Anzeige:

Beiträge von Ulrike1969

    Ich liebe das Hut & Putz Buch. Aber leider hatte ich noch nicht die Muße, das auszuprobieren - Material liegt schon länger da, aber der Tag müsste mehr Stunden haben.


    Es gibt inzwischen noch andere Hutbücher, aber ich habe mir keins mehr gekauft, weil ... s.o. Zeit!


    LG


    Ulrike

    Ok dann sehen wir uns im Januar!


    Ich war auch nicht immer da an diesen Weihnachtsfeiern dabei, da der Termin meistens mit dem Wochenende nach dem Geburtstag meiner Mutter zusammenfällt und je nachdem wann sie feiert kann ich kommen. Dieses Jahr hattet ihr "Glück", sie feierte schon gestern, aber wenn sich kein Treffen ergibt dann ist das leider so.


    Samstag Mittag in der IKEA und das vor Weihnachten würde ich mir auch nicht antun wollen :mad:


    Falls ihr doch geht, dann viel Spaß und gute Nerven.


    LG
    Ulrike

    Hallo,


    ich dachte bei dem Gerüst eher an Tunnel im Stoff in das Fiberglas-Zeltstangen eingeschoben werden. (Beim Dach sind es 2 über Kreuz die durch Schlaufen gesteckt werden)


    Ich meine diese Fiberglaszeltstangen die innen ein Gummiband haben. Das ist Ruck zuck auf- und abgebaut und keiner kann sich verletzten.



    Das erinnert mich an etwas, was ich auf der Spielwarenmesse gesehen habe - da waren Fiberglasstangen in Stofftunneln, die man an den Enden miteinander verknoten kann. Da gibts Sets zu kaufen mit "Knüpf"Ideen, auch ein Zeltgestell war dabei. Ein Vorteil war die Flexibilität und doch Standfestigkeit, praktisch keine Verletzungsgefahr weil das Gestänge im Ernstfall umfällt und nicht bricht. Leider weiß ich die Firma nicht mehr, aber wer suchet der findet?


    Holz fände ich zu viel Verletzungsgefahr, außer es ist richtig stabil gebaut! Jedoch sind das dann auch nicht unerhebliche Materialkosten, sowie einiger Aufwand bei der Montage/Demontage.


    LG


    Ulrike

    Ich dachte Du hättest eine FBA gemacht - aber da habe ich wohl den Buchstaben "e" überlesen (von ...das ginge mit der Anleitung...... ich las: das ging mit der Anleitung.....)
    Also, erstmal eine FBA, damit wirst Du sicher eine kleiner Vorderteilgröße nutzen und diese dann anpassen, dann sehen wir weiter.
    Evtl. ist das Problem mit einer FBA schon gelöst.
    Ein Foto wäre wirklich hilfreich.
    LG
    Ulrike

    Klar kannst Du Abnäher machen, warum nicht? Je nach Material kann das relativ unauffällig sein.
    Warum der Ausschnitt absteht kann man ohne Foto und Einblick in deine Schnittänderung nur mutmaßen.
    Kann es sein, dass Du im Schulterbereich eine zu große Größe gewählt hast? Wie gut sitzt die Schulterpartie?
    LG
    Ulrike

    Naja, ein Bolero ist KURZ.
    Wenn Du eher ein richtiges Jäckchen suchst, da gibts z.B. von Vogue diesen hier: http://voguepatterns.mccall.com/v7161-products-3975.php?page_id=181&search_control=display&list=search
    Oder dieser hier: http://mccallpattern.mccall.com/m3880-products-3391.php?page_id=104&search_control=display&list=search
    Oder dieser: http://mccallpattern.mccall.com/m3033-products-988.php?page_id=104&search_control=display&list=search
    Die US Größe 24 ist in etwa eine dt. Gr. 50, schau Dir mal die Maßtabelle an.
    Oder Du nimmst einen vorhandenen einfachen Cardiganschnitt, lässt die Knopfleiste weg, evtl. noch etwas kürzen - sollte auch klappen.
    Die Schwierigkeit beim Nähen wird mehr das Material sein, als der Schnitt.
    LG
    Ulrike

    Also für mich wäre es entspannter, wenn das Treffen ausfällt.
    Gerade, weil ich noch ne Feier habe und diese Woche ziemlich mit dem Geburtstag meiner Mutter beschäftigt bin (ich koche und backe für 10 Leute)
    Ich möchte aber nicht für euch entscheiden.
    Warten wir noch ab, bis sich alle gemeldet haben, die sonst so kommen?
    LG
    Ulrike

    Ich habe meistens meine Alltagstasche dabei, außer an besonderen Anlässen - da wirds ein kleines Abendhandtäschchen (davon habe ich ein paar). Vorausgesetzt, ich muss nicht mehr als Schlüssel, Geldbeutel, Handy, Lippenstift und Taschentücher dabei haben.
    Meine Alltagstasche ist eher mittelgroß, d.h. eine 0,5 l Flasche geht so grad stehend rein.
    Eine Riesentasche, und sei sie noch so modern, nehme ich nie ohne Not mit, das ist mir einfach zu viel Rumgeschleppe.
    LG
    Ulrike

    Ich bin so aufgewachsen, dass man keine Hobbies hat, die etwas kosten. Hobbies waren z.B. Bücher aus der Bibliothek lesen oder andere Dinge tun, die nichts kosten.
    Dies ist - obwohl ich mir mehr leisten kann als in jungen Jahren - immer noch so in mir drin und ich bin daher eher eine Sparsame. Aber das bin ich immer und überall, d.h. ich lebe sparsam und gönne mir nur hin und wieder etwas Luxus. Wobei ich lieber reise als mir viele Dinge anzuschaffen.
    Insgesamt habe ich auch nicht so sehr das Verlangen nach der Anhäufung von Dingen.
    Der größte Luxus beim Nähen war letztes Jahr die Bernina 550 Nähmaschine - und das wird soweit ich es sehe, der größte Luxus für die nächsten zig Jahre sein. Wenn ich mir hin und wieder ein Nähbuch leiste was ich nicht unbedingt brauche, was ich erst seit 2-3 Jahren tue, ist das für mich schon ein sehr großer Luxus.
    Ich bin immer wieder überrascht zu lesen, wie viele Näherinnen dies als Hobby ohne Budgetbegrenzung sehen - dies zeigt auch, dass das Nähen eine völlig andere Bedeutung hat als z.B. in meiner Kindheit noch.
    Lg
    Ulrike

    Ich kann gegen Mittag kommen, aber leider nicht so lange bleiben. D.H. ca. 11.30 bis max. 14.30 Uhr.
    Falls ein Essen organisiert wird (=Bestellung) bin ich dabei, muss aber für mich nicht unbedingt sein (falls wir zu wenig Leute werden und das sich nicht lohnt)
    Falls selbst kochen auch ok ist - gerne. Ich würde dann gerne vor Ort etwas zubereiten, z.B. Entenbrust ist etwas Besonderes aber schnell und einfach zu machen.
    Strickzeug habe ich neuerdings auch wieder, oder ich bringe etwas von meinen Büchern mit - mal sehen.
    Viele Grüße
    Ulrike

    Ich halte es so wie Anouk und lese deren Anleitungen NIE daher kann ich nur mutmaßen. Und ich nähe nur ab und zu mit GP.
    Ist die Bluse kragenlos? Wenn ja, dann macht es Sinn, den Beleg in einem Stück so umgeschlagen (wie es Anouk beschrieben hat, an Vorder- und Rückenteil gleichzeitig) anzunähen.
    Wenn Du Bluse doch einen Kragen hat, müsste man den Beleg zwischen den Kragenteilen fassen.
    LG
    Ulrike

Anzeige: