Anzeige:

Beiträge von travana

    Lieber Stefan!
    Bist ein Schatz!!!!
    Ich warte einfach geduldig:)
    Die Maschine schnurrt über dicke Materialien und näht sie schön, bei BW habe ich die schlimmsten Rüschen:( weniger OF Spannung kann ich aber schon nicht mehr:(
    Ich freu mich dann schon und hoffe, dass ich das dann hinkriege, bin ja ein Techniklegastheniker;(

    Danke dir!!!
    Ich habe zwar keinen so engen Strumpf, aber meine letzten Klarglasroll-ons waren in so einem Netzschlauch verpackt....wie ich mich kenne, habe ich die aber entsorgt...;(
    hm....vielleicht geht so ein schlauchverband auch...muß mal schauen und probieren gehen;)
    Danke für den Tipp!!!!

    Das war das Erste, das ich versucht habe;) es ändert aber nichts....
    Es ist auch nicht immer, hauptsächlich bei feinen oder elastischen Stoffen....
    man sieht dann richtig dass sich Garn oben am Halter lockert, wahrscheinlich durch das öftere Anhalten, dann fällt der Faden sozusagen runter und verwickelt sich....und dreißt dann aauch ab;(
    Ist einfach lästig...

    Ich habe eine alte elna lotus, eine necchi lydia und eine necchi 270 Nähmaschine.
    Alle 3 geschenkt bekommen bzw. eine gebraucht gekauft.
    Bei keiner der 3 Maschinen ist eine solche Scheibe dabei, und ich habe öfter das Problem, dass durch häufiges Anhalten der Maschine beim Nähen, da ich ja noch nicht so viel genäht habe, sich Garn um den Garnhalter wickelt und dadurch dann reißt.
    Nun möchte ich dem Abhilfe schaffen und diese Teile nachkaufen - aber was ist nun besser? Nur so ein Filzscheibchen oder eine richtige Fadenablaufscheibe?
    Wenn ich schon bestellen muß, dann wenigstens richtig;)

    So, ich habe Fotos, aber ich weiß nicht ob man da drauf was erkennen kann...;(


    Zuerst von der Maschine:
    [IMG:http://s14.directupload.net/images/140603/ju5ve68w.jpg]


    Greifer und Spule:
    [IMG:http://s14.directupload.net/images/140603/bnsf4kup.jpg]
    [IMG:http://s14.directupload.net/images/140603/bnsf4kup.jpg]


    Nahtbild zuerst vorne dann hinten auf Baumwolle doppelt gelegt, als letztes dann auf Leinen:
    [IMG:http://s1.directupload.net/images/140603/5e8kx8n3.jpg]
    [IMG:http://s1.directupload.net/images/140603/j5w3bha3.jpg]
    [IMG:http://s14.directupload.net/images/140603/mh9qojc6.jpg]


    Bessere Fotos kriegen wir nicht hin, sorry!


    Wie man sieht, näht die Maschine auf dickem Leinen wunderschön...
    Alles andere zieht sich, auch bei Unterspannung bei 1 und Oberspannung fast gegen 0...:(


    Kannst du einen Fehler erkennen, Stefan?
    Bitte sag mir, dass ich nur was falsch mache, denn dann könnte ich das berichtigen und könnte endlich drauf nähen;))))

    Stefan, ich bin schon ein recht altes Semester, und ich habe auch kein Handy mit Fotofunktion:(
    Egal, ich dank dir aber herzlich, dass du mir hier immer antwortest!!!!
    Wenn die Unterfadenspannung "verharzt" wäre, was könnte man dagegen tun?
    Ich bin schon dankbar, dass ich weiß, dass es normal ist, dass der Faden nur durch Halten der Spule ins Federchen hüpft;)
    Ich habe heute schon ein fast normales Stichbild hingekriegt, aber nur mit einer extrem anderen Spannung als die universell angegebene.... Ich mußte die Oberfadenspannung gaaaaaaanz weit runterdrehen und das schaut auch nur bei einem ziemlich dicken Stoff (ich hatte 2 Lagen grobes Leinen) gut aus, aber da richtig schön;)
    Bei dünnen Stoff zieht es sich leider nach wie vor....
    Ich warte mal bis großes Tochterkind mal wieder zuhause ist, dann laß ich sie Fotos machen!
    Bis dahin Servus in die Schweiz:)

    Hi!
    Ja, Elna Spulen.
    Greifersystem kenne ich nicht, aber habe 3 Nähmaschinen, denk schon, dass ich alles richtig eingefädelt haben...
    Zumindest alles nach Anweisung;)
    Ich habe heut noch probiert, aber es ist wie verhext, es zieht sich immer:(
    Nur dicke Stofflagen schnurrt sie mit einem wunderschönen Stich ab....2-3 lagige BW macht sie Kräusel:(
    Oben gezogen unten läuft der Faden, wie beim Ziehen.
    Ich bin etwas verwirrt, weil der Faden beim Einfädeln nicht in deas Federchen bei den Spannungsplättchen einschnappt, man muß immer oben die Spule festhalten um genug Zug zu haben, dann geht es, beim normalen Einfädeln nicht.... ist das so bei dieser Maschine?
    Fotos gehen wahrscheinlich nicht, weil ich so eine uralt Kameragurke habe:((( die kann keine Nahaufnahmen:(
    Danke inzwischen Stefan!
    ich versuche seit gestern schon 3x zu antworten, kriege aber immer die Nachricht ich hätte keine Berechtigung...mein Post gestern ist aber im Forum....hm....

    Hallo!
    Ich bin seit heute stolze Besitzerin einer elna lotus sp:)
    Aber!!!!!!!!!! :(((


    Also zuerst einmal mußte ich sie gründlich putzen;(
    Dann habe ich ihr ein paar Tröpfchen Öl gegönnt:)
    Nun habe ich folgendes Problem:
    Das Maschinchen hat von Anfang an geschnurrt und ist rund gelaufen, aber die Fadeneinstellung war schlecht, es hat sich alles gezogen.
    Ich habe 3 Nähmschinen und habe alle gebraucht gekauft und bilde mir ein ich beherrsche Fadeneinstellung, aber hier bin ich heute an meine Grenzen gestoßen:(
    Ich kriege es nicht hin!
    Egal ob ich Ober-oder Unterfadenspannung verändere, es zieht sich IMMER:((( Ich weiß nicht mehr was ich machen soll!
    Bitte an alle lotus BesitzerInnen: Unterfadenspannung beim Greifer auf 1 und obere Fadenspannung auf Mitte - das ist lt. Gebrauchsanleitung die Universalspannung. Ich habe schon kilometerweise probegenäht und volle 4 Stunden Spannung verändert, aber egal ob mehr oder weniger Ober-oder Unterfadenspannung es zieht sich und zeigt IMMER die Schlaufen auf der Unterseite....
    Kann es sein, dass ich gar nichts verändert bekomme, weil irgendwas ausgeleiert ist oder nicht funktioniert?
    Bitte kann mir hier jemand von euch helfen? :
    Danke!!!!!!!!!

Anzeige: