Anzeige:

Altlasten und andere Hinterlassenschaften von Hobbyschneiderinnen

Sogar mit einer korrekten zeitlichen Zuordnung. Soweit so gut. Allerdings gibt es eine ziemliche Einschränkung. Die Artikel lagern aktuell (hoffentlich) vernünftig formatiert auf meiner Festplatte. Nun ist es eine Frage der Zeit, bis Millionen von Buchstaben in hunderte neue Tabellen einsortiert sind. Eine automatisierte Lösung dafür habe ich leider noch nicht gefunden. Aber mal schauen, vielleicht kommt mir ja in den nächsten Tagen noch ein Geistesblitz. Oder Donner und Blitz - Weihnachten steht ja vor der Tür. ;)

    Kommentare 4

    • Ui, dankedankedanke! Ich glaube, ich kann mir höchstens ansatzweise vorstellen, wie langwierig und nervig das ist...

    • Danke. Für die ganzen Stunden, die ganze Arbeit, den Frust, die Mühe, die Verzweiflung, die Tränen und den Schweiß. Ich schubse mal einen Glühsaft rüber. Mit Makrönchen.

      • Verteil die doch auf uns alle...wenn jeder 10 einordnet, müsste das zu wuppen sein.

      • Step 1: Überschrift und Schlagwörter in einer Tabelle rauspicken, nodeID dazu merken. Text in den Editor kopieren, Datum eintragen.

        Step 2: nodeID in einer SQL-Datenbank suchen, im Editor den Beitrag mit Text, Bild (Bildernummern) reinkopieren, ggf. den Verfasser erwähnen.

        Step 3: Bildnummern in einer anderen Datenbank suchen, den "echten" Namen des Bildes kopieren und im Backup suchen

        Step 4: Das Bild oder die Bilder an den Stellen im Editor einfügen, an denen die Fakenummern stehen.

        Step 5: alte vBulletin-Formatierungen entfernen.

        Step 6: Das Ding zur Prüfung speichern...


        Kennste das: "Boah, ich muss an meiner Modelleisenbahn noch das und das erledigen" - "Cool, ich mach mit!" - "Nee, lass ma!" ;) Aber Danke für das Angebot, bin diesen Monat eh unter Mindestlohn, da fällt das noch unter social work, zumal mir das seit fast einem Jahr runter den Nägeln brannte.


        PS: Falls jemand der vBulletin nutzt auf die Idee kommt, die Liste da oben stimmt: Nö. Stimmt nicht. Lediglich der zeitliche Aufwand. Wer ´ne Lösung möchte, wie man den ganzen Kram dekodiert, kann sich gern per Mail an mich wenden. Ausser einer, und der heißt nicht Heiner. ;)

    Anzeige: