Anzeige:

Einfache zuverlässige Nähmaschine für gelegentliche Reparaturen?

  • Plastikzahnräder machen Labormechaniker im 3D- Drucker... wenn einer einen Labormechaniker kennt.... schön warm halten!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Anzeige:
  • mein Vorschlag wäre: schaue nach einer gebrauchten Bernina 215


    Die ist ein Allrounder, stabil, und hat Kraft.

    Sie ist öfter im Netz zu finden, da viele zufriedene Bernina Besitzer auf die großen Modelle wechseln.


    Gibts oft um 400€ rum


    LG, Steffi


    Edit: hab mal im Netz geschaut, zZt. sieht es mau aus. Als ich letztes Jahr meine 215 verkauft habe, gab es viel mehr Angebote, ist wohl Schwankungen unterworfen

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

    Edited once, last by hulabetty ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Plastikzahnräder machen Labormechaniker im 3D- Drucker... wenn einer einen Labormechaniker kennt.... schön warm halten!

    Reicht völlig, wenn Du 'nen Modellbaufreak kennst.

    Die Drucker sind nicht soo teuer...

  • wenn der eh rumsteht....

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zuerst dachte ich auch an eine Toyota. Ich wusste allerdings nicht, dass die auch Plastikbomben sind. Hatte gedacht, da sie entsprechend leistungsstark sind, wäre da doch viel Metall im Innenleben gerade an beweglichen Teilen.


    Jetzt Mal eine ganz verrückte Idee: Bei W6 läuft wieder die Umtauschaktion für die 9000er. Also alte Maschine hingeschickt, hier z. B.die defekte Maschine der Mutte, dafür den 400 Euro Nachlass für die 9000er bekommen, die dann nur noch 399.-Euro kostet. Die kann sogar mehrfach Leder nähen und bei Jeans lacht sie nur.

    Ich war nämlich auf der W6-Seite und wollte Mal schauen, was es dort so für mechanische gibt. Dummerweise funktioniert über Smartphone die Vergleichsfunktion nicht. Ich wollte schauen, welche Leistung die Maschinen im Vergleich zur 9000 haben.


    Da dachte ich dann, warum nicht gleich die 9000 zu dem Preis. Ich bin mit meiner sehr zufrieden, habe allerdings eine ältere 9000er


    Ich weiß, die Maschine ist vielleicht etwas überzogen. Aber andererseits, warum nicht?

    Nur bitte beachten, die ist alles andere als klein und hat auch ein irres Gewicht. Dafür eben auch Metallinnenleben.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Ich bin mit meiner W6 9000 als Arbeitstier sehr zufrieden. Alles was ich meiner "Guten" nicht zumuten will, bekommt die. Von daher weiß ich nicht, wie sie mit Seide,Chiffon oder auch nur Jersey zurecht kommt.

    Jeans so dick gefaltet, dass es gerade unters Füßchen geht kein Problem.

    Leder gibt es bei uns nicht, aber Kunstleder, Gurtbänder etc. geht super.


    Und der riesige Durchlass... als Langarmersatz wird sie irgendwann einen großen Quiltständer bekommen.


    Ansonsten auch andere W6, Gritzner und Pfaff sehr empfehlenswert.


    LG


    CoraH

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Von daher weiß ich nicht, wie sie mit Seide,Chiffon oder auch nur Jersey zurecht kommt.

    Jeans so dick gefaltet, dass es gerade unters Füßchen geht kein Problem.

    Seide, Chiffon habe ich probiert, geht prima ohne zicken, Einstellungen, etc. Jersey gibt es bei mir nicht. Sie hat aber die typischen elastischen Stiche.


    Für mich ist die 9000 einfach endlich eine Maschine, die das alte Flaggschiff damals von Singer Anfang der 60er ersetzen kann. Etwas komfortabler, moderner, aber eben für mich der Käfer, der läuft und läuft und läuft, den man unterlegen kann, was man will, sie näht es.


    Sie hat allerdings nur eine Knopflochart. Aber für Bettwäsche genau das richtige und im Gegensatz zu vielen hochpreisigeren Maschinen anderer Hersteller, wo immer wieder Probleme mit der Knopflochart hier im Forum beschrieben werden, bekommt sie schöne Knopflöcher hin.


    Bei der Maschine ist das Preis-Leistungsverhältnis für mich einfach unschlagbar.


    Die einzige Sache, warum ich zögere ist einfach die Größe und das Gewicht.


    Quote

    Ansonsten auch andere W6, ...

    Wie schon geschrieben, kann ich mit dem Handy die Vergleichsfunktion, die die Webseite bietet, nicht aufrufen. Vielleicht kann jemand einmal schauen, wie die Leistung bei den anderen mechanischen Maschinen angegeben ist. Sonst sollte Stefan einfach einmal dort anrufen und nachfragen.


    Eine Computermaschine würde ich auf jeden Fall bei den Vorgaben und der Einsatzbeschreibung nicht nehmen.


    Nur aus einem Grund Zweifel ich etwas: Sie ist eben einfach groß und schwer. Stefan, Chopin , ich verlinke dir einfach einmal die Bilder aus dem 9000er Thread, dann kannst du die Dimensionen der Maschine sehen: Klick

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Ich kann aus eigener Erfahrung die Elna Sew Fun/Sew Zebra/Sew Green als robust und präzise empfehlen.

    Die gibt es noch als Auslaufmodell, wenn du Glück hast.


    Da ich jetzt mit meiner W6 9000QPL sehr zufrieden bin, guck doch mal nach der W6 N 1235/61. Bei dem Preis kann man ja fast nichts falsch machen... 119,-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... guck doch mal nach der W6 N 1235/61. Bei dem Preis kann man ja fast nichts falsch machen... 119,-

    ...nee, würde ich in diesem Falle nicht empfehlen.

    Die "kleinen" W6 sind durchaus empfehlenswert, wenn es um typische Haushalts-Nähjobs geht - Bettwäsche, Kindersachen und generell Kleidung reparieren oder auch nähen, aber Leder würde ich deren Mechanik nicht zumuten ...
    (das darf man m.E. auch zu dem Preis nicht verlangen - siehe kledets Beitrag)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Soooo ... mal als kurze Rückmeldung.

    Ich war gestern mal in Frankfurt in einem Fachgeschäft, und habe mich dort umgesehen.

    Vorgeführt hatte der Mitarbeiter zunächst eine Brother inovis 15 - dann eine sehr Altbacken wirkende Pfaff. Dann habe ich noch mal das Thema Elna angesprochen - und mir die 240er angesehen.

    Was mir sehr gefallen hat war die Umlaufmimik in der Brother. Gut - die schaue ich mir noch mal in der Elna 340 an. In Summe hinterlässt die Elna das bessere Gefühl für mich als Feinwerktechnik-Ingenieur - auch die 5 Jahre Garantie sprechen für Elna ... und eben weniger Elektronik die irgendwann kaputt gehen kann.

    ... und Herzchen auf eine Jeans sticken - brauche ich irgendwie nicht.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    VG, Stefan

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich war gestern mal in Frankfurt in einem Fachgeschäft, und habe mich dort umgesehen.

    Vorgeführt hatte der Mitarbeiter zunächst eine Brother inovis 15 - dann eine sehr Altbacken wirkende Pfaff.

    Was heißt "altbacken"? Grr.:S Hast Du Vorteile gegen alte Pfaffmaschinen?

  • Hallo,

    Was heißt "altbacken"? Grr.:S Hast Du Vorteile gegen alte Pfaffmaschinen?

    vermutlich war das eine Pfaff Select (3.2 oder 4.2). Die werden im Prinzip so schon seit 30 oder 40 Jahren gebaut.

    Sie funktionieren im Rahmen ihrer Möglichkeiten (kein Automatikknopfloch, keine computergesteuerte Geschwindigkeit, kein automatisches Vernähen) ja immer noch gut und haben den klassischen Doppelumlaufgreifer, den man sonst nur noch in (semi-)professionellen Maschinen findet.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    vermutlich war das eine Pfaff Select (3.2 oder 4.2). Die werden im Prinzip so schon seit 30 oder 40 Jahren gebaut.

    Sie funktionieren im Rahmen ihrer Möglichkeiten (kein Automatikknopfloch, keine computergesteuerte Geschwindigkeit, kein automatisches Vernähen) ja immer noch gut und haben den klassischen Doppelumlaufgreifer, den man sonst nur noch in (semi-)professionellen Maschinen findet.

    Und sind robust und zuverlässig. Ein Hoch auf alte Damen!

  • Ja, find ich auch und haben gute Durchstichskraft, viel Platz unter dem Fuß und sind einfach komplett unzickig! Also für das anvisierte Aufgabengebiet schon eine sehr gute Wahl. Ich würde sie der Brother jedenfalls vorziehen, gerade wenn es um Jeans umnähen oder sowas geht.

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: