Anzeige:

Pfaff quilt expression 2044 kaputt?!

  • Frage an die Nähmaschinen-Techniker hier im Forum:

    Heute Nachmittag war ich bei einer Freundin und durfte auf ihrer Pfaff 2044 nähen. Nach einer Weile tauchten Schwierigkeiten auf wie:

    Naht gekräuselt, weil sich der Oberfaden um die Garnrollenstange gewickelt hatte, und nicht frei abrollte, oder

    Fadennest unterseits...

    Als sich dann schließlich das Nähgut nicht einfach unter dem Füßchen wegnehmen ließ, weil es von Fäden unter der Stichplatte festgehalten wurde, habe ich die Fäden durchgeschnitten und alles weggeräumt, um unten bei der Spulenkapsel nachzuschauen und sauber zu machen.

    Dabei entdeckte ich ein kleines Metallteil, das rechts vom Greifer lag. Es scheint irgendwo abgebrochen zu sein, denn eine Kante ist etwas rauh, wenn man drüberfühlt. Wir haben aber nicht herausgefunden, wo es herkommt oder hingehört. 42830-pfaff-2044-kaputt

    Könnt ihr da weiterhelfen, bitte?

  • Anzeige:
  • Das könnte die Fadenführung der Spulenkapsel sein. Schau mal, ob du da was findest, was wie eine Bruchkante aussieht. Wenn ja, neue Spulenkapsel.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label FRAGE
  • Nein, das kann ich ausschließen. Wir haben die verwendete Spulenkapsel mit einer zweiten verglichen und sie sahen beide gleich und unbeschädigt aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Macht eine Maschine solchen Fadenmüll, wenn die Stichplatte ein wenig wackelt?

    Dann haut doch wohl eher die Nadel auf die Stichplatte. Wenn sich der Oberfaden um den Garnrollenhalter wickelt, rollt das Garn in unregelmäßiger Geschwindigkeit. Das könnte am Fadenweg liegen. Wenn du das Garn auf einen Ständer hinter die Maschine stellst sollte das behoben sein.

    Fadennester unter dem Nähgut liegt doch meines Wissens an der Unterfadenspannung.

    Das ist doch ein DUG bei der Pfaff, und dort muss die Spule so eingelegt werden, dass sie nach rechts abläuft, durch den Schlitz nach links unter die Fadenspannung.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • [...]

    Dabei entdeckte ich ein kleines Metallteil, das rechts vom Greifer lag. Es scheint irgendwo abgebrochen zu sein, denn eine Kante ist etwas rauh, wenn man drüberfühlt. Wir haben aber nicht herausgefunden, wo es herkommt oder hingehört. 42830-pfaff-2044-kaputt

    Könnt ihr da weiterhelfen, bitte?

    Meine Antwort bezog sich nur auf das Metallteil.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo ,

    habe gerade mal bei meiner 2140 nachgeschaut - ist der gleiche Aufbau.

    Es dürfte wirklich die Spange sein, die die Stichplatte festhält. Nur ist die im Falle der Pfaff nicht an der Stichplatte befestigt, sondern in der Maschine. Nimm die Stichplatte mal ab und schau rechts unterhalb des weißen Feldes für die Knopflochschiene in das Loch, wo die Kralle der Stichplatte reingreift.

    Aber ob das nun zu dem Fadensalat führt.... :confused:

    LG Himalia

Anzeige: