Ideen für Namensetiketten

  • Muss die Kleidung unserer Kleinen mit Namensetiketten versehen. Ich weiss man kann gewebte bestellen, aber gibts auch - haltbare- DIY Lösungen? Klar Köperband und Wäschestift, aber es geht doch sicher auch schöner.


    Stoff besticken und zu Bändchen schneiden, aber wie ausfransen verhindern? Kann man Köperband besticken? Sind Transferfoliendrucke haltbar genug? Was kann man halbwegs einfach in großer Stückzahl herstellen?


    Bin mal neugierig was Euch dazu einfällt ;), danke schon mal vorab.

  • Anzeige:
  • Ich muss mal überlegen, was ich da so probiert hatte.... Bevor ich mich dann für "professionelle" entschied... :)8

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Brütet zur Zeit ein Pony aus.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Franst Schrägband aus?

    Wenn nicht tät ich das besticken.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Disaster

    Added the Label FRAGE
  • Professionelle kosten wohl ein Vermögen in der Menge in der ich sie brauche ^^ (ja das Fräulein hat einen umfangreichen Kleiderschrank), außerdem haben die Webbänder gern so kratzige Ecken und Kanten.


    Ja an Schrägband hab ich auch schon gedacht, das werd ich mal versuchen, weiß nur noch nicht ob ich es schaffe das sauber zu besticken. :denker:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Professionelle kosten wohl ein Vermögen...

    Ich will dich vom Selberbesticken gar nicht abhalten, traue mich - weil du von "wohl" schreibst - aber trotzdem, nochmal auf den Forumspartner dortex hinzuweisen. (Vermutlich hast du dort eh schon geguckt?) So teuer fand ich sie gar nicht.


    Es kommt natürlich auch immer darauf an, was du dir konkret vorstellst.


    Selber habe ich nur Schrift und "," und "&" als Sonderzeichen. Keine weiteren Symbole oder Bilder. Ich nähe sie hauptsächlich in Pys ein, weswegen mir nicht-kratzig wichtig war.


    Ich weiß. Das war alles gar nicht deine Frage. Ich höre auch schon auf. :cool:

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Brütet zur Zeit ein Pony aus.)

  • Ich habe gerade 700 Etiketten gemacht. 1 Lage Folie zum plotten auf Futterstoff gebügelt. 1 Lage auf die ander Seite mit Schnittlinien. 1 Lage Namen in anderer Farbe zwischen die Schnittlinien gebügelt. Folie Meterware 3 x 10€ plus Porto.Etikett ca.2x3 cm = 0,05€ Zeitaufwand nicht mitgerechnet. Habe ich vorher mit 60 Grad Wäsche getestet. Es gibt auch Flockfolie die 90 Grad aushält.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Koffernäher - ja danke die sind mir auf der Suche schon untergekommen. 10€ für 25 Stück, das wird teuer, zumal Kindergarderobe ja ständig veränderlich ist, kaputt, zu klein etc.

    rein aus Interesse-welche hast Du genommen die nicht kratzig sind?


    akobu

    Ich habs jetzt mehrmal gelesen, steh trotzdem am Schlauch-Du hast Futterstoff (welchen) beidseits mit Plottfolie bebügelt, auf einer Seite zweifarbig mit Schrift?

    Klingt gut, auch die Stückzahl :), müsste nur schauen dass ich es haltbar gebügelt bekomme, manche meiner Plotts neigen zum ablösen an den Kanten, die muss ich immer nachbügeln (deswegen hab ich vorerst eher an Stick gedacht).

  • Koffernäher  
    rein aus Interesse-welche hast Du genommen die nicht kratzig sind?

    Ich habe befürchtet, dass du das fragst. Und ich überlege auch schon die ganze Zeit rum. Ich glaube, es waren die aus Baumwolle. Die Enden umschlagen. Das kratzt deutlich weniger. Und nicht die zum Bügeln, sondern schön zum Festnähen.


    Und ich trenne sie auch wieder raus, wenn das Kleidungsstück hin ist und benutze sie wieder.


    25 Stück für 10 Euro... Das ist natürlich schon ein gewisser Stückpreis, andrerseits werden sie in der Menge günstiger. Pro Stück.


    Die Gegenfrage wäre, was es dich kostet, wenn du sie selber bestickst.


    Auf der anderen Seite kannst du beim Selbersticken rum- und ausprobieren. Wenn du welche bestellst, hast du gleich 100 gleiche Etiketten, die sich nicht mehr verändern lassen.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Brütet zur Zeit ein Pony aus.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich hatte noch schwarzes Futter für Kleider daruf habe ich Flexfolie in dunkelblau gebügelt. Damit es einfacher wird habe ich die Folie in A4 geschnitten. Auf jede A4 Seite habe ich eine A4 seite die ich vorher in passende Rechteck digitalisiert und geschnitten habe gebügelt. Über einen weiteren Plott habe ich den Namen hellblau geschnitten, so das er in die Rechtecke passt . Pro A4 Seite waren das 100 Stück.

  • So wie Dirk sehe ich das auch. Wieviele von den Namensetiketten brauchst du den?
    Bei Dortex bekommst du von den einfachen (nichtkratzenden) aus Baumwolle schon 100 Stück für unter 20€ incl. Versandkosten. Da lohnt es sich doch garnicht die mühsam Stück für Stück auf ein Bändchen zu sticken. Wenn du doch sticken solltest dann eher auf ein gewebtes Fertigband. Mit einem konfektionierten Schrägband könnte es zwar auch klappen, doch es wäre mir viel zu elastisch um sauber darauf zu sticken, also müsstest du beispielsweise noch ein Klebevlies unterlegen was wieder zusätzliche Kosten und Aufwand zur Folge hat.

    Liebe Grüße aus der Mitte vom Pott
    Thomas

       

    „Die Nähmaschine ist eines der nützlichsten Dinge, die der Mensch erfunden hat“, sagte schon Mahatma Ghandi
    ... meint Toyota ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Geht es nur um Beschriftung für den Kindergarten? Meine Kinder haben an die Größen-/Markenetiketten, die eh in jedem Kleidungsstück drin sind, mit Kuli den Namen geschrieben...

  • Ich würde entweder Cottonera bei Dortex bestellen (150 Stück 24,95) oder aufbügeln aus Flexfolie.


    Wenn Du selbst keinen Plotter hast, findest Du sicher jemanden im Forum der Dir das im Tausch gegen irgendetwas macht ;-)

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Geht es nur um Beschriftung für den Kindergarten? Meine Kinder haben an die Größen-/Markenetiketten, die eh in jedem Kleidungsstück drin sind, mit Kuli den Namen geschrieben...

    Habe ich genauso gemacht, allerdings mit Edding und nur für die Sachen, die da bleiben, Matschose und Jacke, Gummistiefel, 1 Satz Wechselklamotten. mehr war das bei uns nicht.


    Bei den ersten Ferienfreizeiten natürlich für alles was mit gegangen ist.


    LG


    Cora

  • Flexfolie ist mittlerweile qualitativ recht hochwertig und haltbar.


    Ich wüßte jemanden, wo Du sowas geplottet bekommen kannst ;)

    Der Preis hängt natürlich von Größe und Stückzahl ab.

    Viele Grüße

    Peggy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für Euren Input.


    Dortex seh ich mir näher an, nachdem es Staffelpreise gibt. Wer weiß vielleicht gönne ich mir noch Etiketten mit Waschanleitung dazu :/


    Plotten wär nicht das Thema, Plotter hab ich. Leider ist nicht alles bügelbar (schon gar nicht mit Druck und heiss), und ich hab wie gesagt manchmal das Problem dass es nicht gut hält und immer wieder nachgebügelt werden muss.


    Beschriften in den Marken/Grössenetiketten geht nur noch teilweise, das Fräulein hat mittlerweile sehr viel selbstgenähtes im Schrank. Und manche gekauften Teile haben gar kein "Waschzetterl" mehr sondern ebenfalls geplottete Größen/Marken/Waschangaben.

  • ich hatte damals alle mit Edding auf der NZ beschriftet

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe 2cm breites Nahtband aus Baumwolle mit Resten von ausreißbarem Stickvlies unterlegt und mit der Nähmaschine bestickt. Bei sehr vielen Schildern lohnt es sich eventuell auch, das Nahtband in Streifen in einem Stickrahmen auf Stickvlies zu kleben, damit man nicht darauf achten muss, dass das Band grade läuft beim Sticken. Dafür muss man dann allerdings eine entsprechende Stickdatei erstellen als Mehrfach-kombi aus den Namen.

  • Aimeenenz

    Wenn es dir nicht eine Mordsgaudi ist, die Bänder selbst zu machen, überleg mal, was denn eine Stunde deiner Lebenszeit wert ist - und wieviele Stunden du dafür brauchst ;) ...

    ...und was du in der Zeit alles an schöneren, kreativeren Sachen machen könntest.

    Ich würde Dortex o.ä. beauftragen :cool: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nee, das würde mir zu lange dauern und du hättest Plastik verbraten. Reine Baumwolle, schon bestickt und relativ günstig (rechne mal auch die Zeit mit) ist da doch sinnvoll und die Umwelt freut sich.

    L.G. Claudia

  • Noch eine Stimme für Dortex.

    Ich habe damals 100 Stk (nur den Nachnamen) bestellt + diese Plastik-Pins zum befestigen.


    Namensschilder habe ich nur in Jacken, Taschen, Hausschuhe o.ä. gemacht.

    In Kleidung nur bei Klassenfahrten o.ä.

    Da unsere Kinder selbstgenähte Kleidung hatten, war sie von Verwechslungen ausgeschlossen.


    Wenn die Kleidung zu klein wurde, habe ich die Namensschilder herausgemacht (die haben eine Sollbruchstelle)

    So konnte ich die Kleidung weiterverkaufen und die Etiketten wieder verwenden.

    Nur die Pins musste ich irgendwann nachkaufen.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: