Anzeige:

Mein erster Quilt - Krabbeldecke

  • Ich habe das ganze schonmal wo anders angefangen zu zeigen ;), aber da ich noch nicht fertig bin, mach ich es hier jetzt nochmal und auch fertig.


    Dann fang ich aber trotzdem mal von Anfang an, was ich so gemacht habe.



    Meine beste Freundin wurde vor ein paar Wochen ebenfalls Mama und ich würde ihr gerne eine Krabbeldecke nähen. Sie ist auch nicht so die typische "oh wie süüüüß"-Frau, also soll sie nicht ganz so niedlich werden, wenn ihr wisst was ich meine.


    Ich habe in der Schule vor ungefähr 15 Jahren mal ein LogCabin Kissen genäht, kann mich aber nur noch dunkel daran erinnern. Ich weiß aber noch, dass es mir viel Spaß gemacht hat und deshalb wage ich mich jetzt auch an die erste Decke.


    Ich hoffe, dass mir die ein oder andere zuguckt und bei Bedarf auch mit Rat zur Seite steht!!
    Ein Patchwork-Buch habe ich mir schon gekauft und auch gelesen, ich sollte also hoffentlich nicht ganz so planlos sein.


    Und so habe ich sie mir vorgestellt:
    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1471&d=1350814187]


    Sie soll etwa 1m x 1,50m werden. Bestehend aus 8 Reihen und 10 Streifen, ein Quadrat hat 11cm Seitenlänge und der Rand soll grob geschätzt 5 cm breit sein.


    Stoff habe ich auch schon gekauft und vorher von der zu beschenkenden absegnen lassen
    Nämlich den hier:
    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1478&d=1350814488]

    Viele Grüße
    Eva

  • Anzeige:
  • "Heute" war ich auch schon fleißig und habe zugeschnitten wie ne Bekloppte. Dabei musste ich mich leider auch ein wenig aufregen, weil der Eulenstoff tatsächlich ein paar mm zu schmal ist. Ich kenne es so, dass man immer wenigstens 0,5cm mehr vom Stoff bekommt, als Toleranz sozusagen. Das war hier leider nicht der Fall. Er war etwa 25,1 cm breit und nicht perfekt gerade geschnitten. Da kommt man natürlich eher schwer auf 2x 12,5 cm. Aber ich denke es wird gehen, da ich die kurzen Reihen zuerst zusammen nähe und die mm die fehlen oben und unten sind.


    Dann habe ich alles mal ausgebreitet, so wie es aussehen soll. Die Dreiecke für den Stern in der Mitte fehlen noch. Die Lücken sind übrigens keine schiefen Zuschnitte, sondern da biegt sich der Stoff ;)
    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1473&d=1350814217]


    Und anschließend alles hübsch wieder zusammen gelegt.
    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1472&d=1350814199]

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nachdem ich dann Probleme mit der Orientierung hatte, wie rum der Pilzstoff angenäht werden muss, damit er nachher in allen Reihen gleichrum liegt und auch meine Billignähmaschine dazu bekommen habe, zwei dünne Lagen Stoff zusammen zu nähen, waren schließlich alle Reihen fertig.
    Nach dem Bügeln (extra auch jede Reihe in eine andere Richtung, wie ich das als Tipp schon oft gelesen habe) sieht das dann so aus:


    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1474&d=1350814226]


    Beim drapieren ist mir auch direkt aufgefallen, dass es relativ gut passt, von den Quadratgrößen her. Bis auf das grüne in der 3. Reihe von oben. Das ist zu groß. Wird gleich korrigiert und dann sind die Dreiecke dran.


    Und da sind sie auch schon... und die gestückelten Reihen in der Mitte wurden auch direkt zusammen genäht.


    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1475&d=1350814267]

    Viele Grüße
    Eva

  • Und 4 Wochen (Babypause) später habe ich die Reihen auch zusammen genäht. Somit ist das Top jetzt fertig!! Ich bin ganz aufgeregt :applaus:


    Leider haben sich die Nähte nicht so schön ineinander geschoben, wie ich es mir erhofft hatte. Deshalb ist es nicht ganz so akurat, aber ich finde für meinen ersten wirklichen Versuch ist es schon okay so wie es ist. Und man sieht wenigstens, dass es selbstgemacht ist :)


    [Blocked Image: http://hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=1476&d=1350814279]


    Das Bild ist jetzt falsch rum, aber gedreht wurde einem schwindelig von der falschen Perspektive.


    Morgen gehe ich Flies und Quiltgarn kaufen und dann kann es weiter gehen. Ich freu mich, hab aber auch bisschen bammel, dass ich ihn doch noch versau.


    Zum quilten hab ich auch gleich noch eine Frage, da muss ich aber erst ein passendes Bild vorbereiten.

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke helkat!!



    So, habe mal auf dem Plan eingezeichnet, wie ich gerne quilten würde. Das Flies soll relativ dick sein, da es ja eine Krabbeldecke ist. Passt das dann von der Menge her? Oder meint ihr ich muss mehr oder weniger quilten?


    quilten.jpg

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Hideyou!
    Tolle Stoffe, tolles Top und wunderbar genäht.
    Auf den ein oder anderen Millimeter kommt es da nicht drauf an, wenn man selbst damit leben kann und es darf auch wie selbstgenäht aussehen (sagtest du ja auch!).
    Es gibt ja Gottlob keine Quiltpolizei.


    Sollen die roten Linien die Quiltlinien sein?
    Hmmm..... dann möchte ich dir etwas zu bedenken geben.
    Das wird eine Krabbeldecke für ein Baby - soweit ich das verstanden habe.
    Das bedeutet, die Decke wird wahrscheinlich öfter mal gewaschen werden.
    Der Stern in der Mitte wird auf jeden Fall "heraus" kommen durch das Quilten, die Quadrate auch. Der Rest wäre dann ungequiltet.
    Das Vlies wird durch die Wäschen durchaus beansprucht und das Vlies kann dann innen im Quilt reißen und sich im Quilt in einer Ecke zusammenkrumpeln.
    Das wäre doch schade.
    Quilte einfach etwas mehr....ziehe diagonale Linien und lasse den Stern dadurch strahlen. Das geht dann auch mit der Nähmaschine und wirkt bestimmt toll.
    Wie wäre es mit dem Namen des Babys im Stern?
    Eine Quiltregel aus alten Zeiten besagte: Zwischen den Quiltlinein sollte max. eine ausgebreitete (Frauen-)Hand passen. Alles andere wäre zu weit und könnte reißen.
    Versuchs mal.
    LG Bea

  • Tolle Stoffe, tolles Top und wunderbar genäht.


    Danke!! :o


    Sollen die roten Linien die Quiltlinien sein?


    Ja, genau.


    Quilte einfach etwas mehr....ziehe diagonale Linien und lasse den Stern dadurch strahlen. Das geht dann auch mit der Nähmaschine und wirkt bestimmt toll.


    Und den Stern und die Quadrate lasse ich so frei, wie oben eingezeichnet? Das könnte schon schön aussehen denke ich.


    Beim Sticken des Namens, würde ich es definitiv verhunzen oder so penibel sein, dass ich niemals fertig werde ;) Das lass ich lieber.


    Danke schonmal für Deine Hilfe Bea!

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    schön, dass du uns diesen WIP hier zeigst. Ich habe mich schon gefragt, was aus der Decke wurde. Mir gefallen die Farben und Stoffe immer noch sehr gut! Freue mich schon darauf, mehr zu lesen :)

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Frag am besten im Laden beim Vlieskaufen in welchem Abstand gequiltet werden muss, das ist vom Vlies abhängig.


    Ich würde kein dickes nehmen, sondern wenn das Kind auf dem Boden liegt eine andere Decke zum Polstern drunterlegen.


    Die reine Krabbeldeckenzeit ist ja nur kurz, da ist es doch schön wenn die Decke kuschelig ist und das Kind sie dann als Zudecke benutzen kann.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Krabbeldecke ist dir gut gelungen. Wie GlückSachen bereits gesagt hat, würde ich auch nicht so ein sehr starkes Vliese nehmen. Denn die kleinen krabbeln nicht lange. Meine Tochter nahm die Decke später zum zudecken und dann für ihre Puppen.

    Liebe Grüße und eine schöne kreative Zeit.


    Wolli :)

  • Ich würde sogar so weit gehen zu sagen dass die Kleinen überall krabbeln, nur nicht auf der Decke ;)


    So eine Decke ist ja generell eher dafür dass Baby darauf liegt, Spielzeug dabei, oder elterliche Bespaßung, sobald Baby sich irgendwie bewegt ist die Decke out.....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    naja, so eine "Krabbel"decke kann man ja auch noch im Laufstall oder im Auto oder oder oder benutzen ;) Und eben später als Kuscheldecke für Couch, Bett oder Tagesbett, Kuschelecke oder oder oder ;)


    Hast du das Vlies schon? Sonst flitz zu Hager - die beraten dich auch super und da bekommst du es in deiner Gegend wohl auch am günstigsten.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney


  • naja, so eine "Krabbel"decke kann man ja auch noch im Laufstall oder im Auto oder oder oder benutzen ;) Und eben später als Kuscheldecke für Couch, Bett oder Tagesbett, Kuschelecke oder oder oder ;)


    Na weil man sie lange nutzen können soll habe ich ja zu weniger dickem Vlies geraten, dann ist man in der Nutzung flexibler ;)

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Hast du das Vlies schon? Sonst flitz zu Hager - die beraten dich auch super und da bekommst du es in deiner Gegend wohl auch am günstigsten.


    Ich habe es heute besorgt. Habs aber beim Machemer geholt...


    Ich habe das dickste genommen, das sie hatten, was sich jetzt super dick anhört, ist es aber gar nicht. Sie hatten auch eine fertige Decke zum fühlen da. Ich denke damit ist die Decke auch hinterher noch vielseitig einsetzbar.
    Es ist 1,5 cm dick, wenn ich das so richtig gemessen hab.

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und jetzt die Frage: Quiltgarn hab ich mir das von King Tut gekauft. Mach ich das auch in die Spule unten?

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaube, das kommt auf die Maschine an. Mag sie es, mag sie es nicht?!
    Ich hab da schon diverse Erlebnisse gehabt.
    Ich verfüge über das Glück zwei Nähmaschinen zu besitzen, die aber total unterschiedlich auf Garne reagieren.
    Ich teste immer vorher an einem Reststück mit den gleichen Voraussetzungen...also Vlies, Rückseite, Oberseite.
    Dann kann man sehen, ob die Fadenspannung stimmt und ob das Quilten "fließt". Meine ein Maschine mag Sulky aber kein King Tut, die ander mag auch King Tut....
    Ich würde auf jeden Fall einen Test machen.
    Man sagt schon so als "Regel", dass das Garn oben und unten zumindest eine Stärke haben sollte....
    Aber nur ein Test macht klug.
    Jede Maschine hat ihr eigenes Leben! Und jeder User führt das Werkstück anders.
    Was für dich und deine Maschine gilt, muss bei mir nicht passen und umgekehrt.


    LG Bea

  • Guten Morgen,
    ich glaube, ich würde, wenn ich die Decke quilten würde, noch ein wenig mehr in den Quadraten heften. Hast Du einen Obertransportfuß? Damit verschieben sich die Lagen beim Quilten weniger...


    Zum Garn hat Bea ja schon alles gesagt. Ich liebe auch das King Tut-Garn und meine Janome mag es auch. Ich nehme es auch als Unterfaden und hatte bisher noch keine Probleme. Beim normalen Quilten nehme ich eine 75er-Nadel, beim Freihandquilten eine 90er-Nadel.


    LG Viola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: