Anzeige:

Knopflöcher mit der Stickmaschine

  • Guten Tag in die Stickrunde,


    ich habe schon mehrfach im I-Netz den Hinweis gefunden, dass Knopflöcher auch mit der Stickmaschine gearbeitet werden können. Ich kann mir nicht recht vorstellen wie das geht. Die Suchfunktion hier habe ich auch schon ohne rechtes Ergebnis bemüht.


    Hat jemand hier damit Erfahrung? Auf meiner To-Sew-Liste steht zwar „Knopflöcher üben“, aber vielleicht wäre die Stickmaschine ja auch eine Möglichkeit, schöne Knopflöcher zu erhalten.


    Ich habe seit kurzem eine Janome Memory Craft 500 E, aber Knopflochdateien scheinen nicht im eingebauten Speicher zu sein - oder ich habe sie nicht als solche erkannt. Kann ich Dateien dafür kaufen oder selbst erstellen?


    Über einen Hinweis würde ich mich sehr freuen.


    Danke, Inge

  • Anzeige:
  • Ich habe in die Suchmaschine nur "Knopfloch stickdatei freebie" eingegeben und als erstes dies erhalten https://www.huups.de/4987/freebie-knopfloch

    Nicht von "derzeit nicht erhältlich" irritieren lassen, sondern den Anweisungen im großen Kasten darunter folgen! Man kann sich damit eine Zip-Datei herunterladen und darin das passende Format wählen. Es ist ein Knopfloch mit je 3 Sternchen oben und unten, die man natürlich auch weglassen kann, wenn man sie nicht möchte.

  • Das geht bei einigen Maschinen auch ohne extra Stickmuster.

    https://www.naehratgeber.de/ge…pfaff-creative-icon-7204/

    Die Pfaff Creative Icon kann die Knopflöcher im Stickmodus sogar so bearbeiten wie im Nähmodus.

    Die neueren Berninas, also die 570, 590, 790 können das auch. Ich weiß jetzt grad nicht alle Modelle, aber das kann man unter anderem auch im Simulator testen. Eigentlich kann es jede Stickmaschine, die Nähstiche im Stickmodus aufrufen kann, mal mehr oder weniger komfortabel.

    Ich mach das sehr gern, vor allem bei Jeans. Durch den dicken Bund hatte ich immer Probleme mit den Automatikknopflöchern und einem symmetrischen Augenknopfloch.


    Bei reinen Stickmaschinen besteht leider nicht die Möglichkeit, über den Nähmusterspeicher zu gehen. Dann könnte man die aber auch selbst erstellen, man weiß ja vom Nähen, wie ein Knopfloch aufgebaut ist und zumindest das Standardknopfloch ist ja ziemlich einfach.


    Wenn ich mich recht erinnere (ich kann das grad nicht nachprüfen), kann man mit der Bernina Software Knopflöcher erstellen, da sind schon acht fertige enthalten. Du könntest dir die Testversion runterladen und es mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Tanja


    Redakteurin beim Nähratgeber

    Einmal editiert, zuletzt von Tanja711 ()

  • Genau wie Tanja sticke ich an "knubbeligen Stellen" wie Hosenbund, Kragensteg u.ä. gerne das Knopfloch. Die Automatikschlitten machen auch mit zusätzlicher Führung immer Ärger, wenn es auf die Naht zugeht und beim Augenknopfloch kann man auch nicht mal eben drehen. Ich programmiere die Knopflöcher mit der V8 Software. Da habe ich die Auswahl, die auch die Maschine hat und kann Länge und Breite eingeben. Man kann auch mehrere Knopflöcher eingeben. Bei Blusen u.ä. bin ich aber "manuell" schneller, wenn der Knopflochschlitten gut transportiert.

Anzeige: