Anzeige:

Brother Luminaire - Besprechung

  • Damit wir das andere Thema nicht zumüllen, mach ich mal einen Beitrag für die Luminaire auf.

    Ich durfte das tolle Teil zwei Wochen testen, ehe es in den Verkauf ging. Auf meiner Festplatte schlummern noch ein paar Bilder und Notizen, die füge ich bei Bedarf ein.


    Erst mal zu der Frage aus dem anderen Beitrag:

    ... ich würde z. B. gerne wissen, ob das Scannen und anschließende Aussticken von selbst gezeichneten Vorlagen tatsächlich gut funktioniert. Hat sie davon abgesehen Funktionen, die die anderen Hightech-Geräte von Bernina (880), Pfaff (Icon) ... nicht haben?


    Der Scanner funktioniert wirklich gut. Ich war echt beeindruckt über die anschließende Darstellung am Bildschirm. Als es dann allerdings zum Umwandeln in eine Stickdatei ging, war ich eher enttäuscht. Ich würde sagen, nicht besser als andere Autopunchsysteme und davon halte ich grundsätzlich nichts.

    Es geht nichts über eine händisch digitalisierte Datei.

    Aber man nutzt den Scanner ja nicht nur zum Erstellen von Stickereien, sondern auch zum Positionieren. Das ist so genial. Ich kann mit dem System von Husqvarna, Pfaff und auch Bernina gut umgehen, aber das der Luminaire schlägt sie alle. Man hat quasi ein Bild in Fotoqualität (also, Foto von vor ein paar Jahren ;) ) und kann darauf die Stickerei positionieren. Einfacher geht es wirklich nicht. Wenn man dann noch im größten Rahmen arbeitet, muss man beim Einspannen überhaupt nichts mehr beachten.

    48372261_367220384011299_1307472999355514880_n.jpg


    48371656_300016453965960_1307158294216835072_n.jpg


    Man sieht, was ich meine, oder?


    Dann hat sie ja noch den Projektor. Auch der ist bis jetzt einzigartig. Ich such mal die Bilder zusammen.

  • Anzeige:
  • Hier noch ein paar Bilder zum Projektor:

    48398867_263177564361372_1348676166814269440_n.jpgIch hab leider nur zwei echt schlechte Bilder. Denn ich hab weiß auf weiß und rot auf rot projiziert ... Beim weiß gabs dann Regenbogenwellen beim Fotografieren. Lustiger Effekt, aber halt nur mit Kamera zu sehen.

    48375666_201378577473022_4267631396824023040_n.jpg

    Also, das sieht man in Werbevideos ja auch und eigentlich ist die Darstellung echt gut und farbig. Aber selbst wenn sie nicht so gut wäre, das Projizieren ist gerade beim Positionieren echt praktisch. Die Größe ist dabei auf den mm genau.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 48364196_2159119801083716_7415341906483216384_n.jpg


    Der Projektor kann aber auch im Nähmodus genutzt werden. Hier habe ich drei Lagen zusammengesteppt für eine Tasche. Eine Startlinie aufzeichnen, dann das Raster einstellen und losnähen. Der Nähfuß ist hier der Obertransportfuß. Dieser ist sehr wuchtig, war nicht so meins. Aber der Transport ist echt super, da er mit einem Band läuft.


    48426736_339645083482775_4038191439258058752_n.jpg


    48371813_1963445297064577_8929463898621345792_n.jpg

    Wenn man sich mal an das Gitter gewöhnt hat ....

    Hier ist ein Rollenfuß dran aus meinem Bestand.

  • Die Stiche sehen sehr schön aus, oder ...? Der Projektor ist natürlich der Hammer und spart eine Menge Zeit und Nerven, wenn man sehr genau beim Sticken platzieren muss. Diese Maschine fasziniert mich irgendwie, auch wenn das automatische Digitalisieren einer eigenen Zeichnung nicht so dolle ist. Hast du zufällig ein Beispiel fotografiert? Natürlich sieht das in den Werbevideos immer ganz toll aus.

    Würdest du diese Maschine gegen deine B 790er eintauschen, wenn das ginge?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab grad durchgeschaut, aber ich hab kein Bild und keine Stickerei mehr hier. Ich wollte das Nähpark-Logo digitalisieren. Das bräuchte für eine gute Optik aber einen breiten Satinstich und auch eine bestimmte Reihenfolge. Das hat die Luminaire nicht so gemacht, wie ich es wollte.

    Aber feine Liniendesigns bekommt sie gut hin. Das erkennt man ganz gut in diesem Video:


    Wie schon gesagt, ich halte grundsätzlich nichts von Autopunch, auch nicht mit einer Software. Die Designs, die ich gerne sticke, leben von Struktur und Abwechslung, das bekommt man automatisch einfach nicht hin.


    Meine 790 eintauschen? Niemals ;)

    Ich mochte die Luminaire echt. Anfangs war ich skeptisch, aber sie hat mich doch überzeugt. Brother Stickmaschinen sind einfach gut und sie ist dabei sooo leise! Der große Rahmen ist gigantisch. Der Scanner und Projektor ist toll.

    Aber ich lege viel mehr Wert aufs Nähen. Ich mag das Nähgeräusch von Bernina. Ich nähe gerne Leder, Kunstleder, Jeans usw. Da muss ich mir bei der 790 keine Gedanken machen. Ich mag den integrierten Obertransport, nutze auch den anbaubaren. Das fehlt mir bei der Brother und der Obertransportfuß ist mir einfach zu wuchtig.

    Ich quilte gerne, mit BSR und Rulerfuß. Bei Bernina stimmt da immer die Unterfadenspannung, ich muss nie nachkorrigieren wie bei anderen Modellen, die ich bis jetzt hatte.

    Die Luminaire ist für mich wie ein schöner Urlaub. Man denkt gerne dran zurück, aber nächstes Mal geht man doch woanders hin.


    Anders wäre es, wenn ich mich zwischen Icon, Epic und Luminaire entscheiden müsste. Da muss ich nicht überlegen. In dieser Preisklasse ist die Brother eindeutig die Beste.

  • 48391114_622459274840137_4098227686122455040_n (1).jpg

    Man kann die Luminaire auch über den Projektor bedienen. Dann erscheinen vor dem aufprojizierten Stich die Einstellungen für Breite, Länge und Lage. Mit einem Bedienstift kann so direkt auf dem Stoff gearbeitet werden, man muss nicht blind mit den Fingern auf dem Display rumdatschen.

    48368207_1939679823004584_5432939518393057280_n.jpgPraktisch, wenn man verschiedene Zierstiche nebeneinander anordnen will.


    48386141_952355611820251_9024810699418763264_n.jpgNach der Auswahl des Stiches kann man auf Führungshilfen umschalten, die in der Lage veränderbar sind.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Tanja, danke für die Mühe, die du dir gemacht hast; es war sehr erhellend. Ich habe noch nie selbst vor einer Brother gesessen und muss das jetzt unbedingt mal nachholen. Bislang habe ich immer nur Positives von den Brothermaschinen-Besitzerinnen gehört.


    LG ... Lucy

  • Auch ich danke Dir ganz herzlich für Deine Mühe Tanja !
    Wow, das sind tolle Bilder, die einen prima Eindruck vermitteln. Auch wenn man gerade nicht nach einer neuen (unerschwinglichen :-) ) Maschine schaut, ich liebe es, mir neue anzusehen.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei mir hat es geschwankt. Ich hatte eine Privileg, die eine Brother war, dann die Innovis 950. Alles prima. Dann kam die V3, die hat mich wirklich genervt, die VQ2 konnte mich auch nicht so begeistern. Danach ne lange Pause. Die Cover von Brother mal aussen vor.

    Die V3 LE hat mich dann wieder mit Brother versöhnt und die Luminaire begeistert.


    49054344_2426366094057342_5636351046432325632_n.jpg Ich habe Vorhänge bestickt. Einen mit der XP1, den anderen mit der Bernina B590.


    48374643_701635166896997_7060966006021160960_n.jpg


    An der Stichqualität kann man am Ende keinen Unterschied erkennen, aber mit dem Projektor was es viel einfacher, das Motiv anzusetzen.

  • Danke fürs Zeigen. Der Projektor zum Sticken gefällt mir auch sehr gut. Das stelle ich mir schon toll vor und das Projezieren der Linien zum Nähen finde ich genial. Hat die 590 von Bernina nicht die Positionierhilfe der 790 Plus?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, hat sie. Daher hab ich mir für die 790 auch das Plus geholt. Trotzdem ist es noch etwas weniger komfortabel als der Projektor.

  • Vielen Dank Tanja für den schönen informativen Beitrag und die Fotos über die Luminaire.

    Ist ja ein Traummaschinchen.


    Herzliche Grüße

    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auch ich möchte an dieser Stelle einmal „danke schön“ sagen für deine Vorstellungen der Maschinen. Du zeigst immer wieder tolle Sachen und ich bin dir für diesen „anderen“ Blickwinkel echt dankbar, da sind oft Sachen dabei, die ich soooo nicht auf dem Schirm habe...👍👍👍

    Liebe Grüße
    Maria

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 48398162_2415833388445677_2052426349473169408_n.jpg


    Hier habe ich Topflappen mit der Echofunktion gestickt. Die Luminaire kann um jedes beliebige Stickmotiv verschiedene Quiltstiche einfügen, die Abstände sind dabei frei wählbar.


    48413685_752013805158207_8265126676627718144_n.jpgFür eine schöne Rückseite hab ich erst das Herz gestickt und dann den Rückseitenstoff mit Sprühkleber auf der Rückseite befestigt. Da die Maschine für jede Reihe neu ansetzt, hat man im Gegensatz zu echtem Echoquilten Vernähstellen, aber die haben sich alle gut zurückschneiden lassen. Eingefasst hab ich natürlich mit der Nähmaschine.


    Was ich noch nicht testen konnte, war die Zusammenarbeit mit dem Plotter, da damals das passende Update noch fehlte. Aber man kann dann wohl die Dateien von der Luminaire an den SDX 1200 schicken, damit alles zusammenpasst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin gespannt, wie sich die Maschine in deinem Nähalltag schlagen wird. Die Highlights hattest du ja schon beschrieben. Aber ist sie auch in anderen Bereichen überdurchschnittlich? Wird dein Bericht auch auf der Nähparksite erscheinen, wie z. B. der der Brother VQ2?

  • Ja, es wird auch für die Luminaire Berichte geben. Wenn ich meine alten Testberichte aber so anschaue, werden die jetzt ein bisschen anders ausfallen ;)

    Ich bin nach wie vor so kritisch, aber muss es ein bisschen moderater rüberbringen, sonst gibts Mecker von den Herstellern. Eklatante Schwachstellen werden aber trotzdem aufgezeigt. Wenn es welche gibt (ich teste ja auch grad andere Maschinen), denn spontan kann ich echt nichts gegen die Luminaire sagen.

    Es gibt ein paar Sachen, die mir einfach nicht liegen, Brothernutzer dagegen vielleicht begeistern. Wenn ich so an die Liga denke, in der sich die Luminaire bewegt (also Highend in der jeweiligen Marke) ist sie im Moment mit Abstand die beste Wahl.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaube, dass solche Tests auch gar nicht so einfach sind. Die Handhabung ist bei jedem Maschinenhersteller anders und da muss man sich erst einmal eingewöhnen. Knöpfe, die man bei der eigenen Maschine blind findet, muss man erst suchen, der Kniehebel hat eine andere Position oder fehlt ganz. Ich könnte das gar nicht und lese deshalb immer ganz gespannt Deine Berichte, auch wenn ich bei meinem Sahnestück aus den Torten der Nähmaschinen angekommen bin. Ich bin gespannt, was Du alles an ihr entdecken und herauszaubern wirst.

  • Schwierig finde ich auch, den ganz persönlichen Geschmack versuchen ausblenden zu müssen. Denn bei jedem Teil gibt es ja neben der reinen Funktionalität auch den Faktor "mag ich oder mag ich nicht", ohne dass ein "mag ich nicht" wirklich heißen muss, dass es schlecht ist.

    Ich mag aber Deine Art der Testberichte sehr gerne :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: