich das wollte, hätte ich nicht bei IKEA gekauft.


    Zusammengefasst: wer eine Lösung hat: es gibt Pasta mit Bardolino. Suppe und Salat inklusive (Meine Minestrone ist übrigens gefälscht. Ich mache sie mit Hühnerbrühe!). Evtl. mache ich - als Beratungshonorar - auch noch ein Tiramisu.


    Aperitif vorneweg und einen Amaretto in den Espresso erwähne ich erst gar nicht.

Anzeige: