Anzeige:

Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Topaz 30

  • Ich habe festgestellt, dass ich bei meinen Supertesterberichten immer wieder was zu meiner Topaz 30 schreibe, daher mach ich einfach mal für sie einen neuen Thread auf. Der wird aber erst mal so nach und nach gefüllt, da ich ja eigentlich im Moment die anderen Maschinen nutze. Wenn ihr Fragen habt, einfach her damit. Wenn ihr was bestimmtes getestet haben wollt, mach ich gern, wenn ich es kann.


    P1060849.JPG


    So sieht sie im Stickmodus aus (aber noch ausgeschaltet). Das kleine Häuschen gehört zu einem großen Motiv, das mitgeliefert wird.


    P1060851.JPG


    P1060862.JPG


    Hat zwar lang gedauert, hat sich aber gelohnt. Es liegen wirklich ein paar schöne Dateien bei.


    P1080089.JPG


    P1080086.JPG


    P1070565.JPG


    Eine Haube ist auch dabei, die hab ich gleich mal verziehrt.


    P1070590.JPG


    Hier sehr ihr sie im Nähmodus mit Freiarm und ich spule durch die Nadel. Eine praktische Funktion für Faule wie mich, ich mach es aber trotzdem nur, wenn ich kurz vorm Ende bin und nicht viel aufspulen muss, da ich nicht glaube, dass das so gut für die Nadel ist.


    P1070591.JPG


    P1070592.JPG


    Obwohl eigentlich reichlich Zubehör dabei ist, gibt es trotzdem ein paar Dinge, die mir gefehlt haben. Drum hab ich relativ bald den großen Anschiebetisch und die Spulenhalterung gekauft.



    P1070925.JPG

  • Anzeige:
  • Für mich das absolut Faszinierende ist und bleibt das Spulen durch die Nadel...das erinnert mich an den Saab mit dem Zündschloss auf der Mittelkonsole hinter der Gangschaltung auch ganz anders..:D jaja die Schweden....
    Vg

    Be kind to yourself, be kind to others, kindness is free, so give it to others!

    Edited once, last by essticktsichschön ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im Stickmodus Stickdatei aufrufen:
    P1070575.JPG
    Hier ärger ich mich oft über das kleine Display, mir fehlen die Vorschaubilder.


    P1070577.JPG
    Wenn man mal das falsche Bild aufgerufen hat, hier gehts zurück. Da hat sie schon so viele Knöpfe, warum wird ausgerechnet dieser mit "Zurück" belegt? Damit ruf man im Nähmodus die verschiedenen Sticharten auf.
    Die Topaz 30 zeigt immer zuerst mal den keinstmöglichen Rahmen an. Da es relativ viele verschiedene Rahmen gibt, ist es sinnvoll unter "meine Rahmen" nur die auszuwählen, die man auch hat, das erspart Zeit.
    Unter dem Rahmen die Gesamtstichzahl, darunter die Farben.
    In diesem Fall hat Farbe eins 774 Stiche.
    In der untersten Zeile steht die Länge und die Breite des Motivs.


    P1070579.JPG
    Es gibt integrierte Heftrahmen, einfach auf FIX drücken und starten.


    P1070580.JPG
    Da die Topaz 30 keine einzelnen Farblagen darstellt und kein Farbdisplay hat, rufe ich entweder das Motiv am PC auf oder drucke mir die Farblagen mit Embird aus.


    P1070581.JPG
    Wenn der Unterfadensensor Spule leer meldet, kann man entweder noch ein bisschen weiter sticken, in dem man Start drückt (mehrmals) oder den Rahmen in die Spulenposition fahren lassen (vorher scheiden!). Beim 20x36 ist es etwas mühsam, aber man kann die Spule wechseln, wenn er dran ist.
    P1070582.JPG


    Ich spule etwas unkonventionell. Eigentlich kann man bei der Topaz 30 während des Stickens Spulen. Aber meine Kone ist zu groß für die obere Halterung und ich meist zu faul, die Konenhalterung rauszukramen. Drum stell ich die Kone einfach vorne hin, leg den Faden durch die Spannungsscheiben und führe ihn über der Kone etwas mit der Hand.
    P1070584.JPG


    Die Spulen von Hus haben oben ein Loch, da führt man den Faden von innen durch, setzt die Spule auf, startet das Spulen und lässt los. Kein vorheriges Rumwickeln mehr. Den überstehenden Faden schneidet man am Ende des Spulvorgangs ab. Für das lange Ende gibt es ein kleines Messer neben der Spulenhalterung.

  • Danke, Tanja, für Deine Erklärungen!
    Ich habe die Maschine seit fast fünf Jahren und würde sie nicht wieder hergeben.
    Das mit dem Spulen mit dem Loch hab ich noch nicht gewusst, steht das in der Anleitung?
    Wieder was dazu gelernt....

    Liebe Grüße
    Brigitte

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Öhm. Bin grad über diesen Beitrag gestolpert...
    Ach dazu ist das Loch da?
    Ich habe bisher einfach den Faden "angewickelt", bis er fest war.
    Danke :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier mal ein paar Zierstiche bei der Arbeit:
    P1070994.JPG


    P1070995.jpg


    Die Topaz kann bei der Nadelstellung verschieden eingestellt werden. Entweder dauerhaft oder nur für die jeweilige Naht. Normal bleibt beim Loslassen des Pedals der Fuss unten und die Nadel oben.
    P1070561.JPG


    Wenn man hier drückt,
    P1070562.JPG
    ist es umgekehrt.


    P1070563.JPG


    Praktisch zum Beispiel bei engen Rundungen.
    Sie hat keinen Kniehebel, aber dafür die Tippfunktion auf dem Pedal. Tippt man, geht sie eine Position weiter. Das heißt, wenn die Normalstellung Fuss unten, Nadel oben ist, steht die Maschine nach dem Tippen auf Nadel unten, Fuss leicht angehoben. Eine Funktion, die ich nicht mehr missen möchte. Mit Kniehebeln hab ich es nicht so.

  • Schöner Bericht, Tanja - ich muss dabei oft nicken, denn bei meiner Sapphire 875q ist Vieles ganz ähnlich, und wie Du finde ich meine Hussi sehr komfortabel und angenehm zu bedienen, ausserdem näht sie sehr sauber. Ich weiss natürlich nicht, ob die Qualität ähnlich wie bei Pfaff nun bei den ganz neuen Modellen nachgelassen hat, aber für mich ist Husqvarna immer noch sehr empfehlenswert.

    Get used to being the ruler instead of depending on one!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde den Bericht auch spannend. Über die Maschine habe ich mich auch eine Zeit lang intensiv informiert, weil ich das Preis-Leistungs-Verhältnis ansprechend fand. Dabei bin ich im Internet über viele Negativberichte gestolpert. Da höre ich mir gern mal was von zufriedenen Nutzern an.

  • Aus gegebenem Anlass noch mal das normale Spulen:
    P1090093.JPG


    So sollte der Faden durch das Loch in der Spule.


    P1090095.JPG


    Dann auf die Halterung drücken, den Hebel nach vorne schieben.


    P1090097.JPG


    Ich lass sie immer ein paar Umdrehungen spulen, halte dann an und zieht den Faden übers Messer. Ich hab Bedenken, wenn er zu lang ist, könnte er sich irgendwo verwickeln.


    P1090099.JPG


    Nach dem Spulen siehts dann so aus, den oberen Faden kürze ich nochmals.


    Ich finde die Version mit dem Loch besser als Anwickeln, ist sicherer und schneller.


    Bleiben wir mal beim Nähen:
    P1090059.jpg


    Die Topaz näht brav auch auf Kunstleder und Wachstuch. Der Teflonfuss ist Standardzubehör.


    P1090060.JPG


    Unten auf dem Bedienfeld hat sie Tasten für verschiedene Stoffarten. Je nach Auswahl der Stoffes und der Nähart stellt sie sich anders ein. Hier Leder/Vinyl in der Grundstellung:
    P1090060.JPG


    P1090061.JPG
    Ruft man dann die Einstellungen (Settings) auf, sieht man, wie Fadenspannung und Nähfussdruck eingestellt sind.


    Zum Vergleich mal Webware normal:
    P1070560.JPG


    Diese Einstellungen sind meist ideal.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was ich an Hus mag, ist das reichhaltige Zubehör, das es dann nicht nur immer für ein Modell gibt, sondern für fast alle. Und wenns grad vergriffen ist, kann man auch das von Pfaff benutzen ;)
    Hier mal das Reliefstickfussset:
    P1070973.jpg
    Damit kann man dickes Garn, Bänder oder Wolle aufsticken oder aufnähen. Ich habe meist gestickt.
    P1070967.JPG
    Maschine vorbereiten: Hintere Führung aufstecken, Stoff einspannen.
    P1070966.jpg
    Garn durch den Fuss fädeln.
    P1070968.JPG
    Stickgarn einfädeln, Geschwindigkeit ganz runter und lossticken.
    Stickerei.jpg
    Hier sieht man es besser.


    Ich habe das Set allerdings nicht mehr, da ich es zu wenig benutzt habe. Es gibt mir zu wenig fertige Dateien, die mir gefallen und zum selbst digitalisieren hatte ich dann keine Lust mehr. Ich habe einen ganzen Schwung Kissenhüllen gemacht. Für Kleidung find ich das nicht so gut, weil die Wolle (wenn sie echte Wolle ist) beim Waschen etwas leidet.


    Stattdessen ist jetzt das Felting Embroidery eingezogen, Bilder folgen.

  • Hast du das mit dem Loch eigentlich auch bei der V3 so gemacht? In der Bedienungsanleitung steht ja, man soll wickeln, obwohl die Spulen ein Loch haben. Für meine Janome wurde mir die Spultechnik mit dem Loch beigebracht. Da klappt das auch gut. Ich meine, die V3 spulte besser, wenn ich vorher gewickelt habe.


    Ich finde auch immer interessant, dass die Garnrollen der verschiedenen Maschinen anders ablaufen. Für die V3 muss ich sie andersrum einlegen als für meine Janome.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab beides gemacht, hab keinen Unterschied gemerkt.
    Ich kann mich noch erinnern, dass bei meiner Brother 950 stand, die Kone muss so eingelegt werden, dass der Faden nach vorne abläuft. Bei der Topaz stand nichts davon und ich merke da auch nicht mehr drauf, geht alles gleich gut.

  • Hallo,
    ich lese hier auch interessiert mit.
    Eigentlich habe ich ja eine mir gut gefallene Nähmaschine. Jetzt lese ich hier von der Betätigung des Nähfußes mit der Tippfunktion des Fußpedals. Ich hab's auch nicht so mit dem Kniehebel. Das würde mir gut gefallen.
    Weiß jemand, welche Maschinen noch über diese Funktion verfügen?
    Tanja, könntest Du Deine Maschine empfehlen, du hast ja schon einige getestet.
    Schöne Grüße
    Gela

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Tanja,


    ich bin gerade erst auf Deinen Bericht gestoßen und freue mich sehr darüber, denn diese tolle Maschine steht auch bei mir zu Hause. Ich habe sie vor einem Jahr zum Geburtstag von meiner Mama bekommen und bin schwer begeistert! Nähen mit Zierstichen und Sticken - alles, was mein Herz begehrt.


    Allerdings stehe ich mit der Knopflochautomatik auf Kriegsfuß - buchstäblich! Da bin ich gespannt, was Du dazu weißt.


    Vielen Dank für die Tipps, schöne Grüße,
    Stefanie

  • Gela, soweit ich weiß, machen das alle "Designer" Modelle von Husqvarna. Du kannst auch im Datenblatt zu den Modellen auf der Seite vom Nähpark schauen, da ist das im Datenblatt immer als "Sensorhub" mit aufgelistet.
    Einige Pfaffs machen das auch. Da hatte ich die Sensation Pro, die kann das auch, zusätzlich hat sie aber auch einen Kniehebel.
    Mit dem bin ich einigermaßen zurecht gekommen, mit dem Hebel von Bernina gar nicht.
    Was die Empfehlung angeht, ich hatte jetzt drei Maschinen und finde immer noch, dass die Topaz der Preis-Leistungssieger wäre, wenn sie dabei wäre. Ich hatte echt Bammel, dass beim Testen eine dabei ist, die mir besser liegt, aber bis jetzt ist das nicht so. Die Sensation war schon gut, ist mir aber einfach zu teuer.


    Stefanie, Knopflöcher stehen die nächsten Tage eh bei mir an, ich werde Bilder machen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sorry, das mit den Knopflöchern hab ich total verschwitzt, wird aber nachgeholt. Schließlich macht sie ja eigentlich schöne Knopflöcher.
    Hier erst mal ein neues Zusatzteil für die Hussies:
    10413403_351148498422487_541274970880525614_n.jpg
    Das Felting Embroidery Set.
    10270382_351166341754036_5393785815900284764_n.jpg
    Hier wird mit Filznadeln gestickt. Ein Stück Filz kommt unter den Rahmen und wird in den Hauptstoff eingearbeitet.
    10686895_352235871647083_2858863372594930979_n.jpg


    10955790_351199715084032_3576846995133980909_n.jpg


    Da geistern mir schon ein paar Ideen im Kopf dafür rum. Allerdings ist danach Großputz angesagt, trotz Schutz, der unten rein kommt:
    10505442_351202065083797_1969701807499403963_n.jpg


    Aber ich geh da eigentlich eh immer mit dem Pinsel durch, wenn ich umbaue, da ich auch zwei verschiedene Spulenkapseln nutze. Beim Felting Embroidery nehm ich allerdings lieber den Staubsauger, da hab ich mir mal so einen Zusatzschlauch gekauft, der vorne ganz dünn ist.


    10373700_351202271750443_2947499188356214335_n.jpg


    Da fällt mir noch ein, wenn ich mal Probleme mit der Topaz hab, liegt es meist am Dreck. Zum Beispiel hier:
    P1090250.jpg


    Ich war schon am Verzweifeln, dann bin ich im Netz über einen Bericht über die Ruby gestolpert, bei der hier aufgemacht wurde. Siehe da, das geht bei der Topaz auch.
    P1090263.jpg
    Und genau hier lag das Problem:
    P1090265.jpg
    Rausgemacht und schon liefs wieder.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: