Frage zu Ottobre Shirt 23. Metal Button

  • Hallo zusammen,


    Ich versuche mich gerade an einem Shirt mit Knopfleiste. Puh und so wie ich das Schnittmuster verstanden haben müsste ich in dem Vorderteil vom Hals aus mittig quasi ein Rechteck ausschneiden??? Richtig???
    Oder ist es wirklich nur ein senkrechter Schnitt ?


    Bin über jeden Hinweis dankbar.


    Grüße
    Mamarisa

  • Anzeige:
  • Hallo Mamarisa,


    ich kenne den Schnitt nicht, aber schau mal unter " Pololeiste-Anfängerfrage". Vielleicht kommst du da weiter.

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] müsste ich in dem Vorderteil vom Hals aus mittig quasi ein Rechteck ausschneiden??? Richtig???
    Oder ist es wirklich nur ein senkrechter Schnitt ?


    Es kann beides sein, weil es unterschiedliche Methoden gibt, so eine Knopfleiste zu nähen … Wir müssten also genauer wissen, was dein Schnittmuster oder die Anleitung zum Thema meint.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, ist zu retten.


    polobesatz.jpg


    Guck mal hier. Mit durchgezogener Linie ist das Rechteck, das du eingeschnitten hast.
    Daneben die gestrichelte Linie ist deine Nahtlinie. Abstand von deinem eingeschnittenen Rechteck (der Kante) zur Nahtlinie ist die Breite deiner Nahtzugabe. Die kannst du im Prinzip so breit machen, wie du willst. Ich bin ein Nahtzugaben-Dummie, d.h. was anderes, als füßchenbreit absteppen bekomme ich nicht hin. Deswegen entspricht bei mir die Nahtzugabe grundsätzlich dem Füßchen-Abstand, das sind bei mir 7mm.


    Dein Schlitzbesatz / Schlitzblende ist nachher so breit wie das Viereck, das sich durch die Nahtlinien ergibt. Anders ausgedrückt: Die Breite deines Einschnitts plus zwei Mal (auf jeder Seite) die Nahtzugabe.


    Ich finde solche Blenden einfacher zu nähen, wenn man den Besatz aus einem Stück macht. Entsprechend habe ich den Besatz als ein Stück eingezeichnet, türkis durchscheinend. Es geht aber auch mit zwei Besatzstreifen. Ich finde nur, da hat man mehr Gefrickel in den Ecken.


    Der Besatzstreifen, wenn er aus einem Stück ist, muss in der Breite auf jeder Seite von der Nahtlinie aus noch zwei Mal die Blendenbreite und noch einmal die Nahtzugabe haben (blaue Pfeile in lang: Blendenbreite; in kurz: Nahtzugabe). Oder andersherum: Du brauchst insgesamt 5 mal die Blendenbreite plus zwei mal die Nahtzugabe.


    Wenn du von jeder Seite jeweils einen Blendenstreifen annähen willst, muss jeder Streifen zwei mal die Blendenbreite plus zwei mal die Nahtzugabe haben.


    Nähen: Bei zwei Blendenstreifen die Anleitung, die Anne in dem von Charlie erwähnten Thread verlinkt hat: Anleitung für Polokragen von Ursula Hurth.


    Bei Besatz aus einem Stück: rechte Seite vom Besatzstreifen auf die rechte Seite vom Vorderteil legen. Im Bereich des Ausschnitts darauf achten, dass alles grade liegt und nicht verzogen ist, gut stecken oder heften. Nahtlinie in einem durch nähen. Das geht gut von der linken Seite des Oberteils aus, dann siehst du deinen Einschnitt und kannst entsprechend füßchenbreit an der Schnittkante entlang nähen.
    Besatz wie das Oberteil einschneiden (das Rechteck, das du ausgeschnitten hast). Ecken in Oberteil und Besatz diagonal einschneiden (in der Zeichnung die rote Linie).


    Untere Naht nach innen bügeln.
    Besatz an den seitlichen Nähten jeweils zur Mitte hin bügeln.
    Besatz nach innen umklappen, Nahtzugabe nach innen klappen, so heften, dass der Falz der Nahtzugabe auf die Nahtlinie kommt, Seitennähte der Blenden schmalkantig absteppen.


    Blendenstreifen „sortieren“ (welche Seite soll Unter-, welche Übertritt sein?), entsprechend stecken und heften, Grundlinie der Schlitzblende absteppen und damit die Besatzstreifen fixieren.


    Methode Schnägge (Kontrollwahn!): ich nähe die Blendenstreifen innen von Hand mit Saumstichen unsichtbar an und steppe dann von rechts ab. So kann ich sicher sein, alle Lagen zu erwischen, und ich kriege von rechts einen schönen gleichmäßigen Abstand beim schmalkantig absteppen.


    Viel Erfolg!


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Schnägge,


    Das war wirklich grandios!!! Mein T-shirt ist fast fertig und es sieht richtig toll aus, dank deine super Hilfe!!!! Vielen vielen Dank hast mir sehr geholfen!


    Alles liebe
    Mamarisa

  • Oh danke :o


    Ich denke einfach, dass es hier im Forum noch mehr Leuten helfen kann. Die Frage kommt immer wieder.
    Und in jeder Anleitung steht halt was anderes drin, deswegen ist immer so der Einstart zum Helfen ein bisschen blöd. Man möchte ja die Fragestellende nicht noch mehr verwirren.


    Ich hab mich selber bis vor Kurzem da auch immer entsetzlich geknäult. Bis ich zuerst auf eine schöne Anleitung für den Kapellenschlitz (beim Ärmel – aber eigentlich ist das auch sowas wie ein Poloverschluss …) gestoßen bin und dann auf diese Belegsache mit dem durchgehenden Beleg.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: