Anzeige:

15 Hobbyschneiderinnen gesucht zum Testen

Liebe Anne!

Vielen herzlichen Dank für die Möglichkeit, meine Ideen hier zu präsentieren und zu erklären!


Wer ist der Mensch hinter der Firma:

Jahrgang ´64, hab ich schon immer gern gewerkelt und gebastelt, bin seit bald 25 Jahren mit Design und Schnitt Vollzeit in der Modebranche tätig, als Angestellte in verschiedenen Positionen und seit langem auch als Selbstständige. Eins meiner Steckenpferde und Spezialgebiete ist: gute Passform.


Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie wichtig es fürs Wohlgefühl und damit auch fürs Selbstbewusstsein ist, ob meine Kleidung mir und zu mir passt oder nicht. Das gleiche Modell kann mich trutschelig aussehen lassen oder mir schmeicheln, je nachdem, wie es geschnitten ist.

Als "Alt-Emanze" ärgert mich, wie sehr wir Frauen über einen Kamm geschoren werden und wie sehr - nach wie vor- ein Jugend- und Schönheitswahn die Mode-Industrie und ihre Produkte prägt. Nicht nur bei der Wahl der Foto-Modelle, sondern auch bei der Kollektionserstellung.

Junge Frauen haben eine andere Figur als Frauen in den mittleren Jahren. Ich wiege fast das Gleiche wie vor 20 Jahren, hab aber- natürlich!- eine andere Taille und einen anderen Brustpunkt. Das gehört dazu, so wie die Fältchen oder graue Haare...


[ Neulich, als ich den Wochenend-workshop "mein Schnitt statt ein Schnitt" gegeben habe war ich echt betroffen, wie abfällig manche der Teilnehmerinnen, "ganz normale" Frauen, über ihren eigenen Körper sprechen wegen der paar Pölsterchen oder weil er halt nicht mehr so elastisch ist wie als Teenie. ]


Die Möglichkeiten meines Angebotes:

Früher hat ein Maßschneider mit dem Maßband die KundInnen ausgemessen und ist auch auf Haltungsbesonderheiten eingegangen, zB auf gerade oder schräge Schultern.

Durch die Fortentwicklung der Technik und mit einer speziellen Software kann ich aus zwei Digital-Fotos eure Körpermaße auslesen und in einen vorher erstellten Schnitt einrechnen lassen.

Das Ergebnis ist ein echter, individueller Maßschnitt wie früher, ohne dass wir uns je gesehen hätten.


Vorteile:

=> ihr müsst euch nicht selbst ausmessen und diese Maße einordnen in irgendwelche Bestell-Tabellen

- wer entspricht schon der Norm? Die meisten Schnitte zum Selbernähen sind – so wie fertige Konfektionskleidungsstücke- für einen (nicht existenten) Durchschnittskörper erstellt

- bei Standardschnitten wird die Größe nur nach Brustumfang und Körpergröße bestimmt

- Bei manchen Anbietern kann über verschiedene Körpergrößen und mehrere Weitenmaße (Brust, Taille, Hüfte) schon mehr Genauigkeit erreicht werden

- Aber es gibt so viele wichtige Faktoren! Bei der Oberweite z.B.: habt ihr einen breiten oder schmalen Rücken? Was für eine Körbchengröße? Wie hoch oder tief ist der Brustpunkt? Nur wenn solche Faktoren beim Schnitt berücksichtigt werden, passt er euch wirklich.

- Für ein weites Modell, Bademantel, Schlabberlook ist das natürlich unerheblich. Aber für alles nicht schlabberige ist es von grundlegender Bedeutung


Die Pläne:

Ich möchte einen Online-Shop für Schnitte aufziehen.

Spezialangebot: echte Maßschnitte zum Selbernähen.

Ich werde sicher auch Konfektionsschnitte anbieten, je nach Mode und Modell macht das Sinn. Ihr als KundInnen könnt entscheiden, ob ihr den etwas teureren individuellen Schnitt möchtet oder den "Norm"-Schnitt.

Ja, es gibt haufenweise andere (online-) Schnittanbieter. Wie gut oder eben weniger gut ihre Produkte sind, könnt ihr sicher aus eigener Erfahrung beurteilen. Meiner Meinung nach ist- was eure Schönheit betonende und mit guter Passform unterstreichende Schnitte angeht- noch sehr viel Luft nach oben...


Der Weg:

Damit dieses Projekt auch auf soliden Füssen steht, hab ich einen Mitstreiter gesucht und gefunden. Er wird sich um die Zahlen und ums Marketing kümmern, so kann ich mich auf meine Stärken konzentrieren.

Ich habe erste Probeläufe mit mehreren Hobby-Schneiderinnen gemacht, mit Oberteil- Grundschnitten und leichten Blusenschnitten.

Deren Reaktionen waren echt begeistert (...Das Nähen hat viel Freude gemacht, da der Schnitt so gut aufging. Noch nie hat ein Schnitt so gut gepasst beim Stecken. Da möchte ich keine anderen Schnitte mehr nähen...).


Zur Sicherheit, ob das, was ich verspreche und das, was ich liefern kann auch wirklich übereinstimmt, suche ich jetzt 15 Frauen für eine Bewährungs-Testgruppe. Erst nochmal Oberteile, dann auch Hosen (das wird der heikelste Teil aus Schnitt-Sicht).


Die Ziele:

Ein florierender, moderner, leicht nutzbarer Online-Shop für (Mass-)Schnitte zum Selbernähen.

Damit möchte ich euch unterstützen bei eurem wunderschönen Hobby- indem es weniger Frust gibt. ZB wegen Masstabellen verstehen und interpretieren müssen. ZB wenn erst nach dem Zuschneiden und (Probe-)Nähen klar ist, was wieder nicht passt.

Ich möchte viele "ganz normale" Frauen damit erfreuen, dass sie in ihrer wunderbaren Vielfalt wahrgenommen und individuell bedient werden.

Das Endprodukt ist nur so gut wie die Zutaten, das gilt fürs Nähen genauso wie beim Kochen...

Ich möchte dazu beitragen, dass "ganz normale" Frauen sich wohlfühlen, so wie sie sind. Nicht erst, wenn sie zwei Kilo abgenommen haben oder mehr Sport machen oder oder...indem sie sich so kleiden können, wie es ihnen steht und wie es ihren Stil entspricht.


Natürlich ist auch ein Zielaspekt, mit diesem Angebot wirtschaftlich erfolgreich zu arbeiten. Für euch erschwinglich, für mich rentabel.


Mein aktuelles Anliegen:

Ich suche für eine Test-Gruppe 15 ganz normale Frauen, bitte mit Näherfahrung. Damit bei den Probeteilen auch nachvollziehbar ist, ob mein Schnitt stimmt und es sich nicht um Zuschneide- oder Nähungenauigkeiten handelt, wenns irgendwo Falten wirft oder kneift.


Egal ob ihr zierlich seid oder besonders groß, mit kleinem Busen und üppigem Po, oder mit Bäuchlein und tieferem Brustpunkt, weil ihr Kinder geboren habt, mit schrägen oder geraden Schultern, mit hoher oder tiefer Hüfte...willkommen ist alles, was uns die Natur an Spielarten für den weiblichen Körper mitgegeben hat. Alle Varianten in allen möglichen Kombis.


Der Deal:

- ich sende eine Anleitung, wie ihr euch fotografieren sollt. Ihr macht zwei Digitalfotos, 1x profil, 1x frontal. Bekleidet zB mit Unterhemd + Strumpfhose/ Leggings/ Radlerhose. Also in enganliegender Unterkleidung.

- Ihr mailt mir die Digitalfotos. Ich lese eure Körpermaße mit meiner Software aus. Ich sende euch den Schnitt für eine "Futtertaille", das ist ein enger Oberteil-Grundschnitt (Richtung Wurstpelle), der euren Körper möglichst genau umformt.

Den Schnitt bekommt ihr als pdf zum ausdrucken am heimischen Drucker und zusammenkleben oder per Post.

- Ihr näht (innerhalb von zwei Wochen) diese Futtertaille aus einem unelastischen Stoff, zB Futter, lasst euch darin fotografieren und sendet mir die Bilder von der Anprobe.

- ich ändere die Schnitte falls erforderlich.

- ihr bekommt von mir (innerhalb einer Woche) euren persönlichen Oberteil-Grundschnitt, verwendbar zB für leichte Blusen und Tops.

zu diesem Grundschnitt gehörten als Varianten:

- eine Version mit Brustabnäher, eine mit Wiener Nähten

- Kragen mit Steg, Rundhals, V-Ausschnitt als Variante eingezeichnet

- Kurzarm und Langarm


Damit verbunden sind Kosten von 33 €.


Ihr könnt natürlich alle Bestandteile und Abläufe hier im Forum debattieren und kommentieren. Ich stehe euch auch gern im Forum Rede und Antwort, wenn es zeitlich nicht ausufert... ca 1h am Tag bekomme ich wohl hin.


......................................


Schnittpunkt
Barbara Nies

Blaugasse 9
55234 Eppelsheim

    Teilen

    Kommentare 42

    • und- das hatte ich noch nicht erwähnt, ist aber natürlich wichtig:
      Zum Datenschutz: natürlich verwende ich die Fotos nur zur Schnitterstellung, lösche sie, sobald ihr zufrieden seid mit dem Schnitt und versichere, dass niemand anders Zugriff hat. Sie werden nirgendwo anders verwendet oder veröffentlicht.
    • Liebe Interessentinnen!
      Danke an alle, die mir schon ihre Fotos geschickt haben!
      Grad macht mir die Technik einen Strich durch die Rechnung, der Plotter macht Mucken und will nicht so wie ich. Und das ausgerechnet, nachdem ich die ersten Fotos von euch gekriegt und auch gleich bearbeitet hab, sorry! Ich bitte um ein wenig Geduld, ich hoffe, das bis spätestens Mitte der Woche im Griff zu haben.
    • Hallo Barbara,
      ich habe von der Aktion leider erst heute morgen gelesen und bin interessiert. Vielleicht weiche ich nicht soo sehr von der "Norm" ab, wie andere, die hier schon geschrieben haben. Ich bin 1,65 groß, 58kg, B-Körbchen. Ich habe Taille (Größe 38), Hüfte und Po (Größe 40) , Beine eher ein bisschen zu kurz und Oberschenkel nicht superschlank, Hüfte auf einer Seite etwas höher laut Physiotherapeutin, Schultern vielleicht eher schmaler als die Norm, da passt was oft nicht! Näherfahrung hab ich, genau und ordentlich arbeiten kann ich auch. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Probenähgruppen und fände es spannend, an so einem Prozess beteiligt zu sein. Vielleicht ist es ja dazu schon zu spät, dann wünsch ich dir gutes Gelingen und Erfolg für dein Vorhaben.
      Lieben Gruß
      Andrea
    • Hallo, ich wäre auch gerne dabei. Bin 1,72m groß Konfektion ca 46/48 aber nun kommts, kurzer Oberkörper, lange Beine aussen 110cm, Bh 95 E/F, was denkst Du? Ansonsten bin ich Fachfrau in DOB, Braut und Abendmode, gebe Nähkurse, und nähe auch Bhs (nur für mich). Wenn das klappt würde ich das gerne auch für die Nähkurse nutzen. Lg Irmgard
    • noch eine Bitte an die Teilnehmerinnen, denen ich schon die Anleitung zum Fotografieren geschickt habe:
      Schreibt ihr mir in der Mail mit den Fotos bitte auch euren Namen von hier? Damit ich euch richtig zuordnen kann bzw abhaken, wer sich schon gemeldet hat? Manche haben das schon von sich aus getan, Danke!
      • Hallöchen, ich wollte nur Bescheid geben, dass ich nicht vor dem Wochenende Bilder liefern kann. Aber ich habe mir immerhin die Anleitung schon mal ausgedruckt und ein A3-Blatt organisiert. 😃
    • Hallo, ich hätte auch sehr großes Interesse in der Testgruppe dabei zu sein. Ich habe seit Anfang des Jahres fast 25kg abgenommen, so dass ich aktuell keinen passenden Schnitt mehr habe. Ich habe zusätzlich das Problem, dass bei mir alle Kaufschnitte von der Schulterbreite her gar nicht passen. Ich habe extrem schmale und abfallende Schultern. Meine Maße sind 166cm mit 66kg, BH Größe 70E.
      Kleidergröße bei Kaufkleidung meist 36 / 38 je nach Marke.

      Ich würde mich sehr freuen Teil der Testgruppe sein zu dürfen.

      Viele Grüße
      Hannah
    • ...hm, du schreibst, du suchst Frauen für eine Testgruppe, aber deine Probandinnen sollen sich mit 33€ an der Sache beteiligen ​:confused:​​​ ?
      Ich würde es seriöser finden, wenn du schreiben würdest, die ersten 15 Kundinnen bekommen ihren Maßschnitt meinetwegen zum superduper Sonderpreis von 33€ ...
      Ansonstten ist man als Testgruppenmitglied meistens in der Situation, dass man eine Aufwandsentschädigung bekommt, nicht, dass man selbst Kosten übernehmen muss ;) ....
      • Liebe Devil`s Dance!
        Danke für deine Rückmeldung... sorry for confusing...
        Tja. Richtig treffend finde ich die Formulierung mit "Kundin" halt auch nicht. Beide Versionen, deine und meine, fassen den Sachverhalt nicht eindeutig.
        Einer Kundin verkaufe ich ein Endprodukt, da ist dann alles ausgereift, vom Firmennamen über die Kalkulation bis zur Verpackung...jetzt ist es noch ein Zwischenzustand. Das Produkt selbst ist schon recht weit gediehen, es sind keine Prototypen mehr, die getestet werden, sondern es ist eine Art Sicherheitstestlauf.
        Da ich die 33€ von Anfang an klar kommuniziere, finde ich es zumindest nicht komplett unseriös...es ist ein Angebot, auf dieses Angebot kann eingegangen werden oder nicht.
        Mit anderen Testgruppen kenne ich mich nicht so aus, (hab vorher keine Testgruppen-Marktforschung eingebaut...) ich hatte für mich überlegt, welche Bedingungen sich passend anfühlen. Ist mir allerdings nachvollziehbar, daß sowas irritierend ist, wenn ihr öfter mit anderen Rahmenbedingungen zu tun habt.
    • Moin Moin Barbara, das ist ja eine Superidee. Ich nähe schon seit 20 Jahren und habe schon so mache Klamottenprojekte für die Tonne genäht. Also wäre ich gerne dabei. 164 groß, 53 Kilo, kurze Arme, kurze Taille, wenig Busen. Bin gespannt!
    • Deine Projektidee finde ich echt toll. Es ist nämlich wirklich ärgerlich, wenn man die Schnitte zuerst umständlich anpassen muss. Kürzen bzw. Verlängern ist ja noch das eine, aber wenn man sonst noch Sachen änder muss, wird es mühsam.
      Wenn du noch Platz hast, würde ich für dieses Projekt echt gern mitnähen. Gibt es denn schon einen Zeitrahmen?
      Ich bin 161 cm klein und wiege ca. 75kg. Meine grösste "Problemzone" ist wohl der Bauch. Ich habe einen klassischen Bierbauch, den man sonst von Männern kennt. Meine Brüste haben dafür die Körbchengrösse ist A-B und liegen Breit auseinander. Die Taille liegt weit oben.
      Ist es ein Problem, wenn man aus der Schweiz kommt?

      Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt, wie sich dein Projekt entwickelt.
      • Zum Zeitrahmen:
        Falls du vor Weihnachten noch zum Nähen kämst: super. Nach Weihnachten bis ca Mitta Januar: ginge auch.
        Schweiz:
        Ich glaube, das ist machbar. Habe mich noch nicht gründlich mit dem Porto auseinandergesetzt, da es sich eher um einen Maxibrief handelt als um Päckchen geht das sicher. Und/ Oder ein Teil wird als pdf verschickt und du druckst es aus.
      • Der Zeitrahmen passt gut für mich, da ich noch Urlaub nach Weihnachten habe. Und wenn der Versand digital klappt, wäre das natürlich super.
        Ich wäre also gern mit dabei.
    • Da ich noch etwas unerfahren bin freue ich mich, wenn das Projekt an den Start geht. Wenn du vielleicht mal jemanden brauchst, der nur etwas Näherfahrung hat, würde ich mich gerne zur Verfügung stellen.
      Aber erst mal freue ich mich auf tolle Schnitte, die da hoffentlich bei rauskommen.
    • Dein Vorhaben finde ich echt super. Ich habe auch keine Figur von der Stange und wenn man nicht selbst anpassen/konstruieren muss und es tatsächlich dann auch passt, dann fände ich das großartig und es ist sicher eine gute Geschäftsidee.

      Ich würde es sogar vielleicht ausprobieren wollen, nähen kann ich und direkt nach Weihnachten hätte ich dazu auch Zeit.
      Aber was meinst Du mit "Damit verbunden sind Kosten von 33 €"?

      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne
      • Liebe Susanne!
        [...Aber was meinst Du mit "Damit verbunden sind Kosten von 33 €"? ...]
        Damit meine ich: mein Angebot ist nicht der Tausch "Futtertaille nähen gegen individuellen Maßschnitt" sondern "Futtertaille nähen und 33€ zahlen gegen individuellen Maßschnitt"
        Es ist vielleicht nicht so geschickt von der Wortwahl mit "Testnäherin", anscheinend sind andere Testläufe da anders aufgebaut- mir ist noch keine passendere Formulierung eingefallen.
        Ihr bekommt ein konkretes, hochwertiges Produkt, das es bislang so am Markt nicht gibt. Und ich versuche nicht im Nachhinein, irgendwelche Kosten unterzujubeln.
        So könnt ihr frei entscheiden, ob euch mein vorgeschlagener Handel zu den Bedingungen interessiert oder nicht.

        Direkt nach Weihnachten nähen würde für mich passen, wenn du noch Interesse hast.
        Verschneite Grüße zurück von nebenan aus Rheinhessen!
        Barbara
    • Oh, ich finde die Idee toll und wäre auch gerne dabei. 1,71 groß, mit ca 74, Kilo, keine nennenswerte Taille, schmale Hüfte, großer Brustkorbumfang, aber kleine Körbchen. Ich beseitze einen Blusengrundschnitt, den ich vor Jahren mal konstruiert habe und immer wieder verwende, der ist schon mal nicht schlecht, aber deine methode klingt sehr spannend.
    • Das klingt super! Ich bin 1,54 m groß und nachdem ich bei Kaufschnitten alle Teile ausreichend gekürzt habe, habe ich meist schon keine Lust mehr, obwohl dann die Arbeit erst richtig anfängt.
      Ich bin 33, wiege ca. 52 kg und bin von vorne gesehen recht schmal (schmale Schultern und Rücken), habe aber verhältnismäßig viel Oberweite (70F/G) und ein Bäuchlein und vermutlich ein leichtes Hohlkreuz, wenn ich den Sitz meiner Kleidung so anschaue.
      Ich probiere es immer mal wieder mit etwas engeren Klamotten aus Webstoff, die dann nach vielen Änderungen so halbwegs okay sitzen ...
    • ich melde mich mal ab, bin bis morgen abend offline, frische antworten auf eure fragen erst dann!
    • Hallo, das klingt nach einem wirklich interessanten Projekt, und ich würde gerne mitmachen.
      Ich bin 178cm groß und wiege ca. 70 Kilo, so weit so gut, jetzt kommen die Probleme ;) Ich habe breite Schultern/ein breites Kreuz und wenig Brust (BH Größe 90-95 B....), meine Taille ist wenig ausgeprägt und zu weit oben, Hüften sind eher schmal.
      Habe ich die Beschreibung jetzt richtig verstanden, dass die Testnäherinnen nur die Futtertaille nähen sollen? Oder werden anschließend auch Modelle vom fertigen Schnitt benötigt?
      Von einer schlichten Bluse mit Wiener Nähten träume ich schon lange, aber wegen meiner (Nicht-)Taille wurde ich bisher nicht fündig.
      • Liebe Evliya! Danke für dein Int eresse. Die Testnäherinnen nähen zuerst die Futtertaille. Das brauche ich als Sicherheits-Check.
        Mit dieser Sicherheit/ Kontrolle mache ich den Modellschnitt, der braucht nicht mehr gecheckt zu werden, der passt. So ist der Plan...Wann wie woraus ihr den näht und verwertet ist dann euch überlassen. Natürlich freu ich mich über Fotos von euch in tollen Teilen, aber das ist dann der Bonus-Track...
    • Ich bin 1,74 m groß, habe eine proppere Sanduhrfigur mit einem ordentlichen Vorbau. Ich bin seit 1 1/2 Jahren dabei, mir einen Oberteilgrundschnitt anzufertigen und verweifel momentan an den Armlöchern und der Armkugel, daher liegt das Projekt zurzeit auf Eis. Ich würde gerne wieder mehr Blusen tragen, aber durch meinen großen Vorbau (85E) und meinen schmalen Rücken mit Hohlkreuz passen keine Kaufblusen. Daher trage ich pragmatischerweise eher Shirts und Jeans.
      • Danke dir! Genau um solche Beispiele geht es mir.
        [...Daher trage ich pragmatischerweise eher Shirts und Jeans...] wie so viele andere. Schaun wir mal, was wir für dich hinkriegen!
    • Ich möchte ebenfalls gerne mitmachen. Ich habe als Teenager mit dem Nähen angefangen. Ich nähe querbeet - Taschen, Deko- aber hauptsächlich Kleidung alle Art. Ich bekomme zwar Kaufkleidung,(außer Kleider u Blusen) muss aber leider immer Kompromisse in der Passform Form machen. Ich bin groß, schlank/ dünn, hab aber Oberweite, ein breites Kreuz und einen langen Rücken. Brustabnäher sitzen immer an der falschen Stelle. Ärmel sind meist zu kurz und/oder zu eng im Schulterbereich, taillierte Sachen sitzen zu hoch.etc
      Seitdem ich die HS kennengelernt habe, bin ich quasi dauernd mit dem dem Anpasssen von Kaufschnitten an meine Figur beschäftigt.
      Ich würde mich freuen, wenn ich bei dem Projekt mitmachen könnte.
      (Genaue Maße per PN)

      Viele Grüße
    • Ich hab das hier im Forum schon so oft geschrieben, ich habe damit kein Problem: Ich bin 1,69m (vlt. inzwischen schon auf 1,68m geschrumpft) und bringe zZt. 75 kg auf die Waage. Kurz beschrieben: Birne mit Vorbau ;) ...
      BH´s trage ich, je nach Modell, zwischen 75H und 80G. Dazu gesellen sich schmale, kleine Schultern, womit meine Problemstelle bei Kaufschnitten und gekaufter Ware auch schon geklärt wäre: sind die Sachen weit genug für den Brustumfang, passt die Schulter so gar nicht und der Armausstich ist zu groß/zu lang. Der Ärmel stukt am Oberarm, wenn ich die Arme hebe, zerrt es das ganze Oberteil hoch, welches dann gern an der Brust hängen bleibt ... grrrr.
      Also mache ich eine FBA, ändere die Schultern, verkleinere den Armausstich ... und versuche die Ärmelkugel anzupassen ... usw usf... Probeteile, Probeteile, Probeteile ... und gerade die Ärmelkonstruktion finde ich sehr herausfordernd.
      LG, Steffi
      • Danke! Ja, das hört sich genau passend an für dieses Projekt!
    • Ach wie toll, schon 3 Interessentinnen!
      Was ich in meinem ausführlichen Text ganz vergessen hab: verratet ihr mir auch ein bisschen was zu eurer Figur? Wenn sich nachher lauter grosse dürre Frauen melden, ist das auch interessant, ne Mischung von verschiedenen Figuren wär mir aber noch lieber...
      Falls euch das hier zu öffentlich ist, gern auch als PN an Barba Ann N = Barbara
      Ich bin übrigens 168cm gross und wiege ca 62kg. Mir sind zB immer die Ärmel zu lang, ich hab ein Hohlkreuz, deshalb näh ich an Hosen hinten immer was weg. Mein Busen passt in enge Kaufmode seltenst rein, vom Styling mag ich junge, sportliche Sachen, da sitzt der Brustabnäher dann schon mal gern 10cm zu weit oben...
    • Hallo Barbara, das System klingt sehr interessant und ich würde es zu gern testen! Ich patche und quilte zwar auch, nähe aber hauptsächlich Kleidung, querbeet: von Dessous bis Herrenhemden, in erster Linie mit meinem Geradnäher. Ich interessiere mich selber für Schnittechnik und habe schon einen Oberteil- und Rockgrundschnitt. Für einen Hobbyschneider ist das aber ein langwieriger Weg, den ich zwar gerne gehe und weitergehen werde, dazu macht es zuviel Spaß, aber ich bin noch nicht so weit dass ich mir ebenmal das gewünschte Kleid oder die schöne Bluse daraus konstruieren kann. Weshalb ich dann im Moment doch wieder auf Kaufschnitte zurückgreife, bei denen ohne umfangreiche Änderungen aber auch nichts geht (was übrigens der Grund für mich war mit den eigenen Grundschnitten zu starten).
      Dein System klingt: paradiesisch ;)

      So, Bewerbungsschreiben zu Ende... würde mich freuen von Dir zu hören!

      LG, Steffi
    • Spannend.
      Ich möchte gerne mitmachen. Nähe seit 12 Jahren fast täglich. Am liebsten Bekleidung, für klein und groß.

      Viele Grüße
      • Ich bin 1,68m und habe ca 80 Kilo. Leider hat sich nach einem Gewichtsverlust nur meine Hüfte und Taille reduziert. Meine schon immer größere Oberweite ist leider kaum verändert. Ich brauche in Oberbekleidung immer 2 Größen mehr.
        VG
    • Das klingt klasse. Bis wann möchtest du denn den Test abgeschlossen haben? Ich würde gerne mitmachen, aber wenn du das noch dieses Jahr abschließen möchtest, wird mir persönlich das zu knapp. Ich habe unter der Woche kaum Zeit zum Nähen und müsste mich dann ganz schön sputen.
      • Liebe Lotos.bluete! Ich weiss, wir stehen kurz vor Advent und dem vorweihnachtlichen Zusatztreiben, das ist nicht ideal vom timing...
        Wenn wir vor Weihnachten die Testgruppe zusammen haben und ihr es schafft, die Fotos zu machen und mir zu schicken find ich das schon super. Manche kriegen das mit dem Musterteil vielleicht auch bis Jahresende hin- wenn ein Teil von euch erst Anfang Januar näht passt das auch für mich.
      • Antwort wurde neu eingestellt, da ich irrtümlich im falschen Kommentarfeld geantwortet habe. Sorry
      • Hallo und guten Morgen, liebe Barbe Ann N. Auch ich würde gerne mitmachen ! Ich bin 162cm groß, wiege 78 Kilo, Körbchengröße 95 D , schmale Schultern, schmaler Po und schlanke Beine, aber habe einen
        "Schwangerschaftsbauch". Wenn es mir durch Deine Hilfe gelingen würde, endlich einen Grundschnitt zu erhalten, der es mir erlaubt auch ohne Besuch in den Umstandsmodenabteilungen der Kaufhäuser auszukommen, wäre ich sehr glücklich. Näherfahrungen hab ich, brauchte aber bei der Bluse mit dem Steg ein bisschen Unterstützung, da ich das bis jetzt erst einmal genäht habe. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn dieses Projekt erst 2018 starten würde. Herzliche Grüße Bestmum
      • Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich zutraue, aber ich würde das auch gerne mitmachen.
        Bin 1,75m groß, habe Hängeschultern, Hohlkreuz und ausreichend Bauch. Der Brustpunkt ist auch nicht da, wo die Modeindustrie ihn gerne hätte. Gerade die Schnitte mit den Teilungsnähten vorne sitzen garantiert nie. Einfache Schnitte (ähnlich T-Shirt) haben nie Abnäher, was zu häßlichen Falten zur Achsel hin führt. Zusätzlich scheint der Saum vorne immer zu kurz zu sein. Es sieht alles einfach nur ihhh aus.

        Einen individuellen Hosenschnitt habe ich mir schon erstellt. Nach mindestens 20 Probehosen ist es mir gelungen. Mit einem Oberteil habe ich das noch nicht geschafft.
      • @Bestmum: die Futtertaille hat gar keinen Kragen, einfach nur einen runden Halsausschnitt. Ob du nachher bei deinem Modellschnitt die Version mit Kragen verwendest oder Rundhals/ V-Ausschnitt kannst du dir ja aussuchen bzw dich schrittweise herantasten...
        @Hannekanne: [...ob ich mir das wirklich zutraue...)
        was lässt dich denn zögern?
    Anzeige: