Anzeige:

Genähte Nähmaschinenhülle - nicht empfehlenswert?

  • Es gibt so viele nette Ideen und auch Anleitungen für eine selbst genähte Nähmaschinenhülle.


    Jetzt kam aber die Frage auf, ob das sinnvoll ist.


    Eigentlich hat man doch die Hülle zum Staubschutz. Eine komplett aus Stoff, ist das dann so sinnvoll?

    Oder sollte man die mitgelieferte Plastikhülle über die Maschine ziehen, bevor man die selbstgenähte Hülle über die Maschine gibt?

    Oder die mitgelieferte Hülle innen einnähen? Ersatzweise innen ein Material wie Wachstuch verwenden?


    Ich hab mich bisher noch nicht mit der Frage befasst, aber ganz unlogisch finde ich sie nicht.


    Wer von euch hat schon so eine Hülle genäht und was habt ihr mit der Innenseite gemacht?

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Anzeige:
  • Na ja, man könnte auch einfach die Stoffhülle ausschütteln/ausklopfen wenn die Maschine nun lange gestanden und Staub sich abgesetzt hat. Es sei denn das Gerät steht in einem Abbruchhaus oder ist irgendwelchen heftigen Sandstürmen ausgesetzt, dürfte auch durch den Stoff kein Staub kommen. Meistens ist die Hülle ja auch mindestens gedoppelt wenn nicht gar mit Volumenvlies versehen.

    Liebe Grüße

    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es geht nicht um Staub auf der Hülle, sondern dass der Stoff und das Vlies selbst stauben, also wenn man die Hülle auf- oder abzieht. Oder wenn man die Maschine verrückt, an sie kommt oder trägt. Stoff staubt einfach von sich aus mehr als diese Plastikhüllen, die meist mit der Maschine dabei sind.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Diese dünnen Plastikhüllen finde ich furchtbar. Hässlich und doof. Ich nutze auch nicht die Hardcover-Haube, die beim Kauf dabei war. Die finde ich viel zu unhandlich.


    Meine Maschinen haben genähte Hüllen, einfache Modelle, ohne Schnittmuster gefertigt. Wenn ich daran denke, sie überzustülpen...


    Meine neue Maschine hat nur noch eine leichte Patchworkdecke erhalten, die ich einfach drüber lege und die die Maschine an den Längsseiten vorne und hinten abdeckt. An den Stirnseiten etwas "Dachüberstand", mehr brauchts nicht. Schnell zu nähen, sieht hübsch aus, ist leicht, weht oder rutscht aber nicht runter, und ist schnell drüber gelegt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...hm, ist das nicht 'n bissl paranoid :confused:?

    Ich reinige meine Maschine(n) sowieso regelmäßig - da käme es auf ein paar Partikel mehr oder weniger nicht drauf an.

    Konjunktiv, weil, ich nähe keine Hüllen, für nix :pfeifen:...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • mein Maschinen stehen seit Jahren ohne Hüllen, stauben tut es eher wenn ich nähe und nicht wenn die Maschinen auch mal Monate stehen.


    Bisher keinerlei Probleme

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Näma und Ovi stehen seit ohne Abdeckung. Wenn ich die gerade nicht brauche im Regal sonst auf den Tischen oder sogar auf dem Fußboden. Einzig der Anschiebetisch hat ein Polsterhülle damit er nicht kaputt geht. Früher habe ich 16 Std. am Stück genäht und auch mit Haushaltnämas 1x im Monat wurde sauber gemacht oder bei Bedarf. Der einzige Stoff der meiner Näma nicht bekamm war ein Folien stoff da war nachher aller gold selbst die Blumen das hat ewig gedauert das sauber zu machen

  • ...hm, ist das nicht 'n bissl paranoid :confused:?

    Danke, dass Du das gesagt hast... :)

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hmm eine Art Vakuumkammer durch die man behandschuhte Hände stecken kann und mit einer Absaugvorrichtung für den Stoff- und Garnstaub wäre vielleicht ein Lösung für das Staubproblem. Vielleicht könnte man einen ausgemusterten Inkubator recyclen und umbauen .Ich habe da ein Freund der Technikfreak ist:/8)8o

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • sowas hab ich hier ja zu Hauf rumstehen, allerdings ict die Wartung ungleich aufwändiger, als wenn man die NäMa warten lässt

    pasted-from-clipboard.png

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich liebe es, meine Nähmaschinen anzuschauen, daher stehen die hier ganz ungeniert nackert herum, ohne irgendwelche Hauben, die - sind wir mal ganz ehrlich - nun wirklich meist keinen vom Hocker reissen.


    Sorgsam eingehüllt werden sie hier nur, wenn Baumaßnahmen im Gange sind.


    Ansonsten gönne ich jeder Maschine regelmässig eine Wartung und halte sie darüber hinaus mit den üblichen, passenden Maßnahmen sauber und, wo notwendig, geölt und gönne mir weiterhin den Genuß, sie jeden Tag und wann immer ich an meinem Nähbereich vorbei gehe, anzuschauen und ihnen zuzuzwinkern.

    Get used to being the ruler instead of depending on one!

    Edited once, last by Seewespe ().

  • Wir hatten grade Baumassnahmen...blauer Sack und feddisch.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Isch abe gar keine Auben.:rofl:

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da steckt eine ganz andere Geschichte hinter meiner Frage. Ich wollte eigentlich nicht schon wieder einen Roman schreiben.8o


    Ich habe immer eine Maschine offen auf meinem Nähtisch stehen, die zwei alten Singer (60er Jahre geerbt und Ende 70er Jahre) haben noch diese schönen stabilen, aufklickbaren Koffer. Die könnte man sogar übereinender stellen. Die andere neuere hat hat ihre Haube, die dabei war, aus Stoff, aber innen irgendwie "gummiert" oder lasiert.

    Meine Overlock, die ich nur selten benötige hat so eine von mir genähte Hülle.


    Nun hat die Tochter einer Bekannten mit dem Patchworken angefangen. Zuerst hat es ihr viel Spaß gemacht, dann ist die Freude aber - wie in der Pubertät leider nicht ungewöhnliche - durch ein paar doofe Kommentare von Freundinnen plattgemacht worden. Obwohl total modische, bunte, freche Stoffe hieß es Omafleckchen, etc. Sie solle lieber weiter coole Kleidung nähen.

    Jetzt war Brainstorming angesagt, was man daraus machen könnte, denn eigentlich gefallen ihr ihr Blöcke schon. Sie in Bekleidung zu integrieren, da fehlt ihr momentan der Mut, weil sie denkt, dass dies dann nach Omi aussieht. Tasche geht aus denselben Grund nicht, Kissen schon gleich gar nicht - ist zu nahe am ursprünglichen Ziel Decke, also noch mehr spießig und Oma.


    Meinen Vorschlag, daraus eine Nähmaschinenhülle zu nähen fand sie lustig. Mit Humor meinte sie, die Nähmaschine wäre von ihren Freundinnen auch schon mal Omiwerkzeug genannt worden, sie waren aber beeindruckt, was man damit machen kann. Also würde das prima passen.

    Ich dachte prima, Problem gelöst und vielleicht findet sie später wieder Spaß an Patchwork/Quilt.


    Kurz darauf ruft mich fast panisch die Mutter an. Sie hätte ihrer Tochter schließlich die Nähmaschine, so um die anderthalbtausend Euro geschenkt. Es ist eine digitale.

    Wie meine Bekannte halt ist, fuhr sie zum Nähmaschinenladen und fragte dort, ob sie einen Schnitt für so eine Haube für das Nähmaschinenmodell hätten. Dort sagte man ihr eindringlich, ja keine Stoffhaube, da würden feinste Staubpartikel in den oberen Bereich der Nähmaschine eindringen und könnten sie beschädigen. Das hätte mit dem Staub, der beim Nähen anfällt und mehr unten in die Maschine kommt, nichts zu tun.


    Danachnatürlich vorwurfsvoller Hinweis an mich, wie ich ihrer Tochter zu so etwas raten könnte. Ich meinte dann, dann soll die Tochter eben die eigentliche Hülle weiter über die Maschine ziehen und die genähte als Schmuck darüber.

    Ich stufte das mal wieder als den üblichen Blödsinn, den leider viele Nähmaschinengeschäfte erzählen, ein.


    Dann fing ich aber zu grübeln an. Auf der einen Seite wisst ihr, dass ich mehr die Traktoren oder Käfer als Maschinen habe als diese hochgezüchteten Maschinen. Also meinen macht Staub von egal welcher Richtung sicher nichts aus (Bauarbeiten im Haus mal außen vor gelassen). Zumal von meinen Nähmaschinen eh nur eine eine digitale in einer ganz anderen Preisklasse ist. Die bekomme ich im Gegensatz zu vielen teureren auch mit herkömmlichen Mitteln im oberen Bereich bis hin zur Platine geöffnet.

    Auf der anderen Seite weiß ich natürlich gerade der ganz feine Staub ist für Rechner nicht ungefährlich und auch nicht so leicht zu entfernen. Natürlich braucht eine Nähmaschine keine Vakuumkammer ;), aber ich überlegte mir dann schon, ob es wirklich nur Preisgründe sind, dass die Maschinen heute diese Plastikhäubchen haben.


    Also dachte ich her mit der Schwarmintelligenz. Es gibt hier auch genügend User mit gewerblichen Hintergrund in dem Bereich, die ihre Kunden sicherlich zuverlässig beraten.


    Übrigens die Tochter hatte in der Zeit, in der die Mütter zum Laden fuhr, schon lange selbst einen Schnitt für ihre Maschinenhülle gemacht. Mit netten praktischen und auch Dekoideen bis hin zum Aufpeppen der Blöcke Richtung Crazy Quilting. Nun muss nur noch der Mutter die Panik genommen werden und alles ist gut.


    Ich hoffe, so eine Webseite wie die Hobbyschneiderin mit ihrem Forum kann sie überzeugen.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • ...alles klar :cool:...

    Irgentwie passte die Frage auch nicht in mein Bild von dir :)8 !

    Dann sag ihr doch, sie soll für die innere Schicht keinen fusseligen Molton, sondern einen glatten PE-Stoff nehmen, billigen Futtertaft oder 'n recycelten Regenmantel ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Juki ( 1300 €) hat eine stabile Kunststoffhaube, die allerdings nur draufkommt, wenns mal auf Reisen geht. Ansonsten regelmäßig abstauben, und gut is.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • die billigen Plastikhauben sind meines Empfindens nach Universalschnitte und halten gar nichts ab.


    Meine Juki hat ein Hardcover und dient wohl auch dem Schutz beim kurzen Transport und nicht nur vor Staub.


    Bei meiner Ovi (Janome) war keine Hülle dabei und der Staub setzt sich schon hartnäckig darauf ab.


    Wenn ich eine Hülle nähen würde. Wäre Baumwolle / Baumwollvlies meine Wahl.


    Bei Kunstfasern hätte ich bedenken bzgl. statischer Aufladung, was gerade bei Platinen nicht so gut wäre.


    Um den Staub würde ich mir (gerade wenn sie stehen und nicht bewegt werden) weniger Sorgen.

    Zumal sie ja regelmäßig zur Wellness gehen.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für die Rückmeldungen.

    Ich habe als Innenleben neben Volumenvlies an das Wachstuch von Tedox gedacht. Regenmantelreycling ist natürlich auch gut.


    Devil's Dance Zöpfe sind bei mir aber schon lange her. ;)


    Eichelberg Hilfe! Bitte kein neues Fass aufmachen =O

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Mal abgesehen davon, dass ich sämtliche Stoffschutzhüllen für elektrische Geräte im Haushalt als total omahaft empfinde (Schutztaschen haben bei mir die Dinge die ungeschützt in der Handtasche verkratzen würden, und Stoßschutz brauchen: die iPads, das Handy und der eReader):

    Meine Maschinen stehen seit Jahr und Tag 24/7 ohne Abdeckung herum. Noch nie hat mich beim Warten ein Mechaniker darum gebeten sie, in welcher Form auch immer, bei Nichtnutzung abzudecken (und meine Nähmaschine ist nicht aus der angesprochenen Preisklasse, sondern um ein vielfaches teurer).

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: