Anzeige:

Posts by Schnibbl

    Ich habe tatsächlich meinen Gedanken zum Babybauchschutz umgesetzt. 8|


    HobbyS_Bauchschutz_innen.jpg


    HobbyS_Bauchschutz_außen.jpg


    Natürlich in Eile und übermüdet genäht, und unter diesen Umständen bin ich sehr zufrieden mit mir. Keine großen Fehler. Obwohl ich das komplett gewendet habe, sitzen die Klettverschlüsse an den richtigen Stellen.

    Gut, man hätte einfacher die Klettverschlüsse am Schluss aufnähen können... ;)

    Man merkt, ich hab das Nähen mit gewendeten Taschen begonnen.


    Die Träger sind minimal gepolstert, damit es nicht drückt.

    Der Mittelteil enthält doppellagig Thermolan.

    Damit kann das Baby mehrere Minuten auf den Fliesen bäuchlings liegen und ihr Bauch ist warm. :thumbup:


    Und ich muss sie nicht ständig zurück auf die Krabbeldecke haben. Sie freut es. Auf den Fliesen kann man so schön mit Plastikspielzeug schaben und die Dinge klappern viel besser, wenn man sie fallen lässt. ;)


    Ich kann es, während sie im Krabbelstand ist, ohne sie zu stören unter ihr durchschlingen und schnell auf dem Rücken verkletten. Es schränkt ihre Bewegungsfreiheit nicht ein. Ist waschbar.

    Erfüllt meine praktischen Wünsche. Zeitinvestition hat sich gelohnt.


    Friede, Freude, Gute Nacht! :)


    Schnibbl

    Danke, Aline und Aimeenenz.


    Hab Köperband bestellt, um die unversäuberte Babyhose vielleicht zu retten.

    Hätte ich mal das kleingedruckte gelesen, ist nicht reine Baumwolle sondern auch Polyamid. Fühlt sich lange nicht so angenehm an wie reine BW und knistert fast ein bisschen. :thumbdown:


    Na ja, dafür hab ich noch zwei Lätzchen genäht.


    Leider keine Energie mehr für Fotos.


    Baby robbt immer von Krabbeldecke auf kalte Fliesen. Sollte mal was nähen, was ihren Bauch vor der Kälte schützt. So ein Gedanke, mal sehen, ob was daraus wird.

    Jaaa, ich ärgere mich so, dass ich die Aktion für die neue W6 Ovi verpasst hab...

    Einerseit möchte ich, wenn schon, dann die neue. Andererseits, jetzt zum "Normalpreis" kaufen..? Und wenn dann die Aktion nochmal kommt, dann ärgere ich mich noch mehr... :mauer:

    Mit einigen Bildern hab jetzt auch ich verstanden, was eine französische Naht ist. :) Danke.


    Für die gerade Ärmelnaht, perfekt. Aber für das Einsetzen des Ärmels...? Kann ich mir gar nicht vorstellen, das bekäme ich wohl kaum hin... dann noch mit der Raffung... :confused:


    Aline : Tausend Dank! Ich bin ehrlich, ich verstehe es noch nicht, ich werde das mal schrittweise ausprobieren müssen oder mir ein Video ansehen, bevor ich es verstehe.

    Also man bearbeitet die NZG, bevor man die Teile eigentlich zusammennäht, nicht wahr?


    Aimeenenz


    Oh, das mit dem Freibad ist schlimm, das arme kleine Ding.

    Je eher im Leben, desto risikobehafteter sind ja diese Sonnenbrände.


    Ich bin halt auch immer so hin- und hergerissen, wie anziehen, Sonnencreme oder nicht... Ich creme meist nur ihre Nase und Wangenknochen ganz sanft ein.

    Und dann Hut auf, Pluderhose an und mit dem Kinderwagen nach 16:30 Uhr so weit wie möglich im Schatten laufen.


    Ok, zu einer Seite hin festgenäht hab ich ja die NZG an der Kugel, ich nahm halt Zickzack, weil ich wollte, dass das möglicht noch elastisch bleibt an der Stelle. War aber irgendwie schwierig, vielleicht weil die Babysachen so klein sind. Zickzacknaht läuft wirr hin und her, na ja. Die Fadenfarbe ist so gut gewählt, dass es nicht auffällt. 8o


    Und die Längsnaht der Ärmel hängt innen tatsächlich frei.


    So, ich muss noch schnell duschen, solange Babymaus Mittagsschlaf macht...

    War heute Nacht ein Stunde wach und wollte herumgetragen werden.

    Sie dreht sich oft auf den Bauch im Schlaf und kommt alleine nicht zurück. Dann macht sie genervte Geräusche, dann muss ich sie umdrehen. Aber heute hab ich wohl was falsch gemacht, vielleicht war auch etwas anderes gewünscht gewesen. :confused:


    LG


    Schnibbl

    Hallo,

    also da es nicht nach meinen Vorstellungen kaufbar war, habe ich mich mich zweimal nachts vor dem Schlafen dran gesetzt und tatsächlich Puffärmelchen an einen gekauften Body genäht. (Ärmel bis kurz vor die Ovi-Schulternaht zurückgeschnitten.)


    2019_07_01_HobbyS_Puffärmel.jpg


    Eigentlich etwas zu spät, da das ganz heiße Wetter gerade nachlässt. (Zum Glück!)


    Habe es einfach nicht eher geschafft.

    Hab zwischendurch auch nicht gedacht, dass das noch so gut aussehen würde, da ich ja ohne Schnitt und Anleitung und fast ohne Kleidungs-Erfahrung drauflos gewurstelt habe. Musste auch mal trennen zwischendurch, die Nähte sind alles andere als perfekt. :kehren: Aber so im Gesamtbild finde ich das einfach süß, wie ein kleiner Musketier.


    Wieso kann man so etwas nicht kaufen?

    So ein Body rutscht nicht hoch und die leichten Ärmel schützen die Ärmchen vor zu viel Sonne.


    Stoff ist ein ganz leichter, weicher Batist.

    Hab vor dem Nähen versäubert, mit diesem Stich.


    C8.png


    Ich vermute, es war nur mit diesem möglich, weil der Stoff so sehr dünn war. Mit einem anderen bin ich am Probestück gescheitert, das wurde nicht mehr transportiert und bildete Knoten unter der Stichplatte.

    Aber dieser C8 im Ergebnis sieht wenig vertrauenerweckend aus. Bin mal gespannt, ob das hält.


    Das Versäubern vor dem Nähen hat dazu geführt, dass ich recht breite NZG habe. In der Armkugel hab ich die dann mit Zickzack noch in Richtung Schulter festgenäht. War schwierig und ist nicht sauber geworden. Ist das eine übliche Technik?

    Lässt man die versäuberte NZG sonst einfach frei "hängen"? Aber wenn die sich nach außen verschiebt, hätte man das m.E. durch den dünnen Batist sogar gesehen. :confused:


    Lese mir gern durch, wie man so etwas "richtig" macht, wenn ihr mir schreiben wollt.


    Momentan bin ich einfach zufrieden, dass es den praktischen Zweck erfüllt. :nacht:


    Schnibbl

    Ich danke euch für die Tipps zur Rettung der Babyhose.

    Ist mir leider alles zu aufwendig, hab nicht so viel Zeit. Und wenn das Baby schreit, steche ich ein Loch mit dem Nahttrenner... (Alles schon passiert.)


    An einer Stelle im Schritt ist die NZ sogar schon "weg", da ist ein Loch.


    Frage: Und wenn ich ein Baumwollripsband auf der linken Seite mit einem breiten Versäuberungs- oder Zierstich über alle Nähe drüber nähe ? Vielleicht könnte ich damit auch das Loch noch schließen...


    Hab leider noch keine Ovi und die neue von W6 ist ja jetzt wieder 60 Euro teurer... :(:doh:

    @Devil's Dance Danke für die Erklärung zum linken Nähfaden.


    Also bei der Babyhose in Webware von mir, da hab ich bei den meisten Nähten die NZ auseinandergebügelt und dann links und rechts von der eigentlichen Naht festgesteppt.

    Leider und peinlicherweise hab ich nicht versäubert, so dass sich auch diese Nähte inzwischen ganz schön auflösen. :o


    Entschuldigung für die schlechte Bildqualität, aber hier Fotos dazu. (Von rechts und von links.)


    2019_06_27_Hobbys_NZG_auseinand1.jpg2019_06_27_Hobbys_NZG_auseinand2.jpg

    Den linken Nadelfaden kann man schön in der Stoffarbe fädeln.

    Hallo. Ach? Läuft von der Ovi nur einer der vielen Fäden auf der rechten Stoffseite entlang?



    Webware habe ich bisher mit der Näma genäht und nicht versäubert.

    Das hab ich bei meiner Lieblings-Babyhose gemacht und bereue jetzt. Die Naht im Schritt hat sich so weit aufgelöst, dass es jetzt ausreißt. :weinen:


    Überlege, wie und ob ich die Hose überhaupt noch retten kann. :doh:


    Hält das denn bei dir immer?


    weil man dann die NZ logischerweise nicht auseinanderbügelt, und das wird mir dann zu dick

    Wenn du auseinanderbügelst, versäuberst du die Ränder auch vor dem Festnähen der auseinandergebügelten NZen?


    LG


    Schnibbl

    So, der Rest vom Geschirrtuch gab noch eine Lätzchenseite her. Hab den Teil zum Schließen verlängert, damit es noch weiter vorn möglich ist.


    Die linke Seite vom Geschirrtuch gefiel mir jetzt besser.

    Rückseite ist frevelhafterweise ein teurer Bio-Fleece. Aber der Rest war gerade breit genug für die Lätzchenrückseite, dafür hab ich hier nicht gefüttert.

    Nur eine schnelle Zierstichnaht außen, damit ich die Wendeöffnung nicht von Hand schließen muss.



    Aber schade, dass der Zierstich so viele Fehlschlaufen gebildet hat. :(

    Hatte den nur kurz auf einem Rest ausprobiert, da war mir nichts aufgefallen.

    Der Nähfußdruck war vermindert, Fadenspannung auf Standard... Nadel ist eine 80er Webware, glaub ich... A-Fuß... Was kann falsch gewesen sein?


    2019_06_27_Hobbyschneiderin_Latz2.jpg


    Ich hab die Ziernaht mit maximaler Geschwindigkeit genäht, kann das solche Probleme verursachen?


    LG


    Schnibbl

    Liebe Rufie,


    das ist schön, dass das Lätzchen bei dir noch so lang dein Leben begleitet hat.

    Einige meiner Lätzchen haben schon recht gelitten durch das häufige Waschen, aber mal sehen, ob eines gut überlebt. :)

    Der Billigstoff von Tedi, den ich für meine Taschenversuche kaufte, ist schon bleich und rau, wogegen der Stoff vom Markenhemd meines Mannes noch tadellos aussieht. Auch interessant. :)


    Hab grad noch eines genäht und die Wendeöffnung mit Zierstich verschlossen, aber da hat es Schlaufen gegeben. :( Ich hatte den Nähfußdruck vermindert, kann das ursächlich sein..? Hab mich schon lange nicht mehr mit Zierstichen beschäftigt, war jetzt spontan.


    Liebe Puppenmutti


    Aus weißen Handtüchern habe ich eines mit "Fliege und Weste" genäht und für unsere Enkelin eins mit Bubikragen und Schleifchen.

    das ist ja zauberhaft! Hast du nicht mal ein Foto davon für uns? :)

    Früher habe ich fertiges Schrägband benutzt. Das war lange nicht so haltbar, viel mühsamer und die Bänder rissen auch mal in der Waschmaschine ab.

    Und jetzt machst du Schrägband selbst? Wollte ich immer mal, aber die Zeit fehlt. :( Lohnt sich das, also das Schrägband war dann schneller anzunähen? Oder meinst du, diese Schrägbandfunktion der Cover macht den Unterschied?


    LG


    Schnibbl

    So, das mit den Puffärmelchen schaff ich wohl nicht.


    Aber ein Babylätzchen hab ich genäht. Das ist wenigstens unkompliziert und die Zeit lohnt sich, da die im Alltag so praktisch sind, weil ich die natürlich passgenau machen kann und der seitliche Verschluss (wie bei Schnabelina) für das Kind so viel angenehmer ist.


    2019_06_26_Hobbyschneiderin_Latz.jpg


    Sieht so wolkig aus, weil ein Polyestervlies drin ist, damit das nicht so schnell durchfeuchtet.

    Ich steppe nicht mehr halsnah ab, weil der Rand sonst unnötig hart für das Baby ist.

    Es braucht ja nur die Wendeöffnung geschlossen sein und das Vlies darf nicht verrutschen.

    Wasche das trotzdem bei 60° und kommt auch in den Trockner. Stoff war mal ein Baumwollgeschirrtuch.

    Jetzt kann ich tatsächlich noch themenbezogen etwas beisteuern.


    Habe heute Nacht wieder ein Lätzchen genäht.


    Klingt erstmal unverünftig, da man Lätzchen überall kaufen kann und das keinen Erinnerungswert besitzt.

    Aber es entstresst meinen Alltag, wenn das Lätzchen dergestalt ist, dass es mit weniger Stress fürs Kind angelegt werden kann (seitlicher Druckknopfverschluss, danke an Schnabelina) und die Babykleidung sauberer hält (weil es am Hals genau passt und schön dick ist).


    Lässt sich auch schön als Upcycling machen. (Alte Hemden, Sweathosen, Geschirrtücher.) Inzwischen füttere ich die Teile zusätzlich mit günstigen Polyestervlies. Das Vlies verhindert, dass das Lätzchen schnell durchfeuchtet. Ich wasche die trotzdem bei 60° und trockne auch. Ist bei so einem Lätzchen ja egal, wenn das Vlies mit der Zeit etwas die Form verliert oder "aufbauscht".


    (Bild im Thread Schibbl näht einfache Baby-Dinge)

    Entschuldigung, wenn ich noch mal dazwischen senfe:

    Während der Schwangerschaft wurde mir für Still-BHs tatsächlich ein Orthopädie-Geschäft empfohlen. Die hatten da auch normale BHs und weil sie auch Krebs-Operierte betreuen ein gutes Auge für Größen und Passformen. Teuer war es, aber vielleicht wäre das eine Option? Wollte es nur mal erwähnen.

    Tja, soll ich auch etwas sagen?

    Ich nähe ja erst sei 2016 überhaupt und hab mir mit den Taschen schon schwer getan, aber das hat mir viel Spaß gemacht. Ich brauche halt noch sehr lang für alles.


    Jetzt als Baby-Mama eh so gut wie keine Zeit zum Nähen mehr.

    Wenige Baby-Strampler und -Pumphosen machen mich schon sehr stolz und sind bis auf Mützen das erste, was ich so an Kleidung genäht hab.


    Da hatte ich kurz gedacht, Mensch, so eine ähnliche, weite Hose aus leichtem Viskosestoff könnte ich für mich selbst auch nähen - dann gab es diese Woche bei Aldi solche Viskosesommerhosen für unter 10 Euro... Passt mir, fühlt sich gut an, kostet keine Zeit... :whistling:


    Nachtrag: Die gleiche Hose hatte ich vor Jahren schon mal bei Aldi gekauft und die passt. Da kommen ja wirklich die gleichen Dinge in regelmäßigen Abständen in leichter Design-Variation wieder. Jetzt hab ich eine in schwarz-weiß und eine in blau-weiß und damit komme ich an solchen heißen Tagen jahrelang aus. :D

    Ist zumindest von der Nutzungsdauer her bei mir nachhaltig.

    Jetzt hab ich schon tagelang hier einen Kurzarmbody und Batist liegen.


    Wollte so gern meinem Baby leichte Bausch- oder Puffärmelchen mit Gummizug für diese heißen Tage als luftigen Sonnenschutz machen.

    Bin abends soooo müde und sie ist zur Zeit abends richtig lange wach, weil wir wegen der Hitze spät aufstehen und erst spät rausgehen.


    Die leichte Hose aus Kopfkissen ist sehr praktisch, sie scheint sich auch wohlzufühlen, dreht sich viel darin und so.

Anzeige: