Anzeige:

Posts by sus.k

    Hallo Akobu,

    genau nach solch einem Jersey suche ich auch, ich habe mir vor kurzem aus einem weissen T-shirt eine Unterhose genäht, die wurde sehr schön, leider war in diesem Shirt keine Angabe mehr über die Stoffzusammensetzung zu finden.

    Ich wasche meine weisse Wäsche immer bei 60 ° mit Vollwaschmittel und gebe bei Flecken einen Fleckenlöser zu. In der Regel wird alles wieder top, gegen Vergrauen habe ich von meiner französischen Kollegin einmal ein Fleckenmittel aus Frankreich mitgebracht bekommen, inzwischen habe ich es auch bei dm gefunden.

    Ich ziehe inzwischen zur Wäschepflege Markenwaschmittel vor, mit den Produkten aus dem Discounter habe ich auf Dauer keine guten Erfahrungen gemacht.


    Ach ja, in dem weissen Shirt war kein Elasthan enthalten, der Stoff ist dadurch etwas fester, aber das habe ich am Schnitt ausgeglichen.


    Liebe Grüße Susanne K

    Himalia ,

    das die Maschine noch älter ist als mein Dino, war mir gar nicht bewusst, aber nähen tun sie wirklich gut. Mein Nähmaschinenhändler sagt immer ja behalten, die neuen wären bei weitem nicht so haltbar.

    Ich habe gerade im Netz recherchiert, wo ich eine neue creativ card her bekomme, ich habe eine passende gefunden, meinem Sohn sei Dank, er ist einfach Klasse bei solchen Dingen und hilft mir immer gerne.

    Die alten Pfaff Karten sind eigentlich Industrie Flash Karten, die Teile werden nicht mehr produziert, was man jetzt noch bekommt sind Altbestände.


    LG Susanne K

    Marion,

    bei mir läuft die Software auf einem Windows 10 Rechner, nachdem mir mein Sohn eine virtuelle Maschine installiert hat, auf der Windows 96 läuft, es klappt tatsächlich.

    Ich will jetzt aber noch embird dazu, damit ich die im Netz verfügbaren Dateien für meine Maschine kompatibel bekomme.


    LG Susanne K


    PS Das Programm habe ich mir mal in den USA bestellt, als gebrauchte Ware, ich habe aber zum Glück noch das deutsche Handbuch und mit beiden Versionen klappt es dann, dass ich an der Englischen nicht verzweifle.

    Hallo Marion,


    schau mal ob die Maschine auf der linken Seite einen Slot für eine Speicherkarte hat, sollte unten sein, ich vermute das Deine meiner 7570 ähnlich ist.

    Der Designer war eine Software, mit der man Stickmuster erstellen konnte, diese konnte man dann via Datenkabel auf eine Diskette in der Maschine übertragen, von dort aus konnte man dann sticken.

    Die 7570 hat noch ein zusätzliches Stickmodul, wie die neuen Maschinen auch haben.

    Hat die 1475 auch eines?

    Vielleicht hilft Dir das jetzt ein bischen.


    Liebe Grüße Susanne K

    Nein die Zeitschrift ist im November 2018 erschienen, ich habe sie hier liegen, man muss schon Glück haben sie zu ergattern, aber eigentlich sollte sie bei Ottobre auf der Web site zu finden sein. Die Zeitung heißt Ottobre Family .

    Ich habe drauf gewartet und auf der Lauer gelegen damit ich eine bekomme. Aber bei uns war heute keine mehr im Zeitschriftenregal, da liegen in der Regel nur etwa 10 Exemplare und wenn sie weg sind gibt es keine mehr.

    Hallo Zauberband,


    die Otto Bre hätte ich Dir auch empfehlen können, es gibt inzwischen eine zweite Ausgabe der Family, da sind noch mehr Herrenschnitte drinnen, falls Du noch Interesse daran haben solltest, erschienen 11/18.


    Lieber Gruß Susanne K

    Genau so ist es, wie Kreuzschnabel es beschreibt, der IDT macht ja manche Näharbeit leichter, und die Aussparungen unter den Füßchen lassen das Nähgut leichter durchgleiten.

    Ich habe sogar das Overlockfüßchen schon zweckentfremdet, weil es eine gute Führung bietet und wenn man dann einen Geradstich wählt, funktioniert es sehr gut.

    Geht es Dir nana 2 vor allem um die Führung des Soffes oder um einen besseren Andruck, ich hatte ja letztens das Problem, das der Reißverschlussfuß kaum Andruck bot und sich das Nähgut dadurch immer wieder seitlich weg bewegt hat, habe mir sogar eine Nadel dabei verbogen, sowas hatte ich noch nie.

    Du kannst sehr wohl die Füßchen anders nutzen, allerdings beim Einsatz der Maxistiche würde ich Dir das nicht empfehlen, denn dann bekommst Du Probleme mit dem Seitwärtstransport.

    Hallo Nana,

    wenn Du bei der 7570 einen Stich gewählt hast, bestätigst Du ihn mit ok, dann kannst Du über die Infotaste ein Menue aufrufen, das dir den optimalen Fuß und die besten Einstellungen anzeigt, zwingend bindend ist das nicht, aber so ist es gedacht.

    Manchmal kann ein Füßchen, auch wenn es für einen bestimmten Zweck gedacht ist, Probleme machen, dann muss man probieren was geht. Siehe dazu meinen Thread Reißverschluß einnähen, das eigentlich dafür vorgesehene Füßchen hat nicht funktioniert, also habe ich das Rollsaumfüßchen verwendet, das brachte dann den gewünschten Erfolg. Ein Bild ist dort auch zu sehen.


    Liebe Grüße Susanne K

    Hallo Ihr Lieben,


    kann vermelden ich habe ihn drinnen, die Anwendung des Rollsaumfüßchens war die Rettung. Muss mal sehen wie ich die Fotos vom Handy hier rein kriege, dann zeige ich Euch wie es aussieht.


    @ Glückssachen, bitte bitte ein Foto von dem Anschraubfüßchen , das wäre für einige heikle Sachen die Lösung. Wo bekomme ich das passende, denn meins von meiner alten Haid und Neu passt leider nicht, da habe ich das Zubehör noch hier liegen, die Maschine ist aber nicht mehr da.


    Liebe Grüße Susanne

    @ Holdes Weib,


    genau der Junghans Katalog ist mir auch noch in Erinnerung, habe als Teenager mit meiner Mutter Teppiche geknüpft, der größte hatte einen Durchmesser von mehr als 2 Metern.


    @ Anne,



    das sieht wirklich gut aus, da kommen jede Menge schöner Erinnerungen bei mir zurück, Danke fürs zeigen.


    Susanne K

    Ich habe jetzt die eine Seite mit dem Rollsaumfuß eingenäht, das ging recht gut, das Füßchen ist zum einen schmaler als der Reißverschlussfuß, hat aber auch einen leichten Höhenunterschied und dieser gleitet zwischen der Raupe und dem dicken Material gleichmäßiger durch.

    @ Ulrike, selbstverständlich wird der Reißverschluss vorher eingeheftet, sonst wäre die Sache gar nicht machbar, das Material ist extrem rutschig. Solche Arbeiten mache ich nur selten an fertigen Teilen, hundertmal lieber setze ich den in eine neue Jacke ein, da kommt man durch die Arbeitsschritte ja noch locker an alles ran. Die Jacke hat auch noch so einen Kinnschutz, das ist jetzt die andere Seite. Brrrr mich schüttelt´s schon, mach ich morgen früh weiter, jetzt sehe ich zu wenig. Blöder Astigmatismus und auch noch Altersweitsichtig sein, ist nicht gerade hilfreich bei der Aufgabe.


    Einen schönen Abend Euch noch

    Hallo Ulrike, bei der Jacke handelt es sich um eine gekaufte Jacke, die einem älteren Herren gehört, er hat leider nur sehr wenig Geld, deshalb habe ich die Aufgabe aus Nächstenliebe übernommen, normalerweise habe ich so was auch nicht unter meiner Nähmaschine.

    Ich habe jetzt mal das Rollsaumfüßchen eingesetzt, das passt auf jeden Fall mal besser, ich versuche es mal damit. Werde berichten ob es funktioniert hat.

    Danke Euch beiden für Eure Antworten.


    LG Susanne K

    Hallo Ihr Lieben,


    ich verzweifle gerade dabei in eine dicke Winterjacke einen neuen Reißverschluss einzunähen. Folgendes Problem, ich nähe ja auf einer Pfaff 7570, diese hat dieses relativ breite Snap on Reißverschlussfüßchen, welches man entweder nach rechts oder links einsetzen muss.

    Leider kippelt es beim Nähen der vielen Schichten zu sehr, dadurch lässt sich der Reißverschluss nicht gerade einsteppen, ich habe ihn jetzt schon sechsmal wieder aufgetrennt, das macht mir keine Freude, da es selbst mit Einsatz meiner Lupenleuchte sehr anstrengend für die Augen ist. Hat mir jemand einen Tipp, was ich noch versuchen kann, damit mir das Material nicht mehr wegrutscht. Stoff ist ein Nylongewebe und Futter ist Polyester, es sind ca 1-2 cm Material und die Jacke hat ordentlich Gewicht und Volumen das gebändigt sein will.

    Vielen Dank im Voraus

    Susanne K

    Hallo jettaweg,


    also mein Unterfadenwächter tut wieder, der war wohl zu sehr mit Fusseln verunreinigt, will heißen ich bin irgendwie immer nicht an alle Stellen beim putzen gelangt. Jetzt hatte ich alles was entfernbar war( vom Gehäuse) beseitigt, und wohl auch die hinten liegenden Fusseln erwischt, dann ohne Spule volles Tempo Maschine laufen lassen, natürlich ohne Nadeln drin. Da hat er sofort reagiert, jetzt will ich mal abwarten wann der Fehler wieder auftaucht, dann kann ich ja immer noch den Nähmaschinendoc besuchen. Ich mach mir jetzt mal einen Vermerk im Kalender, damit ich besser überblicken kann, wann die Fehlermeldung wieder kommt. Dir ganz lieben Dank für Deine Hilfe, eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich Dir und Deinen Lieben.


    LG Susanne K

    Vielen Dank, für Deine Antwort, dann bin ich erst mal beruhigt. Hast Du eine Ahnung ob das Problem bei so einer alten Maschine noch behebbar ist?Will sagen, ein Service Techniker/Nähmaschinendoc kann da noch was reißen?

    Das wäre ja super, aber ich fürchte meine Wünsche werden nicht erhört.


    Liebe Grüße Susanne K

Anzeige: