Anzeige:

Welche Einlage für ein Mieder?

  • Hallo im Forum,

    ich benötige Eure Hilfe. Ich habe den historischen Schnitt von Burda 7156 für Unterwäsche und Mieder. Bei der Einlage ist nur angegeben "Einlage". :(Was würdet ihr nehmen? Ich tendiere zu H250 um etwas mehr Stütze ausser den Korsettstäben zu haben. Vielen Dank für Eure Antworten.

    Conny

  • Anzeige:
  • das kommt darauf sn wied fest Du das möchtest. Als richtige Corsage bügel ich auf den Stoff eine dünne Einlage.Nach den Zuschnitt nähe die den Stoff ( mit Einlage) auf Nessel. Das Futter hat auch Einlage. Für Stäbchen bügel ich die Nzg auseinander, nähe Nessel auf die Nzg und schiebe die Stäbchen dazwischen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich nähe das Futter/Rückseite aus dem gleichen Stoff wie die Oberseite und die Stäbchen werden in Tunneln auf das Mieder außen aufgenäht. Kannst ja mal das Bild von dem Schnitt aufrufen. Das Mieder ist Teil "C". Ich dachte, da es ja stützen soll, wäre eine etwas stabilere Einlage besser als eine leichte.

  • Ich weiß leider nicht, wo man diese Art Einlage bekommt, aber ich denke ich habe so etwas auch in Stoffgeschäften schon gesehen. Ich bekomme die Einlagen immer aus der Industrie.


    Es ist eine aufbügelbare Einlage aus gewebten Stoff und nicht Vlies. Wichtig ist den Fadenlauf zu beachten.

    Das ist dann aber schon für eine festere Corsage. Die kann man dann auch richtig schnüren.


    Bei dem Schnitt erkenne ich nicht, ob das eine Zier- oder echte Schnürung ist.


    Mit der Einlage habe ich schon eine Corsage für das Abendkleid einer äußerst vollbusigen Freundin (Natur) mit Wespentaille so hinbekommen, dass sie den ganzen Ball genießen und viel tanzen konnte.


    Über den Tunnel für die Miederstäbchen nähe ich gerne noch ein Band aus Baumwollsamt. Ist einfach beim Tragen angenehmer.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Mieder hat vorne Haken und Oesenband und hinten eine richtige Schnürung. Der Tipp mit dem Samtband finde ich eine tolle Idee. Meine Figur ist oben eher zierlich mit schmaler Taille, aber recht kräftiger Hüfte. Danke für den Tipp.

  • hallole


    Als Einlage kannst du auch einen festen, steifen Stoff nehmen. Ich bisher in meinen Korsetts nie eine Vlieseinlage genommen. Man sagt die würde beim Schnüren gerne an den Nähten reißen. Eigene negative Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label FRAGE
  • Hallo alle miteinander,


    mein Mieder ist nun fertig und ich bin stolz darauf, dass es so gut gelungen ist. Aber nun habe ich ein anderes Problem: die durchgerädelte Farbe (gelb) vom Kopierpapier konnte ich trotz zweifachem Waschen auf Seide- und Wollprogramm und Zusatz von milder Bleiche leider nicht komplett entfernen. Hat jemand einen Tipp? Die Farbe ist ausgerechnet auf einer vorderen Naht zu sehen. Kann ich es vielleicht mit einem längeren und stärkeren Waschgang schaffen? Könnte Kernseife helfen? Der Stoff ist 100% Baumwolle. Ich habe mich wegen der Stäbchen nicht getraut es in einem "härteren" Waschgang zu versuchen. Bin ich vielleicht zu vorsichtig?


    Vielen Dank nochmals für Eure Hilfe und Anregungen im Voraus.


    Liebe Grüße

    Conny

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, bei Flecken ist es ja meist schwieriger, wenn man schon gewaschen hat... aber ich würde es mit den speziellen Fleckentfernern (glaube Beckmann`s oder so ähnlich... sind so kleine grüne Fläschchen für alle möglichen speziellen Flecken) probieren. Evtl. gibt es da einen für farbige Kreide... sonst den, der dem Fleck am Ähnlichsten kommt (z.B. make up könnte ich mir auch vorstellen - also den für make-up Flecken meine ich). Und dann noch mal auswaschen (evtl. mit der Hand)

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Das gelbe Durchschlagpapier ist auf manchen Stoffen nicht heraus zu bekommen. ich habe es bei einer weißen Hose benutzt und es ist auch nach etlichen Wäschen bei 40 Grad nicht verschwunden. Es ärgert mich jedes Mal, auch wenn es nur auf der linken Stoffseite ist. Wenn Du weißen Stoff hast, würde ich es bei Sonnenschein versuchen zu bleichen, wenn der Fleckenteufel nicht hilft. Viel Erfolg!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du könntest eine Mischung probieren:

    7 Teile Isopropanol

    1 Teil Gallseife

    2 Teile destilliertes Wasser


    nicht rubbeln...immer wieder tränken und abrupten.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Aus welchen Material ist denn dein Mieder?

    Es ist natürlich etwas problematisch, dass du es schon mit waschen vergeblich probiert hast und damit diese Paste (denn das ist es, es ist keine Kreide im eigentlichen Sinn, tiefer in die Fasern eingedrungen sind).

    Versuche bitte einmal an einem Stoffrest, ob er Tesafilm verträgt, oder ob sich dann die Bindung verzieht.


    Ich würde auf einen Stoffrest etwas gelb aufradeln, das dann über Nacht in einen Gefrierbeutel in das Gefrierfach geben und wenn man es herausholt schauen, ob es sich abbröseln lässt, wenn nicht, dann mit Tesaband o.ä. versuchen, das Gelb zu entfernen.


    Ich habe nun einmal bei Prym nachgeschaut und die empfehlen chemische Reinigung. *kopfschüttel*

    Aber wenn nichts anderes hilft, vielleicht das einmal ins Auge fassen.


    Ich weiß schon, warum ich dieses "neumodische" Zeugs (ist ja inzwischen auch schon uralt ;)) nicht verwende.

    Mit den guten alten Methoden ist man wenigstens auf der sicheren Seite.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für Eure Tipps. Ich werde es ausprobieren und dann noch einmal berichten. Vielleicht frage ich auch noch einmal beim Burda Verlag nach, von denen ist das Kopierpapier nämlich.


    Herzliche Grüße

    Conny

  • Vielleicht frage ich auch noch einmal beim Burda Verlag nach

    Die Idee finde ich super. Ich habe nämlich manchmal das Gefühl, dass manche Hersteller selber nicht wissen, was sie da eigentlich anbieten.

    Jetzt haben wir in Deutschland die absolute Regelungswut, bei Medikamenten dürfen wir erst einem Kilometer Information lesen, bei vielen anderen Sachen die Inhaltsstoffe mit einer Lupe suchen, weil so viele aufgezählt werden müssen, dass man das auf das Teil nur im Mikroformat aufdrucken kann.

    Aber bei so etwas wie das Koperpapier bekommt man keine Infos als Verbraucher. Vielleicht einen Hinweis oder eine Warnung, dass es auf diesem oder jedem Stoff nicht problemlos herausgeht.

    Wie man es entfernen könnte, etc.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Idee finde ich super. Ich habe nämlich manchmal das Gefühl, dass manche Hersteller selber nicht wissen, was sie da eigentlich anbieten.


    Aber bei so etwas wie das Koperpapier bekommt man keine Infos als Verbraucher. Vielleicht einen Hinweis oder eine Warnung, dass es auf diesem oder jedem Stoff nicht problemlos herausgeht.

    Wie man es entfernen könnte, etc.



    Hallo,

    ich denke schon, dass es dazu Hinweise gibt, aber in der Regel werden die nicht so gründlich gelesen. Ein Wichtiger=Solcher ist, dass die Stoffe die mit der Kreide markiert wurden, NICHT gebügelt werden dürfen, da es sehr oft passiert, dass sich durch die Hitze die Farbe fest im Stoff fixiert. In der Kreide ist immer etwas Fett, sonst würde sie nicht halten.


    Aber ich will nicht belehren, sondern auch einen Tipp geben, bzw. bekräftigen. Klatschnass in die Sonne - bleicht hervorragend. Allerdings... Du hast geschrieben 100 % Baumwolle, aber nicht ob der Stoff gemustert oder uni ist? Bleichen würde auch das Muster und das ist nicht gut.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Hallo,

    ich denke schon, dass es dazu Hinweise gibt, aber in der Regel werden die nicht so gründlich gelesen. Ein Wichtiger=Solcher ist, dass die Stoffe die mit der Kreide markiert wurden, NICHT gebügelt werden dürfen, da es sehr oft passiert, dass sich durch die Hitze die Farbe fest im Stoff fixiert. In der Kreide ist immer etwas Fett, sonst würde sie nicht halten.


    Aber ich will nicht belehren, sondern auch einen Tipp geben, bzw. bekräftigen. Klatschnass in die Sonne - bleicht hervorragend. Allerdings... Du hast geschrieben 100 % Baumwolle, aber nicht ob der Stoff gemustert oder uni ist? Bleichen würde auch das Muster und das ist nicht gut.

    Es ist ein Uni-weißer Baumwollstoff, der in sich gemustert ist. Daher könnte es passen. Ich habe am Wochenende noch den Tipp bekommen, es mit Backpulver zu versuchen (einweichen 2 Tütchen auf 10 Liter). Ich werde später berichten, ob etwas geholfen hat. Bin ab nächster Woche 2 Wochen im Urlaub. Ich werde erst danach dazu kommen etwas auszuprobieren.


    Nochmals vielen Dank für Eure Kommentare und Hilfestellungen.


    Liebe Grüße

    Conny

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Backpulver bzw Soda kann helfen, würde mir aber nicht zuviel erhoffen.


    Was man noch probieren könnte ist Wäscheblau.


    Viel Erfolg

  • Wäscheblau geht bei Gelb nicht...rate woher ich das weiss...

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Interessant, denn eigentlich sollte es ja grad gegen gelbe Farbtöne helfen....

    Aber gut, dann kann sich die TE den Versuch sparen;)

  • wurde gelbgrau...so ne echte Popelfarbe

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: