Anzeige:

Beiträge von noiram

    Wow, ihr seid alle schon so fleißig! ….. Und sobald die jetzigen Projekte fertig sind, gehts los mit den Socken. :)

    Das Jahr ist ja noch lang - heißt ja nicht, dass alle das Tempo durchhalten.


    Bei mir gab es gestern schon einen Tempo-Einbruch - ich sagte ja, wenn es einen "faulen" Sonntag gibt, habe ich eine Chance auf Augenfutter am Abend. Hahaha, gar nichts habe ich gestern geschafft - es wurde ein äußerst fauler Sonntag, nicht eine Reihe habe ich genadelt.


    Und heute freue ich mich, wenn ich es geschafft haben sollte, heute Abend das Bündchen fertig zu bekommen (noch sind keine Maschen auf der Nadel), damit ich dann morgen während der Hausaufgabenbetreuung weiter nadeln kann.

    @ Nina0310:

    Nicht ärgern, warm werden sie allemal sein.

    Und die meisten schauen nicht so sehr auf die Füße, dass sie solch eine kleine Veränderung wahrnehmen würden.

    ….. Bettsocken gestrickt, da war das Bündchen einfach und dann war der Rest doppelt, also Socke in der Socke. ….. in einem Rutsch gestrickt. ….

    Also, direkt eine Anleitung verlinken kann ich nicht, da ich auch nichts gefunden habe und auch nichts in meinem Fundus habe.


    Meine Anleitung Marke Eigenbau wäre:

    1. eine Socke von der Spitze aufwärts stricken, dabei die Löcher für den Schnürsenkel nicht vergessen.
    2. Bist du beim Bündchen angekommen, aus jeder Masche zwei Maschen stricken, dann das Bündchen aus jeder zweiten Masche fertig stricken - die anderen Maschen stilllegen. Bündchen beenden.
    3. Stillgelegte Maschen wieder auf das Nadelspiel aufnehmen, fertige Socke durch das Bündchen ziehen.
    4. Etwas größere Socke zur Spitze hin stricken, dabei auf der richtigen Höhe die Löcher für den Schnürsenkel nicht vergessen und natürlich darauf achten, dass die Ferse auch an der richtigen Höhe und Seite sitzt.

    Wenn du Toe-Up-Socken nicht magst, kann man das natürlich auch vom Bündchen ausgehend stricken:

    1. Bündchen stricken, am Ende des Bündchens zwei Maschen aus einer Masche herausstricken oder jeweils eine Masche zunehmen nach einer Masche - jede zweite Masche stilllegen.
    2. Aus den nicht stillgelegten Maschen eine Socke zur Spitze hin stricken, dabei die Löcher für den Schnürsenkel nicht vergessen.
    3. Stillgelegte Maschen wieder auf das Nadelspiel aufnehmen, fertige Socke durch das Bündchen ziehen.
    4. Etwas größere Socke zur Spitze hin stricken, dabei auf der richtigen Höhe die Löcher für den Schnürsenkel nicht vergessen und natürlich darauf achten, dass die Ferse auch an der richtigen Höhe und Seite sitzt .

    Bei der zweiten Variante könnte man auch immer ein paar Reihen innere und ein paar Reihen äußere Socke abwechselnd stricken, aber ich finde ein Nadelspiel an einer Socke ist schon mehr als genug.


    Diese Socken eignen sich auch perfekt als Wandersocken, da die Reibung dann zwischen den Socken auftritt und nicht zwischen Fuß und Socke - ergo: keine Blasen (so denn der Schuh passt und nicht zu eng irgendwo ist).

    Das Muster meiner Socken läuft jetzt gut von der Hand - mir fehlt jetzt nur noch Nr. 4 von 4, beim Rest müssen nur noch Fäden vernäht werden …. und auch das hält sich im Rahmen.

    Wenn ich morgen noch einen "faulen" Tag habe, könnte ich tatsächlich morgen Abend schon überlegen, wie die Paare zusammengehören sollen und Päckchen packen. Also vielleicht schon morgen Augenfutter.


    Und dann geht es weiter mit den "zusammengenähten Socken" (Idee von Anne vgl. Socken 2019) und den Socken 01/2019 (Idee von schnuffilein76) - bei der Farbplanung steht bisher nur fest, dass die Easy-Socken eine schwarze Sohle, Ferse und Spitze bekommen.


    Ah, ich vergaß ….. die rosa Bettsocken müssen ja auftragsgemäß noch einmal in kleinerer Größe und anderer Farbe genadelt werden. Da habe ich ja noch etwas Zeit zum Grübeln, welche Farbkombi ich verstricken möchte.


    Das Jahr 2019 startet echt produktiv …. und ab nächste Woche kann ich mein Strickzeug nachmittags wieder mitnehmen zur Hausaufgabenunterstützung - das wird cool.

    Wenn ich nach Anleitung stricke, klebe ich mir immer große Post-ist ins Heft oder Buch und dann wird mit Stift gearbeitet - immer hübsch parallel zum Stricken Anmerkungen, Reihen notieren (pro Reihe ein Strich, den fünften Strich schräg durch die ersten vier - hübsch altmodisch halt) etc.


    Mein zweiter Socken ist jetzt auch bis auf Fäden vernähen fertig - Nr. 3 von 4 wandert heute auf die Nadel und wird beim Krimiabend hoffentlich ein Ende wachsen.

    Zurzeit suche ich nach Schnitten für Herrenhosen mit besonderer Form, genannt Konvexhosen, Tiefbundhosen oder auch Unterbauchhosen (in großen Größen).

    Unter letzterem Stichwort finde ich nur Schnitte für Umstandshosen - das ist nicht so praktikabel.

    Und da es keine gut passende Hose mehr gibt, kann ich den Schnitt auch nicht abnehmen. Echt blöd!


    Für große Größen an sich gibt es ja allmählich doch einige Schnitte, aber irgendwie nicht in der gewünschten Form. Grundsätzlich gibt es ja einiges auf dem amerikanischen Markt, aber alles, was ich gefunden habe, sieht sehr sackig aus. Nee, danke.


    Vielleicht sollte ich einfach eine einfache Hose in passender Größe nähen, die "normal" getragen wird, und dann "umwandeln". Hat das schon mal jemand hier gemacht? Geht das überhaupt?


    Das ist auf jeden Fall eine größere Aktion - und ich weiß auch noch nicht, welcher Stoff für eine "gute" Hose dann langfristig gewünscht wird - auf jeden Fall nicht gemustert (da streike ich).


    Kann man bei einer Konvexhose eigentlich noch vernünftig Weste tragen (aus passendem Stoff mit besonderer Rückenseite) oder sieht das seltsam aus?



    Ich habe für mich beschlossen, dass ich mir doch etwas gönne, was man aber leicht abwandeln kann:

    Beim Sichten meiner Vorräte ist mir da nämlich einiges in die Hände gefallen, was JETZT verarbeitet werden will. Und "Teststoffe" für neue Schnitte habe ich auch genug - auch diese Ergebnisse kann ich zumindest im Garten und Zuhause tragen. Ich gehe dann mal Schnitte suchen.



    Ach ja, meine Hefte-Sammlung wird größer: eine Bekannte sortiert gerade "alte" Burda und Anna aus, die ich mir dann abholen kann. Ein Jahrgang, indem ich mir keine Hefte geholt hatte - da kann ich dann schmökern.

    Ich habe mich entschieden!


    Folgendes Prozedere für das zweite Paar Bettsocken mit dem unterschiedlichen Farbverlauf:

    Weil sie sich so schnell stricken lassen, stricke ich einfach ein zweites Paar - Abnehmer gibt es genug. Dann schaue ich, welche am besten zusammen passen …. und that's it.

    Ich hoffe doch, dass es dir wieder besser geht - für den Fall, dass du's noch brauchst: Gute Besserung!


    Ich werde auch dieses Jahr wieder mitlesen (auch wenn ich keine kleinen Kinder mehr habe und auch wenn ich selbst nicht die Muße für Patchwork uä. habe) - du bringst immer so schönes Augenfutter.

    Ja, klar!


    Schau einfach mal in die obengenannten Links, dort sind die Termine und Orte, die man nehmen könnte - dann kann man sich mit denen kurzschließen, bei denen es genauso aussieht.

    Für ein allgemeines Treffen dann weiter hier.


    Für das Treffen beim Stoffmarkt in Oldenburg am 3.3. habe ich im Kalender einen Termin eingepflegt - dort kann man sich auch anmelden (und wenn nötig abmelden, falls doch etwas dazwischen kommt - damit die anderen sich nicht die Beine in den Bauch stehen und warten, und es kommt keiner mehr) und Mitfahrgemeinschaften bilden.

    ….. Der Rippenteil ist Mini-Schaft plus Ferse! …..

    Genau!

    Ein Tragefoto muss leider warten, denn diese Socken sind in Größe 43, da gehe ich mit meinen mageren 39 drin unter. Und die Füße sind im Moment 6 h Zugfahrt von uns entfernt.

    Aber Kind Nr. 2 möchte ja auch noch welche, da kann ich dann gerne ein Tragefoto machen.

    Und jetzt kommt noch ein Start-Foto:


    SDC16884 Socken 2 2019.JPG


    Ebenfalls im Buch "Happy Feet" gefunden;

    wie man sieht finde ich im Moment ungewöhnliche Formen toll - fühlen sich auch gut an.

    Das Muster ist sehr schnell gestrickt, abwechselnd mit zwei unterschiedlichen Farben im "Kleinen Perlmuster". Aufpassen muss man etwas bei den unterschiedlichen Zu- und Abnahmen, und man sollte knubbelfrei zusammennähen können, da die Naht unter dem Fuß ist.


    Was mich jetzt stört, ist, dass das selbstmusternde Garn sich nicht gleichmäßig mustert, sodass ich für den zweiten Socken keinen passenden Anfang gefunden habe, weshalb sie jetzt unterschiedlich gemustert sind. Im Moment hadere ich noch mit mir, was ich mache: einfach weiterstricken und "dann ist das eben so!" oder ein zweites Knäuel durchsuchen nach einem passenden Anfang oder stückeln.

    Irgendwie schaffe ich es gerade nicht, die Bilder aus der Galerie hier derart zu verlinken, dass ihr sie direkt schauen könnt, also der Versuch mit den Dateianhängen:


    Wenn dieses Paar nicht ein UFO wäre, würde es mit folgenden Kategorien ins Sockenbingo einfließen:

    Es ist dickes Garn, Nadelstärke 6 => also Dickies,

    ich habe diese Form kurz vor Weihnachten in einem Buch "Happy Feet" aus der Bibliothek entdeckt => neu ausprobierte Sockenform,

    es sind Bettsocken => Haussocken,

    wie man sieht, ist das Fersen-/Beinteil in rechten und linken Maschen gestrickt => Rechts-Links-Muster,

    alles durchweg rosa => unifarbene Socken

    und zu guter Letzt sind sie nicht für mich, sondern für meine Tochter => Socken mit Liebe verschenkt.

    In der Anleitung im Buch wurden sie auch noch mit dem Monogramm bestickt - das habe ich weggelassen.


    Da sie aber ein UFO sind, fließen sie nicht in die Wertung mit ein.


    SDC16883 Socken 1 2019.JPG


    Ich fand sie im Buch sehr schön, jetzt in der Hand finde ich sie zu lappig (kann aber an meinem Stricken liegen) - aber der Empfängerin sind sie genau so richtig.

    das hört sich doch toll an. 11-?? Stoffshoppen danach Kaffee und Kuchen (oder Pizza) mit Klönsnack?

    Dann brauchen wir nur noch ein Erkennungsmerkmal. Oder wir sprechen kurzfristig einen Treffpunkt ab.


    Haltet ihr es so lange aus? Oder wollt ihr / wollen wir uns vorher noch einmal treffen?

    Also, kurze Zusammenfassung:

    tagesmäßig sieht es ja super aus: sonntags können alle (wenn ich denn ein Auto habe),

    ortsmäßig ist es schon etwas schwieriger,

    aber grundsätzlich sollte das klappen.


    Da ich euch nicht ausbremsen möchte, würde ich euch bitten, einen für euch genehmen Termin auszusuchen und euch auf einen Ort zu einigen - wenn irgend möglich, stoße ich dann auch dazu.


    Ein Termin, der sich verbinden lassen könnte mit Stoffschau und hobbymäßigem Einkaufsbummel, wäre allerdings Sonntag, der 03.03.2019, denn dann ist der Stoffmarkt in Oldenburg von 11°° - 17°° Uhr wie üblich auf dem Pferdemarkt (neu ist, dass die Plastiktüten ab sofort 10 Cent kosten - aber wir sind ja sowieso immer gerüstet, gell?).

    schnuffilein76 :

    Ich habe mir gerade das Sockenpaar angeschaut - gefällt mir sehr gut.

    Wenn ich dann mein jetziges Paar von der Nadel habe, werde ich parallel arbeiten: 1x Annes Idee mit der Naht (bei mir mit schwarzer Sohle, Ferse und Spitze, Rest steht noch nicht fest, in welcher Farbe) und 1x dein Muster (auch wenn mir deine Farbgestaltung ausgesprochen gut gefällt, muss ich andere Farben wählen, da ich ausgerechnet meine Lieblingsfarben nicht [mehr] habe). Denn ich weiß noch nicht, ob mir das Hin- und Herstricken gefallen wird. Und dann können 2 Socken schon mal zäh werden. Und da baue ich besser mit einem weiteren Paar mit mir gefallendem Muster vor.

    Also, ich sehe bei deinem Bild deutliche Farbübergänge in den hellen Partien - Diskussionsbedarf hätte ich vielleicht eher bei "selbstmusterndem Garn", das von selbst "Streifen" produziert.

    …..

    Es sind Gumgum-Socken, irgendwie stricke ich die so gerne, da habe ich immer das Gefühl, ich stricke schneller :) Gestartet Mittwochabend.


    Damit ihr seht, wie man später ankreuzen könnte, schreibe ich das mal hier. Klar, Streifen werde ich ankreuzen und mit Liebe verschenkt. Wenn ich das entsprechend begründe, in dem Fal, weil Pink für mich einfach eine Qual ist, könnte ich auch besondere persönliche Herausforderung ankreuzen. Da ich aber mehr der Sockenfreak bin, werde ich das nicht machen.

    …..

    Du hast aber noch eine Kategorie vergessen anzukreuzen.

    flöööt

    Wer suchet, der findet. ;)

    Aber du könntest es doch als Beispiel reinstellen, dann haben wir schon ein schönes Foto und Neulinge wissen gleich, wie's geht mit dem Sockenbingo.


    Meine Bettsocken für meine Große sind ja auch solch ein Beispiel (ein Bettsocken im Dezember, einer im Januar) - wenn meine Kamera geladen ist und ich das wieder raus habe, wie ich hier Fotos hineinbekomme, mache ich das auch.


    Und poste dann auch gleich mein Startfoto für's nächste Paar.

Anzeige: