Anzeige:

​Presseinformation: Bayern im Bastelfieber

(C) MPA Public Relations & Event Agentur GmbH


  • Über 150 Aussteller auf über 7000 Quadratmetern
  • Riesige Auswahl an Material, Vorführungen und Workshops
  • Handarbeits-Szene wird deutlich jünger, trendiger und vielfältiger
  • Neue Techniken und Materialien begeistern eine wachsende Zahl von DIY-Fans

(C) MPA Public Relations & Event Agentur GmbH


Schmuckzubehör, Kurzwaren, Papier und Stoffe - vom 22. bis 24. Februar 2019 öffnet die CREATIVMESSE München, Bayerns größte Messe im Bereich Do it yourself (DIY), wieder ihre Pforten. Mit über 150 Ausstellern auf über 7000 Quadratmetern hat die Messe 2018 erneut ihren Aufwärtstrend bestätigen können.


Der Spaß am Selbermachen, die Entspannung, die damit einhergeht, und die Lust auf Eigenkreationen treibt die Handarbeits-Fans an. „Ein Großteil unserer Besucher*innen ist zwischen 24 und 35 Jahre, unser Publikum deutlich jünger und trendiger als noch vor wenigen Jahren“, so die Veranstalter Petra Griebel und Thomas Gärtner von der MPA PR & Event Agentur aus München. Die Lust auf individuell und eigenhändig gestaltete schöne Werke statt Massenware von der Stange hält an. Dafür braucht es auch das passende Equipment. Die Aussteller der CREATIVMESSE bieten daher neben ausgefallenen und hochwertigen Stoffen, Strickund Häkelgarnen, Stempeln, Bändern, Papier, Pinsel, Farben, Perlen und Schmuckzubehör auch das nötige Technikequipment wie Nähmaschinen, Plotter oder Feinwerkzeuge.


Auszeit vom Alltag nehmen - Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken, Scrapbooking und mehr


Für Selbermacherinnen und ambitionierte Hobbygestalter bietet die CREATIVMESSE dank zahlreicher Workshops ein Feuerwerk an Inspiration. Alte Techniken wie Kalligraphie oder Filzen, Flechten, Encaustic, Quilten, Patchworken, Seifensieden, hochwertige Cremes selber herstellen werden vorgeführt und können ausprobiert werden. Aber auch wer Lust auf’s Experimentieren hat, gerne Neues ausprobiert, wird fündig. Sogar eine Weltpremiere kündigen die Veranstalter an: Hochwertige Glasknöpfe Made in Germany, die erstmals auf der CREATIVMESSE verkauft werden und von den Besuchern vor Ort unter Anleitung veredelt werden können.


(C) MPA Public Relations & Event Agentur GmbH


CREATIVMESSE – Markt der Phantasie mit außergewöhnlichem Sortiment


Mit Naturmaterialien wie Muscheln, Kokosnuss, Gräser, Blüten wie Froschmaul, Flammbaum, Wildlilie aus fernen Ländern lässt sich ungewöhnliche Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer zaubern. Auf die Anhänger von handgefertigten Unikaten warten Naturkosmetik, handgefertigter Designer-Schmuck, Hüte, Kleider, Accessoires für originelle Osterdeko. Schleckermäuler finden Kräuter, Gewürze und besondere Öle aber auch Utensilien wie Spritzbeutel und Tüllen für süßes Allerlei.


(C) MPA Public Relations & Event Agentur GmbH SNaumann Fotografie


Entdecken – basteln – glücklich sein heißt es z.B. bei MyTinkerbox. In den Kreativboxen, die nach Hause geliefert werden, verbergen sich Idee, Material und Anleitung für unterschiedliche Kreativprojekte. Auch die von Natascha Ochsenknecht gestaltete Box in limitierter Auflage und mit handsignierter Autogrammkarte ist auf der CREATIVMESSE erhältlich.


In die Kunst des Zentangle® und Handlettering führt die bekannte Bloggerin Ludmila Blum am Stand von Tanglekunst ein. Zentangle® - ist eine besondere Entspannungstechnik durch meditatives Zeichnen. Man erschafft kleine Kunstwerke und bewältigt dabei auch noch Stress.


Upcycling-Workshop, Strick-Treff und Glücks-Coaching – die CREATIVlounge (Stand 1-B40) macht ihrem Namen alle Ehre


Aus alt mach neu heißt es im Upcycling-Workshop. Aus vermeintlich wertlosem Müll lassen sich tolle Kunstprojekte basteln. Statt alte Schätzchen auf den Sperrmüll zu bringen bekommt man in der CREATIVlounge gute Ideen für ein zweites Leben als Lieblingsstück.


Ja, es gibt einen Glücks-Coach – und der oder besser die will die Besucher*innen in der CREATIVElounge zum Glücklichsein anleiten. Anja Plattner unterrichtet nicht nur ganze Schulklassen im Fach Glück, sondern bildet auch Pädagog*innen aus. Es wird sicher sehr bunt und schön, so ihr Versprechen.


Nach wie vor bleiben Nähen (40%) und Stricken (28%) an der Spitze der Beliebtheitsskala (Studie „Nutzungsverhalten Handarbeit“ 2/2018, Verband Initiative Handarbeit). Nicht von ungefähr sind deshalb die Plätze beim Strick-Treff der Bloggerin Joél Joél am Samstagnachmittag heiß begehrt. Einfach Strickprojekt mitbringen und bei einem gemütlichen Plausch die Nadeln klappern lassen. Die 41-jährige waschechte Münchnerin hat im Oktober 2015 ihr erstes Buch veröffentlich – Stricken – einfach, achtsam, kreativ – für die Seele. Sowohl Anfänger wie auch fortgeschrittene Stricker*innen können bei dieser Lektüre die Seele baumeln lassen, in den Achtsamkeitstexten schwelgen und ganz gemütlich und in aller Ruhe Schritt für Schritt nach Anleitungen ihr Unikat stricken.


Riesenprogramm für kreative Kids – Inspirationen für Pädagog*innen


Auch für Kinder und Jugendliche gibt es jede Menge zum Ausprobieren. Sie lernen mit Herz und Hand, der richtigen Technik und viel Fantasie in Workshops und Vorführungen eigene Kunstwerke zu gestalten. Nachwuchs-Künstler*innen malen mit Pastellkreiden, basteln farbenfrohe Glasmosaike, versuchen sich an Encaustic - dem Malen mit heißem Wachs - erproben ihre Geschicklichkeit an den ersten einfachen Schnittmustern, gießen Betonschmuck oder basteln Glücksarmbänder und individuell gestaltete Notiz- und Fotobücher. So mancher Jungdesigner entdeckt sein Talent auf der betreuten Sonderfläche „Kreative Kids“. Bereits Kinder ab 3 Jahren sind dort zum einfallsreichen Gestalten eingeladen. Im „Atelier“ werden z.B. T-Shirts fantasievoll bemalt. Rustikaler geht es in der “Waldwerkstatt“ zu. Dort wird fleißig mit Naturmaterialien gebastelt und geschnitzt.


Neuer Besucherrekord erwartet


DIY ist eine Lebenseinstellung, die auch und vor allem Selbstbestimmung und Achtsamkeit fördert. Ein Kleidungsstück, das in stundenlanger Handarbeit gefertigt wurde, oder ein reich bestücktes Tagebuch, das in 20 Jahren noch an „schöne Momente“ erinnert, erfahren dank des Selfmade-Trends eine Wertbeständigkeit, mit der die schnelllebige Industrie trotz niedrigerer Preise nicht mithalten kann. Die Fangemeinde wächst weiter. Die CREATIVMESSE darf deswegen auch dieses Jahr optimistisch mit einem Besucherrekord rechnen.


WAS, WANN, WO, WER?


CREATIVMESSE – Do it yourself!

(Veranstalter: MPA PR & Event Agentur)

http://www.creativmesse.de // https://www.facebook.com//creativmesse //

https://twitter.com/creativmesse //


Wann: 22. bis 24. Februar 2019


Wo: MOC Veranstaltungscenter München | Lilienthalallee 40 | 80939 München


Öffnungszeiten:

Freitag: 12 bis 20 Uhr

Samstag und Sonntag: 10-18 Uhr


Eintrittspreise:

Tageskarte 10€, Kinder 4-13 Jahre 5 €, Kinder und Jugendliche,

Schüler*innen/Studenten*innen und Menschen mit Behinderung* 8€,

Nachmittagskarte 6€ (Fr ab 18.00h, Sa und So ab 16.00h) Kinder bis 3 Jahren frei.

* Schüler*innen/Studenten*innen und Menschen mit Behinderung nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises

Ticketvorverkauf über EVENTIM

    Anzeige: