Schuhe für gelähmten Dackelrüden

  • Während der Woche habe ich einen gelähmten Dackelrüden in Pflege. Er sitzt in einem Rollstuhl. Trotz seiner Behinderung ist er ein lebenslustiges Kerlchen, das nur Unsinn im Kopf hat. Da die Hinterläufe durch einen Wirbelbruch und drei Bandscheibenvorfälle gelähmt sind, trägt er an den Hinterpfoten Schuhe, damit er sich die Krallen nicht total abschleift. Das Problem: im Winter bzw. bei Regen werden die Pfoten naß, trotz Socken. Gummistiefelchen rutschen und sind luftundurchlässig) Im Sommer sind die Schuhe zu warm, nur Söckchen sind ruckzuck durchgescheuert.


    Hat jemand von Euch eine Idee, wie ich 'Sommerschuhe' selber fertigen kann, vor allem welches Material könnte ich für Sohle, die über Zehenbereich reicht, nehmen. Das Material sollte mit einer einfachen brother-Nähmaschine verarbeitbar sein.


    Würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Ideen mitteilt.


    Liebe Grüße

    Brunna

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Leder auch mein erster Gedanke. Kunstleder, aber da wird dir nichts anderers übrig bleiben, als regelmäßig zu erneuern. Ansonsten Gummistiefel....;)

    Wie wäre es mit Regelmantelstoff? Softshell?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es funktioniert nur Leder. Und auch das musst du ständig erneuern wenn du dünnes nimmst. Am Besten ist dickes Pilotenkoffer- oder Aktentaschenleder, das geht aber nicht mit der Brother.

    Es gab in den 80ern Sohlenplättchen aus Metall, die sich einige unter die Absätze genagelt haben, damit die Cowboystiefel klackerten. Wenn es die noch gibt, wäre es eine Möglichkeit. Zumindest da, wo die Sohle den Boden berührt.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Ich habe mir, als mein Hund den Fuß gebrochen und die Sehnen am Bein gerissen waren was einfallen lassen müssen, denn mit dem dicken Verband mit Schiene paßte kein gekaufter Schuh. Ich hatte noch Kunstlederproben, die man sich in Möbelgeschäften ansehen kann.

    Darauf habe ich einfache Schuhe genäht, die mit Klett geschlossen wurden. Das hat sehr gut geklappt, meine Maschine, Janome, hat es anstandslos genäht. Die Schuhe haben lange gehalten und sind nicht kaputt gegangen, sie waren ca. 2 Monate bei uns im Dauereinsatz.

    Gruß Marion

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für Eure Hilfestellung. Werde (dünneres) Leder und Dekovil ausprobieren. Fargo bedankt sich auch ganz herzlich, nasse und kalte Pfoten mag er überhaupt nicht. Lasse ihm z. Z. einen Overall nähen, da er auch in den vorderen Gelenken Arthrose hat. Bin gespannt, ob ich es nachnähen kann. Overall ist nur für kaltes, regnerisches Wetter gedacht.

    Liebe Grüße

    Brunna

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Selber nähen macht aber mehr Spaß als kaufen.:)8

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Boah, ich habe gerade einmal gegoogelt nach Hundeschuhe und bin ja fasziniert (als Laie) was es da alles gibt!

    Natürlich ist Selber machen eine gute Entscheidung, aber die festen Sohlen wie bei unseren Schuhen mit Halt darunter und Halt am Fuß glaube ich wird man so nicht hinbekommen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,

    Fargo besitzt ein ganzes Schuhsortiment für die Hinterpfoten, darunter auch recht robuste. Das Problem ist, dass alle Marken wasserdurchlässig sind. Gummistiefelchen verliert er und sind außerdem nicht atmungsaktiv.

    Marion gab netterweise einen Hinweis auf Uwe Radant. In Fargos Größe sind die Schuhe z.Z. leider nicht lieferbar. Nun habe ich bei 'aktivstoffe' nachgeschaut. Werde mich morgen telefonisch beraten lassen.

    Ich finde es sehr sehr nett, dass ihr mir helft, eine Lösung zu finden.:love:

  • Brunna, ruf Uwe an und schildere dein Problem, wenn er kann, hilft er sicher.

    Ich habe ihn vor Jahren auf einer Hundemesse kennengelernt und bin super von ihm beraten worden.

    Gruß Marion

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Marion, habe dir eine e-mail geschickt. Ja, werde morgen früh Uwe anrufen. Tel.-Nr. ist schon notiert.

    Nochmals vielen Dank an Dich und alle anderen. Es tut einfach gut, Unterstützung zu erfahren.

  • Leider ist keine Mail bei mir angekommen, vielleicht könntest du noch mal über die Konversation schreiben. Hab dir eine Nachricht geschickt, dann mußt du nur auf antworten gehen.

    Gruß Marion

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Schuhe von Uwe Radant waren auch Ruckzuck durchgescheuert. Kein Wunder, Fargo tritt ja nicht auf, sondern schleift die Fußspitzen leicht über den Boden. Habe nun Schuhe aus Cordura genäht, mit Polarfleece fefüttert und die Spitzen mit einem Stück von weichem, breiten Gartenschlauch aus dem Bauhaus vertärkt. Hält super.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: