Sessel - Neubezug - Hobbypolsterei

  • Anzeige:
  • Ist ein guter Test, wie genau sich der Besuch die Küche anschaut.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich will einen schnellen Abschlußbericht geben.

    Nachdem die Nägel da waren, habe ich die Rückfronten alle fertig gemacht. Ich habe sie alle angenäht (GsD lassen sich die dünnen prym Nadeln sehr sehr gut auch rund biegen - hilft wenn man keine Handwerkernadeln da hat) und anschließend eine Schablone gebastelt, die mir die gleichmäßigen Nagelpunkte anzeigen sollte. Die Positionen der Polsternägel brachten mir Kritik ein. :|

    Zu weit innen beanstandeten die hier anwesenden Nachwuchs-Liebler...

    Tja, nun gibt es 2 Reihen versetzt und das sieht gut aus.


    Ich bin also fertig und kann auch dieses Mal Mut machen falls es bei euch Polster gibt, die einer Erneuerung bedürfen. Man lernt beim Aufmachen der alten Polster und es ist sehr sehr viel Handarbeit die man erneuern kann, denn die Schnittmuster als Solche sind nicht spektakulärer als es Bekleidungsteile sind. Die Nähte sind gelegentlich länger und man sollte eine dickere Nadel nehmen. Entscheidend ist gutes, wirklich reißfestes Garn.


    Wer auch immer sich motivieren lässt - ich wünsche Erfolg!

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Liebe Anne,


    ich bin gerade an der Demontage meiner Caravanpolster, ich kann die viele Arbeit nachvollziehen, alleine das Auftrennen der vielen Nähte ist kein Spaß, aber Deine Bilder und Dein Bericht machen mir Mut dran zu bleiben.


    Danke für die Motivation

    Susanne K

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: