Neue Overlock von W6 - generelle Fragen einer nicht so Overlockbegeisterten

  • Mal ein paar Gedankenansätze mit Dingen die ich nähe:


    -gefütterte Jacken haben keine Versäuberungen, also würde eine Ovi nicht zum Einsatz kommen,


    -ungefütterte Jacken sehen am besten mit eingefassten Nähten aus, also keine Ovi


    -Bademäntel aus Frottee, ganz klar, keine Ovi, die fransigen Kanten flusen ewig nach wenn sie versäubert werden, also Einfassung


    -Hosen, Röcke, Kleider und Blusen aus Webstoff haben mir mit der Overlock 3-Fadennaht versäuberte Kanten, mit dünnem Garn ist das schon flacher als Zickzack


    -ich nähe viele Wirkstoffe, da nähe ich auch oft, nicht immer, mit der Overlock zusammen.


    Garn: mittelgrau als Greiferfaden passt sich sehr gut an und wird bei mir zu fast allen Farben benutzt. Für die Nadelfäden benutze ich oft Nähmascinenspulen. Overlockgarn besitze ich in schwarz, weiß, dunkelblau und grau.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Anzeige:
  • Erst einmal Danke für deine Hinweise.


    Du hast das irgendwann schon einmal an anderer Stelle etwas in die Richtung geschrieben:

    Mal ein paar Gedankenansätze mit Dingen die ich nähe:


    -gefütterte Jacken haben keine Versäuberungen, also würde eine Ovi nicht zum Einsatz kommen,


    Da war ich schon damals etwas verwundert, denn da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich bin schon dreimal auf die Nase gefallen: Gekaufte, legere Wanderjacke, die ich mehr nur zum Spazierengehen angezogen habe: Armnaht im hinteren Schulterbereich "aufgerissen", weil das Futter nicht versäubert war. Es war wie mit der Zackenschere zugeschnitten. Besonders logisch :huh:

    für mich: die Nähte des Außenstoffs mit Overlock genäht, das Futter nicht. Und nein, das war keine Billigjacke, sondern eine gerade für ihre Qualität bekannte Marke, bei der man sogar noch nach mehr als fünf Jahren Sachen ersetzt bekommt. Ich bekam die Jacke durch ein ähnliches Modell ersetzt. Mit der Entschuldigung, dass die Verarbeitung nicht ihren Kriterien entsprach. Das von mir zuerst gekaufte Modell wurde aus dem Verkauf genommen.

    Besonders peinlich fand ich einen Blazer einer angeblichen Nobelmarke, der mir im Outlet einfach wegen eines so traumhaften, farbprächtigen Stoffes gefallen hatte. Gut Outletware, oft extra dafür hergestellt, aber wenn man einen guten Namen erhalten will und in Paris Hot Couture-Modenschauen zeigt, sollte nicht die Halsnaht hinten aufgehen. Und zwar eindeutig wegen nicht Versäuberns. Gut der Oberstoff hatte eine lockere Webung, das war also kein normaler Blazerstoff, aber da sollte man doch erst Recht wissen, dass er versäubert werden muss.

    Im letzten Fall ging eine Jacke, die ich schon gerne und oft trug, an der Schulternaht der Handtaschenschulter auf. Und zwar nicht die genähte Naht, sondern weil die Naht nicht versäubert war und der Oberstoff dann ausriss. Wenn ich ausreißen sage, meine ich beim Webstoff lösten sich die Schussfäden von den Kettfäden, sodass der Stoff aufging.


    Deshalb und weil ich das von klein auf so gelernt habe, versäubere ich die Stoffe. Ist keine große Sache und bietet Sicherheit, ohne irgendwie unschön aufzufallen.


    Quote

    Bademäntel aus Frottee, ganz klar, keine Ovi, die fransigen Kanten flusen ewig nach wenn sie versäubert werden, also Einfassung

    Da hast du natürlich Recht. Nur die Bademäntel, die ich wohl lebenslang für meine Familie nähen muss :D, sind ein wenig anders. Praktisch ein mit Frottee gefütterter Mantel.

    Also relativ dünner, schöner Außenstoff, Frottee ist der Innenstoff. Beide Teile werden links auf links zusammengenäht, wobei entlang der ganzen Vorderfront ein Beleg eingenäht wird.

    Also man sieht außen und innen keinerlei Stoffkanten. Nur der Frotteestoff rubbelt gerne auf, also muss er versäubert werden.

    Der Schnitt ist entweder in einer Carina oder sogar einer Burda Mode International aus den 80ern gewesen.

    Den Frotteestoff bekomme ich immer vom Werksverkauf eines Handtuchherstellers in Oberfranken, der auch Bademäntel in seinen Produkten hat. Er ist also schon geeignet.

    Da ich da mit der Versäuberung mit der Nähmaschine nicht so zufrieden bin, dachte ich in dem Bereich eben an die Overlock. Also die Teile vor dem Zusammennähen einmal außen herum versäubern, denn die Nähte müssen Auseinandergebühren werden.


    Deshalb interessiert mich einfach, ob das nicht Versäubern bei Jacken einfach heute gesagt wird, weil es im Regelfall ausreicht, oder ob auch eine gute Damenschneiderin das so machen würde.

    LG rufie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich denke, das hängt wirklich vom Stoff und dessen Tendenz zum Ausfransen ab.

    Fest gewebtes Wolltuch franst unterm Futter nicht (ich hab schon alte, geschneiderte Jacken studienhalber obduziert ;) ), das Futter darf man nicht zu knapp fassen, aber bei 15 mm NZ franst auch das nicht.

    Locker gewebte, z.B. Bouclee-Stoffe werden in der Haute Couture mit breiter Nahtzugabe zugeschnitten und mit feinen Stoffen (Batist oder Seidenorganza) unterlegt. Die Verbindung von Oberstoff und "underlining" auf der Nahtzugabe wirkt auch fransenstoppend.

    Je feiner der Oberstoff, umso größer ist die "Gefahr", dass sich eine knubbelige Versäuberung durchdrückt.

    Im Zweifelsfall würde ich wohl von Hand umstechen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich werfe in diesem Zusammenhang einen weiteren Gedankengang als Nebenbemerkung ein:

    Blazer und Mäntel, die mit unversäuberten Futter genäht worden, werden i.d.R. nicht in einer Waschmaschine gewaschen, sondern gereinigt. Die mechanische Beanspruchung dabei ist nicht wie in der Trommel.

    In der industriellen Fertigung ist jeder Arbeitsschritt der ausgelassen werden kann (könnte) Geld wert.... Das heißt für mich aber nicht, dass ich es bei der eigenen Anfertigung genauso machen muss, sondern im Gegenteil die Wirtschaftlichkeit der Nähte ja/nein keine Rolle spielt.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Steffi ( Devil's Dance ) für deine Erklärungen. Dann muss ich mir das einmal bei dem nächsten Blazer oder Mantel überlegen.


    Anne Liebler

    Also Blazer und Mäntel habe ich bisher noch nicht in meiner Waschmaschine gewaschen. Obwohl, das eine Jackett meines Mannes, das einen üblen Fleck hatte und an den sich die Reinungung meines Mannes nicht herantraute, landete in der Waschmaschine. Frei nach dem Motto, entweder der Fleck geht weg, oder es wird sowieso entsorgt. Der Fleck ging weg, Wollwaschprogramm mit einem Wollwaschmittel, Fleck vorher etwas vorbehandelt.


    Aber: Danach das Jackett wieder in Form zu bringen, es zu "Bügeln", also auch mit Dampfdruck. Den Körper mit diesem Warmluftteil in Körperform hinzubekommen, das ging einigermaßen, aber der Kragen und das Revers, die Taschenpatten. Das war härteste Arbeit. Vielleicht weiß ich in dem Bereich auf einfach zu wenig. Auf jeden Fall, solche Sachen kommen bei mir in die Reinigung.

    LG rufie

  • Blazer und Wolljacken schmeiße ich zwar nicht in die Waschmaschine, aber gefütterte Cordjacken und Jacken aus anderen unproblemtischen Stoffen in denen nicht stundenlages Handnähen steckt.


    Auch nach dutzenden Wäschen in der Waschmaschine ist bei 1,5 cm Nahtzugabe noch nie ein hochwertiges Futter mehr als 2-3 mm ausgefranst, auch nach 15 Jahren nicht. Nacht so vielen Jahren geht mir aber manchmal an anderer Stelle etwas kaputt oder eine Naht öffnet sich, daher sehe ich oft eine Jacke nach vielen Jahren wieder von innen.


    Ich habe allerdings noch nie eine Kaufjacke gesehen die ein 100% Viscosefutter in der Qualität von Neva Viscon oder anderen hochwertigen Futterstoffen hatte.


    Selbst in sehr hochwertigen gekauften Kleidungsstücken hatte ich noch nie ein Futter wie ich es selbst verwenden würde.


    Und ja, ich habe auch schonmal eine Jacke gekauft und sofort das Futter ausgetauscht.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: