Juki DX7 vs. Janome MC 6700p

  • hast du die Spannung sauber gemacht?

    Ich nehme immer eine Feder, klappt gut damit.

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es fühlt sich eigentlich normal an, wenn ich kurz vorm Einfädeln der Nadel am Faden ziehe. Wie bei der JANOME würde ich sagen. Etwas Spannung/Widerstand ist drauf. Aber nicht zu sehr - mein Eindruck. Ich hoffe, er täuscht mich nicht.


    Da fällt mir noch was ein: Die Fadenspannung hatte ich beim Jerseynähen auf die letzte Stufe runtergesetzt, weil deutlich der Unterfaden oben zu sehen war. Danach war es gut. Aber weiter hätte ich nicht regulieren können.

    Die Fadenspannung auf Auto sollte fürs normale Jersey nähen eigentlich passen. Es klingt auch nicht so, als würdest Du falsch einfädeln, sonst hättest Du die Probleme nicht nur gelegentlich. Ich würde die mal zum Händler schaffen und checken lassen, bevor Du noch mehr Zeit damit verbringst.

    Wie gesagt, bei der Juki die ich verkauft habe war dann die Nadelstange minimal verstellt, und die war frisch ab Service, wird also irgendwann zwischendurch beim unbedachten Nähen passiert sein, einmal zuviel am Stoff gezogen oder über nen Hubbel genäht wo die Nadel sich verschiebt oder so... Wir haben auch ewig rumgedoktert und sind nicht drauf gekommen.

  • Ich nähe Jersey mit Auto-Fadenspannung, da muss gar nichts verstellt werden, nur den NFD setze ich etwas runter.

    Ist der Unterfaden richtig eingefädelt?

    Hab ich am Anfang auch gemacht, aber die Oberfadenspannung war nunmal zu hoch. Was soll ich sonst machen, um das zu verbessern außer die Fadenspannung zu verringern?


    Ich habe mir die Anleitung zum Faden führen und einfädeln mehrmals vorgenommen. Hab mir auch Videos im Internet angeschaut, damit ich nichts falsch verstehe. Den Oberfaden fädelt man an der Juki etwas anders ein als an der JANOME DC7100, der Unterfaden ist ziemlich genauso einzufädeln. Und das hab ich immer richtig gemacht. Ich hab es trotzdem kontrolliert. Man weiß ja nie. Vor allem zweifelt man irgendwann an sich selbst.


    julischka11 Das macht mir jetzt etwas Mut. Ich habe heute den ganzen Tag mit dem Nähpark korrespondiert, unendlich viele Fotos geschickt, aber dort ist man scheinbar auch ratlos. Nun ist dort mittlerweile Feierabend, Wochenende und ich muss mich gedulden, bis es Montag weitergeht. Ich werde Montag fragen, ob ich die Maschine einschicken darf. Falls es so etwas wie eine minimal verbogene Nadelstange sein soll, sieht man es auf dem Foto vermutlich nicht.


    Machi Wie oft machst du die Spannung sauber? Das ist mir neu. Bei der JANOME hab ich da nie was sauber gemacht, hab es auch nicht gelesen, dass man das soll. Aber ich befasse mich damit. Man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mir fällt spontan noch ein, ob die Spannung beim Unterfaden zu stark sein könnte? Fehler beim einfädeln zum Spulen oder so?

    Kenne das auch nicht, dass man die Spannung verstellen muss bei den Standard-Stichen...

    Ansonsten ist es vielleicht wirklich ein Defekt 🤔

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das hatte ich auch hier im Forum gesehen.

    Dort erklärt Matthias wie er es macht...ab ca Minute 4:44 evtl hilft dir das auch etwas weiter bei der Spannung sauber machen.

    Viele Grüße


    Machi

  • Danke Machi !


    MissPiggy Der Gedanke kam mir auch schon. Aber ich ändere nichts an der Unterfadenspannung. Ich will nichts riskieren, solange eine Rückgabe nicht ausgeschlossen ist innerhalb des 6-wöchigen Testzeitraums.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde sie dann wohl einschicken, wenn alles richtig eingefädelt und eingestellt ist, liegt der Fehler an der Maschine. Ärgerlich grad wenn sie neu ist und man alles aufschieben muss.

    -----------------------------
    LG
    Karin

  • Sorry, missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, vielleicht ist dir beim Aufspulen der Unterfadenspulen ein Fehler passiert? Beim einfädeln eine Öse zuviel/zuwenig oder so...

    An der Unterfadenspannung selbst würde ich in diesem Falle auch nichts verstellen.


    PS: bzw. welche Spulen verwendest Du? Falls die von Deiner alten Maschine sind, passen sie evt. nicht perfekt auf die Juki...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • PS: bzw. welche Spulen verwendest Du? Falls die von Deiner alten Maschine sind, passen sie evt. nicht perfekt auf die Juki...

    Nach extra Rücksprache mit dem Nähpark meine alten Spulen plus neu bestellte, die absolut identisch sind.


    Ich bin jetzt gerade sooooo froh, dass ich in einer emotionalen Anwandlung die Inzahlungnahme meiner JANOME rückgängig gemacht habe. Alles klar gemacht, Telefon aufgelegt und schon bin ich in Tränen ausgebrochen. Einen Tag später habe ich erneut angerufen und die Inzahlungnahme storniert. Weggeschickt hab ich sie trotzdem - zur Wartung. Nächste Woche kommt sie wieder. Meine Jersey-Nähprojekte leg ich zwar erstmal auf Eis, aber das meiste, was sonst ansteht, kann meine JANOME auch. Wenigstens sieht mein Mann jetzt, dass eine Zweitmaschine als Ersatz nicht verkehrt ist und wir finden einen "Parkplatz" für sie.

  • Quote

    Wenigstens sieht mein Mann jetzt, dass eine Zweitmaschine als Ersatz nicht verkehrt ist und wir finden einen "Parkplatz" für sie.

    Für eine Ersatzmaschine (die man auch braucht, unbedingt) ist immer noch ein Plätzchen frei. :daumen:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    das tut mir so Leid für dich, weil ich weiß , wie man verzweifeln kann.
    Aber ich denke, wenn Du sie einschicken kannst wird sich auch eine Lösung finden.
    Dass sich der Faden aufribbelt, kann doch eigentlich nicht an der Fadenspannung liegen:/
    Und ich bin der Meinung , dass das Einfädeln der Juki so selbsterklärend ist , dass fast nichts schief laufen kann. Vor allem, da Du ja näherfahren bist.

    Grüße - Dagmar


    *Ein Leben ohne Nähmaschine ist möglich aber definitiv sinnlos*

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]