Anzeige:

Posts by Nina0310

    okay jetzt versteh ich das! I

    ch kann Kreidegequietsche auch nicht ab oder hohe Flageolett-Töne auf der Gitarre. Ich spiele selbst Gitarre und liebe Gitarrenmusik, aber hohe Töne lassen meine Augen zucken und ich ducke mich, ich versuche mein Ohren zu zu machen. *gruselig*


    ...und natürlich Steffi...ich bin ja blöd.:doh:..kann ich weiter meine Fadenschere nutzen. Aber ich bin so ein Automatismusmensch. Ich drücke sogar mittlerweile bei der Maschine meiner Mutter auf den nicht vorhandenen Startknopf zum Nähen! :doh:

    Mein herzliches Beileid zur Beerdigung deiner Nähmaschine. Ich leide mit. Man hängt sich doch so an solche Teile.


    ich ohne Fadenabschneider....eine Katastrophe...und ohne Einfädler sowieso.


    Wie ich sehe, du hast dich bereites entschieden. Hör einfach auf dein Bauchgefühl. Ich denke aber die 100 € betreffen nicht nur den Fadenabschneider, sondern auch andere Gimmicks. Wichtig ist nur, dass du dich nicht "verschlechterst". Wenn du das machst, dann musst du es bewusst machen, sonst ärgerst du dich bis Sanktnimmerleinstag.


    Ich hab mich mit meiner Brother bis heute nicht geärgert, weil ich mich verbessert habe. Einzelne Schritte gehen viel schneller. Ich sehe nicht so gut, habe Probleme mit den Händen (bin an beiden operiert) und möchte den automatischen Einfädler nicht mehr missen. Der Nähfussdruck hilft mir bei leichten Stoffen enorm und den Fadenabschneider hatte ich schon an meiner Privileg.

    ABer wie ich gerade gelääääärnt habe....meine Mom hat ja doch einen Fadenabschneider an ihrer Riccar. Das Ding ist an der Nadelstange. Hab mich schon über den Schlitz gewundert....:confused:

    ...ich hab mich gestern gekratzt, am Oberschenkel...es machte krchts und ich konnte sagen..."definitiv schlafe ich diese Nacht nicht mehr mit dir". Meine Schlafanzug/Jogginghose wanderte direkt in die Tonne. Ich musst mich doch glattweg kurz vor dem Bett noch umziehen.

    Ich habe unsere Diskussion zum Anlass genommen mal zumindest meine Schubladen kritsch in Augenschein zu nehmen.3 Trigema Jogginghosen...raus, selbstgestrickte/gehäkelte nicht mehr getragene Kopfbedeckung, Schals und Stulpenhandschuhe - aussortiert und in Tüten gepackt. Nach dem Urlaub werden die voraussichtlich im September weg gebracht. Ich geh auch mal meine Socken durch. Die trage ich alle nicht mehr.

    Sodele...danach geht es Schublade für Schublade und Fach für Fach weiter.

    Es gibt da draußen mehr Menschen mit unseren Problemzonen als wir denken. Ich bin auch keine 160 und bin erstaunt, dass ich ab und zu mal Frauen sehe, die wie ich "geformt" sind. Als dicker Mensch einen kleinen Busen zu haben ist schon etwas Besonderes. Ich möchte nicht wissen, wieviel übrigbleibt, wenn ich abnehme...nichts? Meine Mutter trägt nur zu besonderen Anlässen und bei besonderer Kleidung einen BH. Ich fühle mich ohne nur Zuhause wohl. Also Caleteu sei mutig gib weg, was du nicht mehr trägst. Bei ebay-Kleinanzeigen geht auch.

    Ohoh...ihr erinnert mich an etwas. Ich trage meine Sachen bis sie mürbe werden. Dann gehen sie weg. Nein, nicht als Putzlappen, sie landen im Restmüll. Ich hab leider noch Kaufkleidung, die mir nicht mehr passt, die ich unbedingt zum Cafe W.U.T. (Warm und Trocken) bringen wollte. Ich habe sogar noch Slips, die ich nieee getragen habe nur einmal gewaschen! Ich brauche dringend Platz im Schrank. Aber, wenn ich aus dem Urlaub komme sortiere ich auch Bettwäsche aus und schicke sie meiner Cousine. Sie sind zu fünft. Ich brauche nicht soviel Bettwäsche. Mein 2 m Schrank (2,40 hoch) ist knalle voll mit Zeugs, das ich nicht brauche.

    Einiges werde ich upcyclen, das weiß ich schon, aber das meiste geht jetzt weg. So. Aber ich nutze nicht den Kleidersammler. Da bin ich absolut dagegen. (darüber diskutier ich auch nicht). Ich möchte regional etwas tun, wo keine Firma mit meinen Klamotten mit verdient und es kostenlos an Bedürftige abgegeben wird.

    Da hat jemand meine Doppeldeutigkeit bemerkt...ich hab mich wirklich mit den Nadeln versteckt. Ich hab das Bündchen verkehrt herum (vorne war dann das was hinten sein solte) festgesteckt. :respekt:für mich das zu schaffen. Dabei war ich so konzentriert. Ich hätte doch mehr quatschen sollen.

    He, du Angeber! ;) Du warst ja megafleißig...kaum sind die Mäuse aus dem Haus...tanzt die Katze auf dem Tisch! :rofl:


    Ich hab mich heute zweimal versteckt und bekloppt wie ich bin, die Nadelbox runtergerissen. Wie peinlich. Kurz zuvor hab ich davon erzählt, dass es mir neulich Zuhause passiert war. Öhem. Diesmal hatte ich aber Schuhe an...Tja, ist eben so.

    Aber...ich versuch morgen meine Sommerhose fertig zu stellen. Zu allem übel ist nämlich auf den letzten 3o cm der Unterfaden leer gewesen. Früher bei meiner alten Maschine hab ich das gehört. Emma ist einfach zu ruhig und zu leise bei sowas!


    Und ich hab tatsächlich einer Nähkollegin mit ihrer alten Singer heute helfen können. Ich hab noch nie eine Nähma gesehen, die Halb Plastik, halb Metallgehäuse hat. Öfter mal etwas Neues. Sie hat nicht gewußt, dass man die Spulenkapsel fixieren muss. Sie hat einen Horizontalgreifer. Aber auch das haben wir geregelt bekommen. So ein Repaircafe ist doch nett.

    Nebenbei hab ich für mich genäht, wenn ich nichts zu tun hatte. Morgen fang ich mit meiner Bluse an. Sie wird aufgepimpt.

    Rufie, das müsste gehen. Aber am Ende das Endstück nicht vergessen...sonst geht der zipper raus ;). Den würde ich aus zwei Schokostreusel machen. Nee mach doch eine Freundinnengeburtstagsparty. Eine Bekannte hat für ihren 50. folgendes gemacht....das perfekte Dinner eine Einladung mit Adresse. Raus kam, das ihre Gäste das Essen selber kochen mussten!😊👍 es war unter Anleitung eines Profikochs in einem Studio. Es soll toll gewesen sein. So in der Art kann man das doch auch mit nähen machen...pyfantparty und jeder muss sein Schlafzeug selber nähen. :rofl:

Anzeige: