Anzeige:

Baby lock enspire Druckluftsystem

  • grazie mille, Du hast Recht!

    Habe den Pinsel in der Werkzeugbox, unter den Garnrollen, genau beguckt, jawoll er hat dieses Nadelhalteröhr, juchuh!:thumbup:

    Habe bis jetzt meinen" allgemeinen Abstaubpinsel " benutzt und den original Pinsel nur so "überflogen".

    Ich benutze für alle meine Maschinen einen weichen, dickeren Zeichenpinsel. Er kommt besser in alle Ritzen schon weil er einen längeren Stil hat und an den weichen "Borsten" bleiben die Flusen besser hängen, als an den Kunststoffpinseln.

    Zu lange Zeichenpinsel, einfach den Stil passend absägen mit der Laubsäge oder alternativ mit der Astschere abkneifen (habe ich so gemacht)

    Habe also KEIN fehlendes Werkzeug!

    Und eigentlich -- warum sollte ich anknoten, wenn ich das teure & tolle Druckluftsystem teuer bezahlt habe, stimmt auch wieder! Vor allem macht es Spass!

    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

  • Anzeige:
  • Kosmetikpinsel sind auch super, ich nehme Rouge-Pinsel.

    Wegen dem "Müll": google mal Nach Schnittenliebe und Babylock (weiß grad nicht, ob ich hier verlinken darf).

    Da ist noch der Original Trim-Bin drunter, das Teil kam die Woche erst an, das psst perfekt:

    IMG_7290.JPG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...ehe Du Fäden angeknotet hast, hast Du schneller neu eingefädelt... Ist so ;-))

    Danke, dass es noch mal jemand so sagt! :herz:

    Abgesehen davon, dass ich gar nicht soooo oft bei meiner Overlock neu einfädeln muss, weil ich mit sehr wenigen Standardfarben auskomme, funktioniert das Einfädeln (ohne Luft-Dingens) bei mir ratzfatz. Hinzu kommt, dass ich auch offensichtlich zu doof bin, um ordentliche Knoten zu machen. Ich hab das mit dem Einknoten immer mal wieder probiert und jedesmal ist da irgendwas schief gelaufen und ich musste dann doch wieder neu einfädeln.

    Das hat dann übrigens zu folgendem "running gag" geführt. Jedes Mal, wenn ich an meiner Maschine vor mich hingeflucht habe, rief mein Sohn aus dem Nebenzimmer: "Naaa??? Hast du etwa wieder versucht anzuknoten?!?" :rofl::rofl::rofl:

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Ich habe die Enspire auch und habe sehnsüchtig auf den Fadenauffangbehälter gewartet. Er passt perfekt und Tisch und Fußboden bleiben wesentlich sauberer, denn die Enspire ist im Vergleich zur Ovation ein richtig kleines Dreckschweinchen. Ich würde niemals anknoten, denn bei einem Farbwechsel ist spätestens eine Reinigung angesagt und die mache ich immer mit Pinsel und Staubsauger. Da würde das Garn kilometerweise angesaugt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ciao,

    habe "die Neue" jetzt schon ordentlich eingelaufen.

    Mir ist aufgefallen, Entfusseln mit dem Pinsel ist einfacher, als bei der Vorgängerin, der Janome. Es gelangen weniger Flusen/Abschnitt ins Innere.

    Da die "Unterfäden" im Röhrensystem ruhen, bleibt auch hier weniger Fusselkram am Garn hängen. Somit gut ab zu stauben und das Garn läuft leichter in der Maschine, was die ganze Feinmechanik entlasten/schonen sollte.

    Die Maschine ist wirklich gut durchdacht!

    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

Anzeige: