Posts by notnadel

    Ich hab das Kleid Schnittmuster kopiert und gestern alles zugeschnitten. Das Kreisrockteil schwingt sooo hübsch :herz:


    Aber für Kapuze / Ausschnitt brauch ich > 1m Bündchen. Ich hab also Endlosbündchen versucht. Ich weiss nicht ob ich was falsch gemacht hab im letzten Schritt oder ob das bei den Dimensionen generell nicht hinhaut (35 cm Schlauch, 10 cm Kantenbreite) Aber da sind Kanten drin.

    Ich hab auch nix Anderes mehr was breit genug ist.

    Jetzt überleg ich, ob ich das auch am Schluss machen könnte, dann hätte ich noch eine kleine Chance dass es vor Urlaubsantritt Di fertig wird :/

    Ich habe vor den Ärmeln dann tatsächlich kapituliert und beschlossen, dass zum Wenden die Innenseite eh zu langweilig aussieht. Ganz abgesehen von der wulstigen Wendeöffnungsnaht. Habe also einfach ganz unkompliziert beide Lagen zusammen umgeschlagen. Und konnte gestern Pumphose und Wickeljacke überreichen.

    Finde mein Blümchenkleidstoff macht sich auch im Miniformat gut.

    Benähkinds Eltern ist gleich eine Hochzeit im September eingefallen, wo das Jäckchen super ausgeführt werden kann :) Ohne Druckknöpfe auch besonders gut zum umdrehen üben. Damit bin ich mit Baby benähen diesen Monat durch, erstmal benäh ich mich mal wieder selbst.

    jaaaa, das is ja kein Thema, aber diesmal wirds halt doppellagig, Nahtzugaben innen und wie Innenärmel und Aussenärmel zusammengenäht werden, verwirrt mich... Ich hoffe es ergibt beim Wenden plötzlich Sinn :) Ich würde mir aber auch zutrauen, das nicht zu verstehen und dann trennen zu müssen ^^

    EDIT: Muriel war schneller - und ich bin beruhigt, dass mich das nicht alleine vor ein Rätsel stellt^^

    Gestern hab ich eine Sweat-Pumphose genäht - mal mit Ösen und Hoodieband - und eine nachträgliche Knopfleiste zugeschnitten für ein Schlafanzugoberteil dessen Halsausschnitt nur noch mit Krähen über den großen Benähkindskopf passt. Ehrlich gesagt vermute ich fast, wenn ich fertig bin ist sie doch richtig rausgewachsen, aber dann hab ich das wenigstens mal versucht. Die Wickeljacke wird gefüttert, aussen Jersey, innen Sweat und ist auch halb zugeschnitten. Ich bin gespannt, beim Ärmel zusammen nähen hab ich immer noch nen Knoten im Kopf, obwohl ich die Anleitung schon mehrfach gelesen hab.

    für jetzt sind sie ja nicht ;) der nächste Herbst / Winter kommt immer irgendwann - aber ich konnte bei dem hübschen neuen Stoff doch nicht warten bis ich friere <3^^

    Am WE ist von Hitzewelle hier auch noch nicht zu reden, über 30° is hier erst ab Di wieder langsam angesagt. Nächsten So sogar immer noch wieder unter 20°.

    Ich hab gestern doch noch den Saum von Herrn notnadels Tshirt geschafft. Hab mich dann noch dem zu säumenden Shirt gewidmet und beim Halsausschnitt am Übergang zur Ärmelnaht schon wieder die letzte Zwillingsnadel zerstört. Irgendwie mögen die Dinger mich nicht^^

    Beim Grillen bei Benähkinds Eltern gestern hab ich spontan nen ausgerissenen Druckknopf wieder angebracht. Man wünscht sich mehr Langarmshirts und insgesamt in der Länge ne Größe mehr als in der Breite. Kriegt man ^^


    Fürs nächste Nähzeitfenster ist Schnitt kopieren angesagt, dann die Boxershorts.

    Ach, nix Meise, Benähkind trägt auch schon meine Herbstkollektion^^


    Zählen auch noch ggf. kältere Sommertage? Ich setz mich mal mit meinem Co-Z Dress dazu. Zumindest hat es lange Ärmel.


    Ich hab Stoff fürs Tellerrockteil und mich fürs Oberteil in Ermangelung richtig passenden Graus für schwarz obenrum entschieden. Es wird dann banaler schwarzer Jersey, dennoch muss ich dafür ne Woche auf die nächste Lieferung warten. Onlinekauf verwöhnt schon ganz schön...


    Aber das nächste WE is ohnehin wieder ziemlich nähfremd verplant.

    Wie typisch :doh::rofl:

    Ich bestelle Druckknöpfe, Ösen, wo ich schonmal dabei bin Stoff und vergesse ausgerechnet die Zange, die ja Haupt-Bestellgrund war. Mal gucken ob es die hier auch offline gibt.

    Meine letzte Eroberung is Mohnblumen-Sweat, daraus wird das Rockteil eines sewera Co-Z Dress, obwohl kein Elasthan angegeben is. Wenn es zerbeult, gibt es doch nen Reissverschluss, aber so von der Fühlprobe nach dem Waschen kommt er mir nicht so unelasthisch vor...

    Das Kleid aus noch zu findendem Stoff darf ich voraussichtlich auch Benäh-Kinds Mama nähen, da fühl ich mich voll geehrt :herz:


    Aber, damit die WIPs nicht ausufern, gelobe ich vorher mindestens eines von diesen Dingen zu erledigen:

    - Saum von Herrn notnadels T-Shirt wieder festnähen

    - RV-Schieber von Herrn notnadels Sporttasche tauschen, RV wieder festnähen

    - zugeschnittene Boxershorts für Herrn notnadel fertig nähen (ggf. breiteres Bundgummi dafür kaufen)

    - weit geratenes Burda-Shirt Säume / Ausschnitt fertig machen

    - Upcycling-Rock zusammennähen (noch rausfinden, wie ich das Rockteil anbringe / auf den richtigen Umfang kriege)


    Und ich hab eine Quelle gefunden für wenn ich noch ein ganzes Stück geübter bin - spoonflower :herzen: Wie könnte ich bloß z.B. einem Matrixcode-Kleid widerstehen... sprengt aber noch meine Meterpreis Schmerzgrenze, zumal wohl nur ganze Meter abgenommen werden können.

    Ich hab jetzt auch die Anleitung vom Co-Z Dress, da wird für Stoffe abseits von Jersey oder elastischem Sweat eine Nummer größer empfohlen. Habe da jetzt aber auch Bedenken, dass das zerbeult, wenn ich beim Anziehen auf dem Weg zu ~70cm Taille an ~90cm BU vorbei muss, Bequemlichkeitszugabe hin oder her. Schwiegermutter meint nahtverdeckter RV in ne Seitennaht. Ich warte mal bis der Stoff ankommt und ich die Dehnbarkeit einschätzen kann und messe dann das Schnittmuster aus. Wäre nämlich eigentlich genau mein Ding. Was ich so bisher an Alternativen gefunden hab, fand ich wahlweise zu schlicht, zu gerade, zu anspruchsvoll, nicht casual genug :pfeifen: Ja, noch nicht mal bei burda hab ich was gefunden^^ wobei mir vermutlich auch einfach viel die Vorstellungskraft fehlt. Ist aber auch schwierig wenn man sich einmal auf was eingeschossen hat...

    Uuuhh, also ohne Elasthan heisst zwingend, zerbeult? Hmpf, was für Kleidung macht man denn aus sowas? Ich gewinne den Eindruck, das ist eine ganz und gar unübliche Kombination. Teilsweise soll French Terry schon per definition mit Elasthan sein... Aber ich hab den Stoff in der Zwischenzeit jetzt doch bestellt, zur Not muss ich mein Benähkind damit versorgen, immerhin hab ich einen Dauerauftrag für die nächsten zwei Jahre ^^ In der Zeit sollte ich ihn sogar aufgebraucht kriegen. Womöglich is das sogar nur falsch ausgezeichnet, wenn es sowas eigentlich gar nicht gibt :/ Nee das wär dann wohl zuviel gehofft...

    Ok, forsche ich nach Webware-Schnitten und löse mich von dem Eindruck, dass ein Sweat-Kleid mit Reissverschluss irgendwie seltsam wäre.

    Testen kann ich das nich, nur bestellen ^^ Ich würde den ja blind bestellen, wenn ich mir sicher wäre, dass ich ein Schnittmuster finde. Eigentlich verwirrt mich die Vorstellung, dass das nicht dehnbar sein könnte auch. Also als Jacke oder weiten Pulli könnte ich mir den Stoff überhaupt nicht vorstellen. :/ Was macht man denn sonst so aus nicht elastischem Stretch? Ich hab nach Internetrecherche nix gefunden was die Hoffnung stützt, der Stoff wäre für den Schnitt geeignet. Wobei ich da jetzt nach Material gegangen bin, wenn French Terry herstellungsbedingt etwas dehnbar ist, könnte ich Glück haben...

    Eine Frage ans Schwarmwissen: Ich bin nach meinem ersten Jersey-Blümchenkleid auf den Geschmack gekommen, hatte auch nen weiteren Blumen-Jersey gefunden der mir zusagte, dann aber zu lange über Kombistoff nachgegrübelt - da war er alle. Ich hatte eigentlich Sewera Co-Z Dress im Auge - weit schwingendes Blumenrockteil, oben dunkel uni mit Kapuze. Anderer Stoffkandidat, gefällt mir sogar noch ein bisschen besser, aber ist French Terry, 94% BW, 6 % Polyester. Also wohl nicht stretchig. Weiss jemand ein passendes Schnittmuster für das was mir vorschwebt?

    Ja, sonst hab ich so ein Tchibo-Fake-Snap-Set. Damit komm ich eigentlich ganz passabel klar, aber für den Body unten hätte ich die zu dick gefunden. Bei der Strampler-Knopfleiste war das auch alles ganz doof aber nicht so schlimm, vielleicht war das Tool da noch nicht so labberig oder es lag daran, dass das mit zwei Lagen Bündchen dicker war als jetzt eine Lage Jersey + Wonder Dot.

    Gestern hat Herr notnadel endlich Brett und Hammer für die Jersey Druckknöpfe gefunden und ich wollte mir den Body vornehmen. Tja nun kann ich ihn vermutlich zerstückeln. Dieses labberige Werkzeug verschiebt sich gegeneinander. Diesmal hab ich nicht die Seiten vertauscht und ein paar verrutschte Zähnchen auf der Oberseite konnte ich platt hämmern, aber eines ist in der Mitte von dem Teil mit Vertiefung gelandet, das Mistding schliesst beim besten Willen nicht. Glaube, das kann auch der Gatte nicht retten. Habe dann ersatzweise noch schnell ne zweite kurze Pumphose genäht.

    Alles wieder gut angekommen, immerhin. Trotzdem ärgerlich mit dem Body. Muss wohl in ne entsprechende Zange investieren.

    Herr notnadel lässt sich glaube ich nicht verleihen :/

    Ich habe ihm gerade Boxershorts zugeschnitten. Dessous Insider, weit (John heisst das Modell). Maßtabelle sagt min. XL, passt soweit auch von der Konfektionsgröße, die meisten sind grad ein bisschen eng, XXL eher zu locker. Aber diese Schnittteile sind echt so gigantisch riesig, wir sind gespannt wie die Passform wird. Täuscht aber vielleicht auch nur. Jedenfalls, sollte das nicht passen, bin ich zuversichtlich daraus Purl Soho City Gym Shorts recyclen zu können. Im Moment schaff ich es sogar fleissig ins Fitnessstudio und hab die kurzen Shorts verlegt.

    Nina0310 Danke, der Saum ist mit der Nähmaschine - solange ich kein Nähzimmer habe, werde ich wohl auch nicht in Versuchung kommen, mir eine Overlock anzuschaffen - mit kurzem Zickzackstich und den Stoff dabei stark gedehnt.


    Ich hab das bei youtube als Rollsaum gefunden, obwohl ich unter dem Namen auch schonmal eine andere Technik beschrieben gesehen hab, deshalb bin ich mir nicht sicher, wie der richtige Name ist.

    In meinem Fall war es ein schmaler Stich - gefällt mir so auch gut an dem Teil - gerade habe ich auch eine Variante mit breitem Stich und mehreren Durchgängen gesehen. Bei Erwachsenenkleidung macht das so vielleicht mehr her.

    Benäh-Kinds Mama hat das letzte Kleidchen wieder mit einem 6ü-süß belohnt ^^


    Und jetzt hat meine bessere Hälfte sich endlich erbarmt:



    Der Saum ist nicht so schief, der ist gerundet und weht. Herr notnadel hat ein gutes Auge für sowas, ich nenne ihn schonmal Symmetry Man. Keine Gabe die gegen finstere Mächte nutzt, trotzdem habe ich ihn dafür zur Verantwortung gezogen und ihn gestern morgen damit genervt ^^ Er wollte zwar nicht selber Nadeln umstecken, hat aber gesagt, an welcher Seite es länger ist, bis er nichts mehr gesehen hat.

Anzeige: