Juki NX 7 Kirei im Test

  • Karin - genau das habe ich auch empfunden. Nichts gegen die Dame! Bestimmt ist das ´ne Nette - aber ihr im Video zuzusehen/hören, erzeugte einen akuten ICH MUSS HIER WEG - Impuls.

    Get used to being the ruler instead of depending on one!

  • Anzeige:
  • Für Alle, die selber mal gucken wollen und lauschen und fragen - Uwe Bars ist auf der Creativa am Stand D06 in der Halle 7 zu finden und er ist gern bereit, sich noch einmal zur Maschine ausquetschen zu lassen - auf dem direkten Weg.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Creativa fällt leider, wie in den vergangen Jahren auch, genau in den Zeitraum meines Frühjahr-Segments in meiner laufenden therapeutischen Ausbildung. Ich wünsche allen, die hingehen können, aber viel, viel Spass! Wäre gern auch dort!!

    Get used to being the ruler instead of depending on one!

  • Hi Tanja, hast Du die Juki zurück? Mich würde interessieren, wie sie mit 30er Garn als Ober- und Unterfaden durch dicke und dünnere Stofflagen näht. Also dünner mein ich 2 Lagen Kunstleder, dicker, 4 Lagen Kunstleder mit vielleicht noch Soft& Stable dazwischen oder alternativ 6 Lagen Kunstleder. Da würde ich gern die linke und rechte Nahtseite sehen, wenn Du Zeit hast.


    Ich hab die QVP 2200 Mini und würde gern wissen, ob die Kieri besser ist, Computermaschinen haben halt einen Haufen Schnick-Schnack, mir geht es wirklich um robuste Sachen.


    Passen Brother-Nähfüsse an die Nähfusshalterung der Juki? So wie ich es sehe, ist der Steg durchgängig, also würden leider Pfaff-Füsse nicht dran passen, oder? Die Halterung greift mittig, oder?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein, ich habe die Kirei nicht wieder bekommen. Ich habe mich auf der Messe länger mit einem Techniker unterhalten und sie ausprobiert und hatte den Eindruck, was ich bemängelt hatte, war weg. Allerdings ist es auf der Messe sehr laut und der Techniker sprach nur Englisch (und das ähnlich gut wie ich ...), daher will ich jetzt nicht behaupten, dass da alles geklärt wurde.
    Und wenn ich ehrlich bin, werd ich meine Kollegin jetzt nicht nerven, dass ich die nochmal haben will. Denn ich erwische immer die Maschine, die nicht richtig funktioniert ;)

    Das Modell im Laden hat ohne Probleme sehr viele Lagen genäht, meins nicht. Dafür hat man bei meiner ja den Sensor ständig messen hören.
    Obwohl, in Sachen Rulerwork war die Kirei schon gut. Aber dafür hab ich ja jetzt meine B790.

    Ich denke, ich werde mich bei meinem nächsten Aufenthalt in Cham nochmal ein zwei Stunden dran setzen, um mehr zu den Verbesserungen sagen zu können.


    Wegen den Nähfüßen: Nachprüfen kann ich es jetzt ja nicht, aber Pfaff geht auf jeden Fall nicht. Ob Brother passt, kommt wohl drauf an. Im Notfall kann man ja einen Snap-On-Adapter montieren, aber dann geht der Obertransport nicht.

    Als Ersatz für die QVP Mini (warum? Was fehlt dir da?) gibts ja jetzt auch schon ein paar Neuere: Die Janome 6700P oder die HD9.

  • Fehlen tut mir eigentlich nichts. Ich finde den Obertransport, also diesen Fuss der da mitläluft von der Kirei super und ich wollte halt wissen, ob sie stärker ist als meine kleine Juki, gerade beim Absteppen mit 30er Garn. Ich hatte da immer unten Knoten, also dass der oberfaden nach unten gezogen wurde wenn ich oben und unten 30er Garn drin habe. Ich dachte mir dann, dass das am Loch liegt, das die Nadel sticht, denn wenn das nicht gross genug ist, wie soll sich der Knoten da verknoten? Hab dann eine 120er und auch mal eine 130er Nadel genommen, dann ging es, aber die kleine Juki ächzt dann ganz schön, denn je dicker die Nadel, desto schwerer geht sie ja rein. Und weil auch beim Nähcafe oder wie das heisst, gesagt haben, die näht wie Butter durch diese 12 oder 13 Lagen (ich konnte es ja sehen), dachte ich mir, die sei vielleicht stärker, obwohl ich immer skeptisch bin bei so viel elektronik. Je mehr elektronik, desto mehr kann auch kaputtgehen. Im Nähcafe haben sie auch nur oben mit 30er Garn genäht, wenn ich das richtig mitbekommen habe, ich hab ja immer weiter gespult, weil die Tante mir tierisch auf den Wecker ging, die die ganze Zeit über Gott und die Welt geredet hat, also richtig informativ fand ich das nicht.


    Und richtig fachmännisch war es auch nicht, da hat man sich dort doch glatt gewundert, warum die Maschine das Leder schiebt und sich eine Falte bildet, wenn man mit dem normalen Plastikfuss auf Leder näht. . . . Ich hätte da zumindest diesen Differenzialfuss zugeschaltet. Von daher hält sich mein Vertrauen in die dort gewonnenen Erkenntnisse in Grenzen :-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich werd auf jeden Fall nochmal mit meiner Kollegin drüber sprechen, ob wir nicht nochwas mit der Kirei nachschieben.

    Aber zum Thema Garn: Die neue HD9 hat zwei unterschiedliche Fädelwege für normales und stärkeres Garn und vernäht angeblich dickes Garn ohne Probleme. Gesehen hab ich das schon, aber noch nicht selbst probiert.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    @Schneekönigin: ich habe nicht die gleiche Maschine wie du, aber eine der sehr ähnlich gebauten (Brother PQ 1500). Ich habe keine Probleme mit 30er Garn oben und unten. Dazu muss ich aber die Oberfadenspannung höher setzen (und je nach Material ausprobieren - lästigerweise auch, wenn sich die Dicke stark ändert, was beim Jeans-Nähen ja vorkommt). Deine Juki hat ja (im Gegensatz zur Brother) diese weitere Vorspannung. Damit würde ich probieren... Ich glaube nicht, dass die Kirei da irgendwie besser ist... nur so ein Gefühl und kein Wissen... das liegt glaube ich daran, dass meine Vermutung ist, dass der Horizontalgreifer eher Probleme mit den dicken Garnen hat (vor allem mit dem 30er Knopflochgarn von Gütermann, das ja eigentlich auch zum Handnähen gedacht ist..habe noch eine Janome 6600P und die kann es nicht mit dem 30er Garn... also zumindest kein Vergleich zur PQ1500).

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Besteht denn noch Interesse an einer Extrarunde Kirei? Ich fahr am Dienstag. Entweder, ich schau sie mir da nochmal an, oder ich nehm sie wieder mit.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, was soll ich sagen? Die Kirei ist im Moment nicht in einem Zustand, in dem man sie jemandem wie mir mitgeben kann. Da muss Juki erst noch ran. Für Pedanten und Geräuschneurotiker wie mich ist sie so einfach nicht geeignet. Ich finds schade, hier liegen einige Rulerworkprojekte rum, die hätte ich gern mit der Kirei gemacht.

    Aber es ist nicht so, dass ich nicht doch eine Kirei mitgenommen hätte ;)

    64703193_487636275110711_5782953870976090112_n.jpg

    Overlock und Cover heißen jetzt auch Kirei. Ich bin dann mal wieder covern.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...und was sagst du zu der Juki-Cover?

    ...besser als die Janome?


    ...und ist die MCS 1800 den Mehrpreis gegenüber der 1500 wert?

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich hab sie vor ner halben Stunde erst ausgepackt ;)

    Berichte wirds auf jeden Fall geben, keine Angst. Und auch meinen persönlichen Vergleich zw. Janome 2000, Brother 3550 und der Juki. Aber nicht heute oder morgen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...okay, ich freu mich drauf :herz:

    Für Leute, die nur selten covern, ist mir die janome 2000 nämlich zu ...naja, weißt schon ;) , obwohl ich eine von den besseren erwischt habe ....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

Anzeige: