Erfahrungen mit Inktense- Stiften zum Stoff verzieren?

  • Hallo in die Runde,


    irgendwo im Netz bin ich über diese Inktense-Stifte (von Derwent) gestolpert, die wie Buntstifte aussehen, wie Aquarellstifte funktionieren, aber angeblich andere Pigmente haben sollen und (möglicherweise) nach dem Vermalen mit Wasser und Trocknen auch waschbar sein sollen.


    So ganz schlau werde ich alledings nicht aus dem, was ich gelesen habe.


    Hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

    Sind die waschfest? Braucht man ein "Malmedium" - und wozu? zum Fixieren, oder damit die Farbe nicht verläuft?


    Und sind die wirklich so toll, wie angepriesen?


    (Fühle mich gerade leicht angefixt, habe aber bei Licht betrachtet genug kreatives Spielzeug im Haus .... )

  • Ich nutze die Inktense Stifte für tinted embroidery --- ja, man kann sie mit Wasser mischen, entweder man malt direkt mit dem Stift auf den Stoff und pinselt dann mit einem nassen Pinsel in Aquarell-Technik drüber, man kann aber auch nur bemalen und die kräftige Farbe stehen lassen. Sie sollen nach dem Trocknen wasserfest sein sollen - ich bügle aber eh meistens drüber, und dann kann man auch schon keine Farbe mehr "verwischen"/verwaschen.


    Die grauen bzw. Farblos-Stifte sind wirklich zum Fixieren, sonst würde die Farbe bei sehr viel Feuchtigkeit weiterlaufen, halt wie beim Aquarellieren.


    Kreativ

    Kreativ

    Liane


    Ich finde sie wirklich toll, mache aber, wie mit allem "Spielzeug", ;) doch zu wenig damit.


    Grüßle

    Liane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach wie schön, das eröffnet ja wieder ganz neue Dimensionen. Mein Tag braucht definitiv mehr Stunden :skeptisch:

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, fixieren mit Bügeln geht ja auch mit den anderen Stoffmal-Stiften.

    Ich habe auch ein "missgesticktes" Teil gewaschen, aber ich weiß jetzt nicht mehr, wie lange die Farbe drauf war bzw. wie lange sie getrocknet hatte. Aber es hat sich nichts aufgelöst oder verfärbt.


    Man kann auch mit kleineren Projekten, z.B. AMCs, das Colorieren "üben".

    Schon juckt es wieder in den Fingern.... vielleicht ein paar Osterkärtchen ???


    Grüßle

    Liane

  • Quote

    AMCs

    ...und das ist was?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auch ich hab die Stifte und eine Muschel statt in vielen Farben nur weiß gestickt und angemalt. Funtioiert gut. Allerdings muss man beim Verlaufen lassen aufpassen. Etwas Erfahrung beim Aquarellieren schadet nicht.😉


    Allerdings hab ich die Probe noch nicht gewaschen, ich denke für häufige Wäsche eignet es sich weniger. Die offiziellen Beispiele sind ja auch Tragetaschen, Mäppchen, Käppis und ähnliches.

    Brave Mädchen kommen in den Himmel, freche überall hin ....;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Gedanken.


    Ich habe jetzt aus schlichter Neugier mal einige alte Farben aus meinen langjährig angesammelten Vorräten herausgekramt und einfach ausprobiert, was passiert, wenn man sie auf Stoff malt, bügelt und wäscht.

    Mit von der Partie waren unter anderem Wachsmalkreiden, wasservermalbare Buntstifte und Aquarellfarben im Napf.

    Fazit: Karten, Beutel und andere Sachen, die eher nicht, oder nur von Hand, gewaschen werden, kann ich auch mit meinen vorhandenen Farben verschönern.

    Da habe ich welche, die sich recht ähnlich wie Inktense verhalten. Es macht also keinen Sinn, neue Farben zu kaufen.

    Jedenfalls habe ich gerade große Lust, hier weiter zu experimentieren, aber wie so oft stehen im Leben 1.0 andere Dinge Schlange.

    Ich bin selbst gespannt, ob ich diesen Faden weiter verfolge. :)


    Meine Farbexperimente habe ich auf meinem Blog genauer beschrieben. (Hier)

  • Dein Artikel ist suuuupergut!!!

    Noch eines: die Farben -Inktense - werden nach dem Trocknen sehr viel heller. Das hat mich gestern fast zerbröselt, weil ich da natürlich nicht das erreichte, was ich an Farbabstufungen wollte. Und der Stoff war sehr dünn, also musste der Nachmalpinsel schon fast wieder trocken sein. Das Abstreif-Küchenpapier war hinterher nasser als der Pinsel :D

    Fazit: man weiß, wie es geht, sollte aber trotzdem nach langer Zeit mal wieder "an"üben.


    Grüßle

    Liane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Obwohl da so ein schönes "erldigt-Häkchen" am Beitrag hängt (hach - ist das schön, wenn etwas so erledigt ist, dass man einen Haken setzen kann!!!), hole ich den Beitrag nochmal hoch.


    Inzwischen habe ich noch ein bisschen mehr gemalt und auf meinem Blog geschrieben:


    Teil 2: Aquarellfarben und Wachsmalkreiden (ohne tolle sehenswerte Projekte)

    Teil 3: Buntstifte


    DSC_7565.jpg

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]