Anzeige:

Enlighten oder Enspire????

  • Guten morgen,


    ich habe mich entschlossen mich von meiner geliebten Gritzi zu trennen, da ich eine Maschine mit automatischen Nadeleinfädler brauche.


    Haben ja beide...

    So viel ich weiß hat die Enlighten außerdem besseres Licht und den hochgelobten Wave Stich. Auf Fotos konnte ich bisher nicht erkennen, was daran so toll ist. Vielleicht hat ja jemand eine Nahaufnahme für mich??? Wäre toll, damit ich endlich sehe, warum alle begeistert sind.


    Die Einfädelung der Greifer unterscheidet sich ja technisch, erscheint mir aber bei beiden als einfach, oder habe ich da was übersehen?


    Bei der Enlighten habe ich ja keine Möglichkeit die Fadenspannung selbst einzustellen, sondern eine Automatik. Reicht die wirklich aus?


    Leider hatte ich noch keine Chance beide nebeneinander zu sehen, da der Händler leider nur die Enspire da hatte.


    Die Technik der Enspire stammt ja noch aus dem letzten Jahrhundert. Ich bin mir nur nicht sicher, was ich daraus ableite "gut und bewährt", oder eher doch "veraltet".


    Bei einem Preisunterschied von 450 € möchte ich natürlich auch einen Mehrwert haben.


    Wie sind da Eure Erfahrungen???



    Vielen Dank für Eure Hilfe.



    Conny

  • Anzeige:
  • Guten Morgen Cornelia,


    ich habe mir am Freitag die Enlighten bestellt, da die einen größeren und stärkeren Motor hat und besser über Jeansnähte

    nähen kann. Außerdem ist die Enlighten auch etwas größer.


    Ich bin schon gespannt, wie ich mit Ihr zurecht komme.:)


    LG


    Utta

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Besseres Licht ist sehr zu empfehlen. Unsere Augen werden nicht besser.

    Der Wavestich ist dann zu empfehlen, wenn man besondere Deko mag, wie Zierstiche und Rüschen, z.B. wenn man kleine Mädchen zu benähen hat. Mag man es lieber schlicht, kann man vermutlich auf den Wavestich gut verzichten. Das ist eben Geschmacksache.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Entscheidender als das verbesserte Licht ist m.E.n. auch die automatische Fadenspannung bei der Enligthen.


    Wenn Du Dir das Bild der Maschinen im Vergleich ansiehst, kannst Du erkennen, das bei der Enligthen über der Wahl des Differenzialtransportes noch die Auswahl für den jeweiligen Stich ist. A, B, C oder D für das jeweilig passende Fadenspannungsverhältnis der Fäden zueinander je nach Stichart sichert noch mehr Komfort und Zuverlässigkeit.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ich habe seit fast 3 Jahren die Enligthen, wichtig war mir vorallem das Licht und das Einfädeln.


    Besonders gut gefällt mir auch dass sie durch den kurzen Nadel - Messer Abstand gut die Kurven näht und alle Nähte sind perfekt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe die Enspire und die Ovation. Letztere benutze ich zum Covern und für den Wavestich. Den benutze ich eigentlich nie, da er nur hübsch bei Sachen für kleine Mädchen ist und an jedem Shirt ist er auch nicht schön.

    Ich mag die Enspire. Das Einfädelsystem unterscheidet sich dadurch, wie der Sog, der den Faden durch den Einfädelweg saugt erzeugt wird. Bei der Enspire ist es ein Blasebalg, der durch einen Hebel betätigt wird und bei der Ovation läuft diese Pumpe elektrisch. Beide Systeme funktionieren gleich gut. Einfädler haben auch beide Maschinen und ich mag die manuelle Fadenspannung lieber als die automatische. So kann ich den linken Nadelfaden etwas fester stellen, das ist mir persönlich lieber.

    Preislich in der Mitte liegt noch die Imagine. Sie hat das Einfädelsystem mit der automatischen Fadenspannung und ihr fehlt zur Enspire nur der Wavestich.

    Die Hebel mit der Einstellung Am, B, C... dienen der Anwahl von Rollsaum, Wavestich usw. Mir ist es egal ob ich in der Anleitung nachschaue, welche Fadenspannung ich brauche oder ob ich nachschaue durch welche Fadenwege mein Faden für einen Sonderstich eingefädelt werden muss und auf wechen Buchstaben ich den Hebel stelle. Ein Probestück nähe ich immer und hier kann ich bei der Enspire auch noch manuell regeln.

    Wenn man alle Stiche mit 4 unterschiedlichen Fadenfarben zur Probe näht und sich diese Proben aufhebt, dann weiß man ganz schnell wo man evtl. etwas die Spannung verändern muss. Mit normalem Overlockgarn näht sie von dünnem Jersey über Jeans bis Kuschelsweat alles ohne Änderung der Fadenspannung. Wenn ich sehr dünnes Bauschgarn verwende, stelle ich manchmal den Untergreiferfaden etwas fester. Den kurzen Nähfuß zum Kurvennähen haben beide Maschinen.

  • Das wusste ich noch nicht, danke Utta

    Entscheidender als das verbesserte Licht ist m.E.n. auch die automatische Fadenspannung bei der Enligthen.


    Wenn Du Dir das Bild der Maschinen im Vergleich ansiehst, kannst Du erkennen, das bei der Enligthen über der Wahl des Differenzialtransportes noch die Auswahl für den jeweiligen Stich ist. A, B, C oder D für das jeweilig passende Fadenspannungsverhältnis der Fäden zueinander je nach Stichart sichert noch mehr Komfort und Zuverlässigkeit.

    Anne, herzlichen Dank Aber das ist das was mich stört, Komfortabel ja, aber es fehlt die Einstellmöglichkeit



    Ich habe die Enspire und die Ovation. Letztere benutze ich zum Covern und für den Wavestich. Den benutze ich eigentlich nie, da er nur hübsch bei Sachen für kleine Mädchen ist und an jedem Shirt ist er auch nicht schön.

    Ich mag die Enspire. Das Einfädelsystem unterscheidet sich dadurch, wie der Sog, der den Faden durch den Einfädelweg saugt erzeugt wird. Bei der Enspire ist es ein Blasebalg, der durch einen Hebel betätigt wird und bei der Ovation läuft diese Pumpe elektrisch. Beide Systeme funktionieren gleich gut. Einfädler haben auch beide Maschinen und ich mag die manuelle Fadenspannung lieber als die automatische. So kann ich den linken Nadelfaden etwas fester stellen, das ist mir persönlich lieber.

    Preislich in der Mitte liegt noch die Imagine. Sie hat das Einfädelsystem mit der automatischen Fadenspannung und ihr fehlt zur Enspire nur der Wavestich.

    Die Hebel mit der Einstellung Am, B, C... dienen der Anwahl von Rollsaum, Wavestich usw. Mir ist es egal ob ich in der Anleitung nachschaue, welche Fadenspannung ich brauche oder ob ich nachschaue durch welche Fadenwege mein Faden für einen Sonderstich eingefädelt werden muss und auf wechen Buchstaben ich den Hebel stelle. Ein Probestück nähe ich immer und hier kann ich bei der Enspire auch noch manuell regeln.

    Wenn man alle Stiche mit 4 unterschiedlichen Fadenfarben zur Probe näht und sich diese Proben aufhebt, dann weiß man ganz schnell wo man evtl. etwas die Spannung verändern muss. Mit normalem Overlockgarn näht sie von dünnem Jersey über Jeans bis Kuschelsweat alles ohne Änderung der Fadenspannung. Wenn ich sehr dünnes Bauschgarn verwende, stelle ich manchmal den Untergreiferfaden etwas fester. Den kurzen Nähfuß zum Kurvennähen haben beide Maschinen.

    Puppenmutti, Du bist meine Schwester im Geiste ..Du hast genau meine Gedanken ausgeführt



    Für mich nehme ich auf jeden Fall mit


    , Enlighten

    stärkerer Motor und

    engerer Messer Nadel stand


    Enspire

    bessere Einstellmöglichkeiten

    Preis.


    Aber zum zickn neigen ja beide nicht, oder???


    Haben beide eigentlich den gleichen Nadeleinfädler??


    Vielen lieben Dank


    Cornelia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe gerade mal im Netz geschaut. Der Messerabstand zwischen Nadel und Messer bei der Enlighten beträgt 10 mm. Bei der Enspire konnte ich ihn messen, da sind es sogar nur 9mm und die Ovation hat 11mm. Entscheidend, um besser um die Kurven zu kommen, ist meiner Ansicht nach die Länge des Füßchens und das ist sehr kurz bei der Enspire. Ich nähe ohne Probleme Bündchen an Shirts ab Größe 62/68.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ihr Lieben,

    ich bedanke mich nochmal herzlich für Eure Informationen. Das war sehr hilfreich für mich.

    Ich habe mich gedanklich jetzt für die Enspire entschieden, werde aber versuchen beide nebeneinander live zu sehn.

Anzeige: