Anzeige:

Texi Ballerina und Texi Pierrot

  • Hallo ihr Lieben,
    vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach Ersatz für eine alte Privileg 485, diese war eine Leihgabe meiner Schwester. Nun möchte ich was Eigenes.
    Ich nähe seit ungefähr 1 1/2 Jahren, hauptsächlich Kinderkleidung aus Jersey, aber auch aus Sweat, Cord, Jeans, Baumwolle. Hierbei habe ich mir schon oft mehr Stiche und mehr Nähkomfort gewünscht.
    Bei einer Freundin, die Modedesign studiert durfte ich eine Brother innov-is 350 se probenähen. Die wäre ein Traum, aber liegt so gar nicht in meinem Budget. Hatte mir als Grenze 500€ gesetzt.
    Habe die Janome 3160 in die engere Wahl genommen und werde mich mal im neuen Jahr auf den Weg nach Hannover zum Händler machen.
    Nun bin ich im Internet noch auf die Firma TEXI gestoßen, die eine neue Serie Haushaltsnähmaschinen heraus gebracht hat. Da die Firma wohl bei Industrienähmaschinen nicht ganz unbekannt ist, Frage ich mich, ob die Texi Ballerina (und die Texi Pierrot) wohl eine günstige Alternative für mich wäre. Das Preis-Ausstattungsverhältnis ist so toll. Aber ich habe nur einen Händler in Berlin gefunden, der diese zum Probe nähen anbietet. Und auch keine Erfahrungsberichte.
    Kennt einer die Firma und kann mir genaueres sagen?
    Oder würdet ihr mir noch zu einer anderen Maschine (neben der Janome) raten?
    LG Carola

  • Anzeige:
  • Also die Texi wird meines Wissens nach in Taiwan gebaut


    An technischen Daten für die Texi Ballerina habe ich folgendes gefunden, das einzige was mir auffällt was nicht so toll ist, die Geschwindigkeit ist mit 750 Stichen pro Minute. Allerdings sollte dies nicht überbewertet werden, da die wenigsten ununterbrochen Gardinen oder Bordüren nähen, wo es denn eher auf eine hohe Geschwindigkeit ankommt. Die Ausstattung ist sowohl von der Funktion als auch vom Umfang großzügig.
    Erfahrungswerte: gibt es wohl noch keine in ausreichender Anzahl. (Ich habe einmal ein paar Feature, die mir positiv für diese Preisklasse aufgefallen sind grün markiert.


    Hauptfunktionen:
    - 200 Stichmuster (u.a. 8 Arten von automatischen Knopflochnnähten, Gerad-, Zick-Zack- und Overlockstich sowie dekorative Stiche)
    - Alphabet
    - Stufenlose Regulierung der Stichlänge (max. 5 mm) und Breite (max. 7 mm)
    - Automatisches Riegeln
    - Rückwärts nähen
    - Maximale Nähgeschwindigkeit 750 Stiche pro Minute
    - Elektronische Kontrolle der Nähgeschwindigkeit
    - LCD-Anzeige
    - CL-Taste - Muster löschen
    - ME-Taste - Muster speichern
    - MI-Taste - Spiegelstich
    - RE-Taste - Muster wiederholen
    - Start/Stopp-Taste
    - Taste – langsamer Start
    - Nadelpositionierung (oben/unten)
    - Nähen “Stich für Stich”
    - Automatischer Nadeleinfädler
    - Einstellbarer Nähfußdruck
    - Hebel zum Ausschalten des Transporteurs
    - Snap-on feet – MATIC SYSTEM
    - Freiarm für das Umlaufnähen
    - LED-Leuchte
    - Fadenabschneider
    - Umlaufgreifer


    Ausgestattet mit:
    - Standard-Fuß
    - Overlock-Fuß
    - Reißverschluss-Fuß
    - Blindstichfuß
    - Knopflochfuß
    - Fuß für dekorative Stiche
    - 4 Spulen
    - Nadelsatz
    - Nahttrenner mit Bürste
    - Schraubendreher (groß und klein)
    - Schraubendreher für Stichplatte
    - Spulenhalter (groß und klein)
    - Fußpedal
    - Feste Abdeckung
    - Tischverlängerung 50 x 38 cm


    Aber wir freuen uns, wenn Du die Maschine kaufen solltest über einen Erfahrungsbericht.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited 2 times, last by Foucault: Korrektur ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Foucault,


    für deine ausführliche Antwort. Habe mir aufgrund eines anderen Tipps auch mal die Fa. Pfaff angeschaut. Bin aber mit meinen Überlegungen noch nicht am Ende. Werde dann im neuen Jahr mal berichten, für welche Firma und welches Gerät ich mich entschieden habe.

  • Schau Dir auch mal die Gritzner-Maschinen an in dieser Preisklasse bis 500 Euro, die sind noch mechanisch gesteuert aber mit dem IDT-Obertransport, der hier DFT heißt.
    Vielleicht auch eine Alternative zu den Computer-Modellen.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Foucault,


    für deine ausführliche Antwort. Habe mir aufgrund eines anderen Tipps auch mal die Fa. Pfaff angeschaut. Bin aber mit meinen Überlegungen noch nicht am Ende. Werde dann im neuen Jahr mal berichten, für welche Firma und welches Gerät ich mich entschieden habe.


    Hallo,
    also ich finde die Pfaff Nähmaschinen wirklich Klasse, aber auch recht teuer. Sie sind zwar ihr Geld wert, aber das habe ich derzeit nicht.
    Ich erde mir Ende Januar/Anfang Februar die Texi Ballerina kaufen. Sie hat (für mich persönlich) alle nötigen Stiche und noch mehr und ist recht groß für eine Computernähmaschine.

  • Als Overlockmaschine möchte ich dir aber die Gritzner 788 empfehlen weil:
    1) 6 Stichprogramme (Texi Pierrot hat nur 4)
    2) man kann einfache Nähmaschinen Flachkolben Nadeln verwenden (bei der Pierrot muss man Overlocknadeln verwenden)
    3) Nähte sind Vergleichbar mit der Babylock
    4) ist etwas preiswerter.


    Ich selber möchte erst einmal die Ballerina anschaffen und danach für die Overlock von Gritzner sparen. Habe mir aber sagen lassen, das man mit einer guten Nähma nicht zwingend eine Overlockmaschine benötigt, wenn diese einen vernünftigen Overlockfuß hat und die nötigen (imitierten) Stiche. Die Nähte sind eh innen liegend und wer schaut da schon so genau rein?

    Edited once, last by Catta Leya ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo an die "Texi"-Interessierten


    ...Ende Dezember habe ich mein technisches Spielzeug, die "Texi Ballerina"bekommen...da kann ich nun genaue technische Daten und Angaben machen...


    Nähmaschinen-Technik hat mich immer interessiert...und tut es noch...
    ...darum habe ich recherchiert wer diese Maschine herstellt...wie sie technisch aufgebaut ist...und ob sie hält, was sie verspricht...
    ...und sie tut es wirklich!


    Hersteller ist die Firme SEWMASTER INDUSTRIAL INC. in Taichung, der "Nähmaschinen-Hauptstadt" Taiwans (da sind fast alle Hersteller)...ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern...die Texi Ballerina entspricht dem Modell SCM8600-200...die Texi Tutu dem Modell SCM298-66...


    Die Ballerina/Tutu wird in Tschechien unter der Marke LADA SCM8600/SCM298 schon seit 2011 verkauft und ist da recht bekannt.


    ...und klar doch...ich habe meine "Technik-Neugier" befriedigt....und "reingeschaut".


    In dieser Preis-Klasse habe ich noch keine massiver aufgebaute Maschine gesehen!...der Maschinen-Träger ist ein überdimensioniertes sauberes Aluguss-Teil, das präzis bearbeitet ist...kommt der Laufruhe zugute. Die Wellen und Lager sind gut dimensioniert...der Nadelstangen-Träger und die Antriebsmechanik der Nadelstange (alles Metall) ist im Vergleich ebenfalls recht massiv und absolut spielfrei...
    Es sind in verhältnismässig wenig Kunststoff-Teile in der Mechanik verbaut...und wenn, dann ebenfalls nicht zu mager dimensioniert...
    Auch die Elektronik ist solid aufgebaut und routiniert eingebaut...der Motor ist kräftig und ein Markenprodukt von YDK, der auch bei anderen Herstellern eingebaut wird...
    ...eines muss man den taiwanesischen Konstrukteuren lassen...von kostengünstig herzustellenden einfachen aber präzisen und cleveren Konstruktionen verstehen sie etwas!
    Daher auch die wirklich gute Reparaturfreundlichkeit und Zugängigkeit dieser Maschine...die man hoffentlich nie testen muss.


    ...genug von Technik...die interessiert eh nur Männer...nun zu den "Nähfakten"...


    Wie unschwer festzustellen, bin ich ein "Techno" und verstehe vom Nähen ausser der Beurteilung von Stichbild/Stichqualität und Funktionen nicht genug...daher habe ich meine Liebste an die Maschine "rangelassen"...sie hat wirklich Ahnung davon und näht sonst auf einer Janome MC8900 und einer Pfaff 7570...


    Ihr Kommentar zur Texi:


    - Neckisches Design...nicht so "gewöhnlich"
    - Grosse schwere Maschine mit viel Platz rechts der Nadel...geht gut für Quilts
    - Viel Zubehör dabei...ausser Obertransportfuss, der ist optional
    - LED-Beleuchtung ist gut...leider nur von links...bin halt von der Janome verwöhnt...aber viel besser als bei der Pfaff...warum wurde nicht auch rechts der Nadel eine LED verbaut?
    - Gut ausgeleuchtetes Display, auch bei Licht lesbar
    - Bedienung sehr einfach...klar und logisch aufgebaut...geht auch ohne Handbuch
    - Gut abgestimmtes "Gaspedal"...Motor hat bei Minimal-Drehzahl wirklich "Saft"
    - Endlich ein Einfädler der funktioniert
    - Nähgefühl erinnert stark an Janome...auch vom Geräusch her überraschend leise
    - Erstaunlich vibrationsfrei...hüpft auch bei Vollgas nicht
    - Stichbild und Stichqualität auf Ebene Pfaff 7570...Geradestich fast Janome-Niveau
    - Nadel und Faden müssen zum Material passen...ist ja bei anderen Maschinen auch so...dann stimmt die Stichqualität
    - Bis 5mm-Zickzack in allen Stichlängen kann mit der Standard-Fadenspannung 3 gearbeitet werden...bei 7mm-Zickzack und Stichlänge unter 2mm muss die Fadenspannung auf 2 1/2 eingestellt werden, dann passt's
    - Guter Transport...Material wird schon vor der Nadel vorne mittig erfasst...zieht gut gerade durch
    - Bis 3mm vorwärts/rückwärts Stichlänge gleich...die Maschine kann beim Rückwärtsgang nur 3mm...das kann die Janome besser (das kommt davon, wenn man RollsRoyce mit Dacia vergleicht)
    - Knopflöcher auf dem Testmaterial sehen gut aus...ist ja auch einfach...aber nur auf Testmaterial ausprobiert
    - Optionalen Obertransportfuss noch nicht getestet...kommt noch
    - Preis/Leistung ist bei dieser Maschine aktuell fast nicht zu schlagen


    ...ich hoffe, dass dieser Kurzabriss manchen bei der schwierigen Entscheidung als Hilfe dient...


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Edited 2 times, last by stefan ().

  • Hallo Stefan!


    Könntest Du bitte ausmessen, wie viel Platz die Maschine rechts neben der Nadel hat? Ich suche eine Maschine, die bezahlbar ist und bisschen mehr Platz fürs Durchschieben hat als meine Privileg mit 16 cm. Die Ballerina scheint richtig schick zu sein, und viel zu können und auch preislich ist es OK.

    ♥liche Grüße.
    Benick

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Benick


    Die Ballerina hat genau 20cm freien Platz rechts der Nadel....


    Gruss Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Noch eine Ergänzung...


    Die Texi Pierrot wird bei MITSUMICHI INDUSTRIAL LTD. ebenfalls in Taichung, Taiwan hergestellt. Gemäss Angaben des taiwanesischen Wirtschaftsministeriums kommen weltweit 80% der Overlocker unter verschiedenen Marken - auch sehr bekannten Firmen - von diesem Unternehmen.


    Texi Pierrot:


    http://www.smilelock.com/E-page1.htm



    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Als Overlockmaschine möchte ich dir aber die Gritzner 788 empfehlen weil:
    1) 6 Stichprogramme (Texi Pierrot hat nur 4)
    2) man kann einfache Nähmaschinen Flachkolben Nadeln verwenden (bei der Pierrot muss man Overlocknadeln verwenden)


    Der Empfehlung kann ich mich nur anschließen, die 788 wird zudem noch mit 5 zusätzlichen Füßen geliefert.


    zu 1)
    keine der beiden Maschinen hat Stichprogramme, alle Stiche müssen manuell über die Fadenspannungen eingestellt werden. Die Grizzi hat aber zusätzlich einen 2-Faden-Konverter und kann daher zusätzlich zu allen erdenklichen 3- und 4-fädigen Nähten auch die 2-fädigen.


    zu 2)
    Falls mit Overlocknadeln die ELX704 gemeint sind, die sind nur für Cover-/Deckstichmaschinen vonnöten, eine Ovi benötigt keine rückwärtige Fadenrinne, es reicht eine "normale" HH-Nadel (130H/750/HAX1 o.ä.).



    Nun aber meine Frage zur Ballerina, an der ich sehr interessiert bin:


    Kann eventuell jemand von den glücklichen Besitzern zwei Stichmuster einstellen?
    Mich interessieren das runde Augenknopfloch und die Schrift, insb. die Kombi aus Groß/klein mit Unterlängen.
    Ein mögliches Beispielwort wäre "Apfelgabij".

  • Hallo bianchifan


    Die Ballerina ist gerade bei meiner Tochter in der Ostschweiz im Gebrauch.....ich frag sie, ob sie mir diese Muster macht und mir die Fotos schickt.....kann aber etwas dauern.
    Die Texi zeigt sich übrigens immer noch von der besten Seite. Sogar meine 85-jährige Mutter...echt begabte "Näherin" und eine anspruchsvolle eingefleischte Pfaffianerin...kommt mit der Ballerina bestens zurecht und findet diese echt gut, wenn sie diese als Ersatzmaschine benutzt, während ich an den "Pfaff's" die unvermeidlichen ewigen Elektronik-Fehler repariere. Fazit: Die Ballerina ist immer noch empfehlenswert....


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo liebe Nähfreunde,
    ich klinke mich mal hier ein, auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist. Ich bin ganz neu hier und möchte mir auch eine neue Nähmaschine kaufen (bis 500€). Ich nähe seit ca. 2 1/2 Jahren und hauptsächlich Taschen (aber auch ab und zu ist mal was aus Jersey dabei). Im Moment nähe ich auf einer "Billig-Singer" vom Lidl... aber ich muss sagen: Sie schlägt sich wacker... aber ich denke es ist Zeit für eine Horizonterweiterung. Ich habe mich schon durch das halbe Internet gelesen. Was ich sehr interessant finden würde, wäre eine Maschine mit integriertem Alphabet... nicht dass ich denke, dass das ein Muss ist, aber es wäre schön wenn die Maschine das kann.... Ich bin zu drei Favoriten gekommen:
    1. Die Bernina bernette 25 (Preis 449€)
    2. Die Carina Evolution (Preis 349€)
    3... und im Moment für mich der Favorit: Die texi Ballerina (400€)


    Ich habe schon gelesen, dass die Carina nicht so tolle Nähte macht und immer wieder Probleme mit der Unterfadenspannung hat. Das hat mich etwas abgeschreckt - aber die 406 Stiche... also WOW :shocked:
    Die bernette ist die "teuerste" ... aber auch da habe ich nicht immer nur Gutes gehört.
    Die Berichte über die texi haben mich eigentlich alle überzeugt. Leider habe ich noch nie eine Nahtprobe gesehen, was mich schon bei dem Alphabet interessieren würde. Ich bin mir auch nicht sicher ob die texi einen integrierten Overlock-Stich hat :confused:
    Meine Frage an euch, hat jemand Erfahrungen mit diesen Maschinen, bzw. kann mir jemand eine gute Maschine empfehlen, mit der ich meine Bedürfnisse voll stillen könnte :D
    Meine Tendenz geht stark in Richtung texi. Vielen Dank schon mal und einen guten Start ins Weekend
    Jenni ;)

  • Hallo jenni


    Sieh mal hier ist die Seite von Texi mit der Ballerina Ballerina: http://texi.info/household-sew…ng-machine-texi-ballerina
    wäre wirklich seltsam wenn bei 200 Stichen kein Overlockstich dabei wäre den hat auch die kleinere Tutu
    Die Pierrot ist ein Overlock


    Persönliche Erfahrungen habe ich mit den Geräten nicht...
    Aber überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist in Qualität und Service zu stecken (Bernina) als in Myraden von Stichen .Ob es einen Vetrieb für Texi in Deutschland gibt , müßte ich selber erstmal erforsc..., äh! ergooglen


    Nachtrag: bei Sewtex findet man welche .Vielleicht können die Dir näheres zu der Maschine sagen


    Lg
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited 2 times, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für deine Antwort. Ja ich denke auch, dass es sinnvoller ist, ein gutes Nähbild und eine hervoragende Handhabung zu bevorzugen... als 3 Millionen Stiche :-) Die texi kann man wohl in einem Laden in Berlin testen/kaufen, allerdings ist das zu weit weg von mir. Ich hatte schon überlegt nach Aschaffenburg in die Nähwelt zu fahren, dort könnte ich zumindest die bernette mal testen... ich bin noch sehr verunsichert. Die texi könnte ich bei sewtex bestellen. Na ich gehe nochmal in mich, werde aber natürlich berichten, wenn ich mich entschieden habe :-)

  • genau ! und wenn du dich für Die Texi entscheiden solltest ,schreibst du uns einen schönen Bericht für' s Forum über diese noch relativ unbekannte Maschine :D....:herz:


    Lg
    anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, ich bin auch ganz neu hier. Ich bin durch diesen Thread auf das Forum aufmerksam geworden, da man über die Texi Ballerina bisher nur sehr wenig findet.


    Ich habe mir die Texi Ballerina an Weihnachten bei NWG Berlin gekauft, da es dort ein Sonderangebot gab. Der Verkäufer war sehr freundlich und hat mir die Maschine zugeschickt. Bestellen konnte ich per Email bzw telefonisch. Wer aus dem Rheim-Main-Gebiet kommt, kann sie auch in Frankfurt bei Toko testen, dort habe ich sie zum ersten Mal gesehen.


    Vielleicht kann ich auch direkt eine Frage loswerden? Ich hätte gerne einen Stickfuß und habe den passenden von Texi bisher nur bei Strima gefunden. Allerdings sind 25 Euro Porto schon heftig für einen Nähfuß. Weiß vielleicht jemand ob auch Füße anderer Firmen passen?


    Viele Grüße

  • Ich habe diese Woche einen Newsletter (in gedruckter Form per Post ;)) bekommen, der deutlich macht, der Großhandel beginnt diese Maschinen zu handeln. Ich gehe also davon aus, dass es bald mehrer flächendeckende Angebote geben wird.


    Lyndywyn, vielleicht liest Stefan Deine Frage. Du kannst allerdings mal die Länge messen zwischen der Schraube an der Nadelstange bis zum Aufsatz des Füßchens. Das ist wichtig um zu beraten, ob ein anderer Hersteller passen könnte.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Schreibe strima doch mal an.Die angegebenen Preise beziehen sich auf Standartpakete
    sie schreiben aber auch : (zit.)Die nicht Standard-Pakete werden individuell abgeschätzt. Wir wählen immer die für den Kunden optimale Lösung.
    so ein Nähmaschinenfuß läßt sich sicher auch als Brief verschicken.Ich würde die mal fragen


    Lg
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: