Rüschen

  • ​Eine Rüsche ist ein aufgesetzter, gekräuselter und damit in seiner Weite reduzierter Stoffstreifen, der auch offen auf einem Kleidungstück aufgesteppt sein kann.

    Rüschen sind zum Schmücken gedacht und werden als Design Element genutzt. Eine Rüsche kann auf einem Schnittteil beginnen und enden, aber auch an den Seitennähten mit gefasst und über das ganze Schnittteil oder bspw. reihum auf einen Rock gesteppt sein.


    Der Stoffstreifen für eine Rüsche muss an den Außenkanten versäubert sein. Dazu eignet sich ein Rollsaum oder ein dicht eingestellter, schmaler Zickzackstich über die Schnittkante.


    Die Rüsche ist i.d.R. an einer Seite oder in der Mitte zum Aufsteppen gedacht. Man kann über die Reihnähte und die Steppnaht eine Blende nähen.


    Eine weitere Form der Rüsche ist eine Zickzackrüsche, die insbesondere bei der Trachtenmode eine Rolle spielt. Dazu näht man einen schmalen Schlauch, über den mit der Hand ein Zickzackstich (im Vorstich) genäht wird. Nach dem Festziehen des Fadens wird dieser in eine gerade gezwungen und er formt die spezielle Art dieser Rüsche dadurch.

Share

Anzeige: