Anzeige:

Posts by akobu

    Hallo seit kurzem gibt es eine neue Nähma von W6 die W6 N 2800 exklusive ist eine Computernähmaschine der Standardklasse mit horizontalem Greifersystem. Sie ist elegant, kompakt, sehr kraftvoll und kreativ durchdacht in jedem Punkt.

    vom Anwender frei wählbare Nadelstop-Position oben / unten

    200 Nähprogramme mit 3 Schnellübersichtstabellen, frei herausziehbar

    eingebauter Nadeleinfädler; ermöglicht ein schnelles und einfaches Einfädeln der Nadel

    Multi-LED-Anzeige

    9 automatische Knopflochvarianten, davon ein manuell einspeicherbares Knopfloch

    Knopfanähprogramm

    Freihand-Monogramm und Stickereien möglich (Optionaler Stickfuß erforderlich)

    Blindstiche und Stopfprogramme

    viele Abkettelstiche für Jersey und auch die rundgenähte Overlocknaht

    Patchen, Quilten, Freihandquilten

    Antik-, Nostalgie-, Satin- sowie Dekorationsstiche

    Buchstaben in Klein- und Großschrift und Zahlen

    Nähgeschwindigkeit stufenlos regelbar

    100% klemmfreier Umlaufgreifer

    7 mm Stichbreite für optimale Nähergebnisse

    Freiarm – zum Umnähen von Ärmeln und Hosenbeinen

    Nähen mit der Zwillingsnadel möglich


    Das sind die Aussagen von W6 und genau das teste ich nun in meiner Schule, es dürfen Anfänger und Semiprofis daran nähen.

    P1120151.JPG

    Was als erstes auffällt das wirklich riesige Anleitungheft.

    P1120153.JPG

    An der Näma gibt es ein großes Display über welches die Näma Stiche ausgewählt werden. Dann gibt es eine stabile pvc Hülle und natürlich Fußpedal und Kabel.

    P1120154.JPG

    Wenn man das Teilefach abzieht kommt sofort eine Metallstange in den Blich an dieser ist eine Füßchen angebracht mit welchem man die Höhe ausgleichen kann. Da ich oft eine Schneidmatte unter der Näma liegen habe eine wirklich gut Idee.


    Als Zubehör finde ich

    Standard Zickzackfuß, an der Maschine angesetzt

    Reißverschluß-Fuß

    Satinstichfuß / Applikationsfuß, Blindstichfuß

    Knopflochschiene, Knopfannähfuß

    4 Kunststoffspulen, Ersatz-Nadelsortiment, Standard Webware 80-90

    Schraubendreher, Trennmesser, 2. Garnrollenstift

    Zusätzlich gibt es noch eine 2te Knopflochschiene für richtig lange (5cm) Knöpfe dafür danke ich Hr. Vogt sehr.

    P1120155.JPG

    Aber ich möchte das, dass Ding auch gerade stehen bleibt und nicht umfällt oder

    wenn man es eingepackt wie ein Akkordeon zusammen drücken kann um Platz zu sparen.

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch, Du möchtest das das Teil "Steht und nicht umfällt" und es soll "sich fallten lassen" oder es soll sich nicht falten lassen? Ich denke sowohl als auch wird es nicht geben sonder nur entweder es "Steht" oder es läßt sich "zusammen klappen" Willst Du dort Magnesiumpulver rein tun? dann ist es doch auch ein Vorratsbehälter oder füllst du da ständig hin und her? Wenn es stehen soll würde ich mit Decovil arbeiten und mit Style-Vil beide ist waschbar.

    Also ich ziehe mir tatsächlich mit der Hand und Nadel/ Faden einen Faden ein Ärmel einhalten.jpg und zwar fange ich so an.

    Ärmelnaht und Seitennaht schließen, dann stecke ich mit den Ärmel an den Punkten fest, Seitenaht, Schulternaht und dort wo ich Passpunkte habe. Im besten Fall gibt es diese dort wo ich den roten und gelben Pfeil habe. Wenn ich dann merke das ich zuviel Weite habe, nehme ich einen dünnen Faden (ich hasse Reihgarn) , da ich im Ärmel an der Seitennaht anfange den Ärmel einzunähen, fange ich an dem Punkt der oberhalb liegt (roten oder gelber Pfeil) an in dem ich Ärmel und Oberteil zusammen nähe mit der Hand gut vernähen! Dann nähe ich im Ärmel und nur dort mit einer Stichlänge von 0,5cm bis zum Schulterpunkt eine Faden ein. Jetzt ziehe ich den Faden solange zusammen bis die Strecke an das Oberteil passt (Schulternaht) dort vernähe ich die zwei Lagen Ärmel+Oberteil gut. Dann nähe ich weiter nur im Ärmel wie vorher bis zum nächsten Passpunkt, ziehe den Faden bis die Strecke passt vernähe wieder Oberteil und Ärmel gut. Verteile die Weite solange bis keine Fältchen mehr sichtbar sind. Manchmal heißt es das unter dem Arm die Ärmelweite gezogen werden soll das mache ich nie, die liegt immer 1:1 auf dem Oberteil. Wenn ich es mit mit viel "Mehrweite " zu tun habe ziehe ich schon mal einen zweiten Faden ein und nähe zwischen den Fäden dann den Ärmel ein.

    Wenn ich die Weite nicht verteilt bekomme, nähe ich den Ärmel auch schon mal enger. Wenn ein Designer beim Schnittmuster erstellen von einer weichen Wolle ausgeht (in der man vielllll Weite verteilen kann ) kann ich diese Weite bei einem Mantelpopeline gar nicht verteilen.

    Bei weiteren Fragen gern melden

    Ja habe ich gemacht über den "Streitpunkt" Wattenscheid habe ich das Impresum der Firma gewählt dort steht Bochum/ Wattenscheid für hattingen gibt es keine eigene WWWsite

    nach welchen Kriterien fügst Du denn zu?


    Nähmaschinen Müller war mal in Essen drin, ist jetzt nicht mehr drin, und Läden hat er in Lünen (Hauptgeschäft) und Essen (Filiale).


    Nähmaschinen Kappe in Bielefeld hast Du nicht aufgenommen?!?!

    Keine Ahnung was da passiert ist ich hatte Müller und Kappe aufgenommen, und finde Sie nun nicht wieder mach ich später neu

    Super Sache... Soll ich die Liste eventuell mal in die Landkarte übernehmen?

    hatte ich auch schon überlegt was meint Ihr? oder dafür eine seperate Karte?

    Da ich zu jedem Namen die HP als Link unterlegt habe, braucht Ihr mir keine Adressen Änderungen mitzuteilen!


    Reparatur4.pdf

    So Schreibfehler korrigiert;) Dann habe ich noch eine Spalte dazu gefügt in dieser steht der Post in welchem das Geschäft beschrieben steht. Dort könnt Ihr eventuell mehr Erfahren

    Reparatur3.pdf

    Was haltet Ihr davon eine Liste zu erstellen (oder vielleicht gibt es diese ja schon und ich bin nur zu blöd die zu finden) von Geschäften die Näma reparieren. So hier findet Ihr nun immer die aktuellste Liste

    Reparatur9.pdf

    Goggle Karte


    Näma Rauert in Emden ist leider ziemlich langsam und vergisst auch schon mal das er einen Termin hatte, da ich meine Schülerin mal nach Norden geschickt habe (dort ist er 2 x in der Woche) mußte sie mehrmals fahren. Leider auch keine gute Beratung und billig repariert er gar nicht erst.
    Näma Seeman in Leer ist so überlastet das sie nur bei Ihnen gekaufte reparieren
    Näma Petrenz kenn ich liebe ich schon so lange, wenn nicht mehr ging, ging bei Ihm immer noch was, der kam auch nach Haus für meine Industriemaschine
    Näma Bakir habe ich durch Zufall im Telefongoogel gefunden und keine Erfahrung damit

    Danke ich arbeite im Braut und Abendkleidsektor und mit Seide wenn da das Garn nicht dünn ist sieht man es sofort durch den Stoff. Außerdem rolliere ich auch damit die Säume und brauche so die Maschine nur umstellen auf Rollsaum. Damit nähe ich auch die Nähte für "französiche Näht" zusammen. Das ist meine Art zu arbeiten, keine Vorschrift aber so mache ich das seid 25 Jahren und meine Kunden finden es gut. Es geht hier nicht um Recht sondern ich dachte es war nur eine Rundumfrage

    oh hier ist ja viel los. Ich arbeite auf viele Art. Wenn ich Schnittmuster erstelle dann auf Heißsiegelpapier, das hat schon wagerechte und senkrechte Linien. Dort wird auch die Nzg nach meinen Erfahrungswerten drangezeichnet. Dann kann ich so nähen. Schnitte aus dem WWW klebe ich zusammen zeichne die Größe ab die ich brauche, die ngz zeichne ich dran oder ein. Dafür nehme Malerabdeckplane die ist fester. Schnitte aus Heften zeichne ich je nach Verwendung, 1x auf Zeitungspapier welches ich bei der Zeitung kriege (Restrolle) oder mehrfach auf Folie ab. Standartschnitte hängen auf Packpapier mit Heißsiegel beklebt im Schrank.

    hallo ich arbeite anders vei meinen Brautund Abendkleidern wenn ich Chiffon etc. Habe nehne ich meine Overlook 200er Garn, dann auf Rollsaum und einen großen Stich. Das hat den Vorteil das Flusenbabgeschnitten werden und Schrägen nicht ausgedehnt. Diesen dünnen Saum lege ich 1x nach innen um und steppe ihn fest. Ich weiss das sind 2 Schritte aber ich bin so immer noch besser als wenn ich das per Näma rollle

Anzeige: