Muster: Swirlagon Socks von Kirsten Hall - Sockmadness Runde 6

Garn: Drops Nord

Nadel: 2,25


Das ist jetzt mal was ganz anderes: Die Socke wird aus Fünf- und Sechsecken zusammengesetzt. Dafür werden die Maschen provisorisch angeschlagen und dann Sechsecke angestrickt. Die Fünfecke sind nur im Bereich der Ferse zu finden.

Was für ein Spaß!^^

Comments 8

  • Ach, das könnte man so lassen und als Seestern ins Badezimmer legen, so hübsch ist das. :)

    • Gute Idee eiegntlich. :D

      Ich hoffe, die Socken werden aber auch hübsch. Obwohl ich jetzt noch nicht viel zum Stricken kam, bin ich jetzt immerhin beim Schaft der ersten Socke.

    • Ich denke, mein Baby würde den "Seestern" zum Befingern echt lieben. So eine interessante Form. :)

    • Dazu habe ich noch ein Paar Sechsecke angestrickt, einige genauso und einige, die mehr eine Stern-Form haben. Die würden sich auch gut anfassen, haben ja auch unterschiedliche Strukturen, mit links und rechts gestrickten Teilen und dem Knubbel in der Mitte. :)

    • Ja, da hast du bestimmt recht. :)

    • Der Seestern ist ja sehr einfach gestrickt: Maschen anschlagen in einer Anzahl die durch 5 teilbar ist, hier sind es 55, dann mit Markierern in 5 gleich große Teile aufteilen (hier jew. 11M) dabei re str - dann glatt rechts und die letzten 2 M vorm Markierer re zus str. und wiederholen. Jede dritte Runde ist eine Zwischenrunde: Da finden die Abnahmen auch statt, es wird aber zwischen 1. und 2. Masche eine Masche aufgenommen. Und das ganze geht weiter bis nur noch 2 M zwischen zwei Markierern sind. Dann wie bei einer Sockenspitze den Faden abschneiden und 2x durch alle M führen (mit einer Wollnadel) nach links durchs Loch ziehen und ordentlich fest zuziehen, vernähen, fertig!

Anzeige: