• Die durch das Übereinanderlegen des Stoffes entstehende Kante nennt man Stoffbruch. An den Stoffbruch wird meistens die vordere/rückwärtige Mitte von symmetrischen Schnitten gelegt. Dadurch erhält man durch den Zuschnitt ein komplettes Teil ohne mittlere Naht.

    Stb ist die Abkürzung für Stoffbruch.


    Man schneidet im Stoffbruch, um zwei gegengleiche Teile zu erhalten, wie Hosenbeine oder Ärmel.


    Man legt Schnittteile an den Stoffbruch, um ein Teil ohne Naht zu erhalten.


    Verfasser: sandra, 01.11.2012, ergänzt Annette Be, 10.11.2012, überarbeitet 11.05.2019

Share

Anzeige: