Anzeige:

Sockenbingo 2019

  • Das Problem habe ich auch häufiger mal. Darüber setze ich ich immer einfach hinweg, da man ja anhand der Farben sieht, daß das Paar zusammengehört. Auch spannend. Habe heute ein Paar Stinos für den Junior begonnen. Er hat gemotzt, weil er aus allen Socken rausgewachsen ist und ich sie weitergegeben habe. (Baumwollsocken haßt er, weil die kompliziert anzuziehen sind...)

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Anzeige:
  • noiram Die sehen doch gut aus. Ich kann dich aber verstehen. Ich bin eine, bei der die Farbfolge passen muss. Allerdings ist es im Moment anscheinend absolut in, verschiedene, gleich aufgebaute Socken zu stricken. Also z. B. Bund, Ferse und Spitze in einer Farbe, Rest in der anderen und beim zweiten Socken genau umgekehrt. Oder eben klomplett unterschiedlich.


    Ich mag Hundertwasser, der hatte im Alltag nie zwei identische Socken an, aber irgendwie werde ich damit nicht warm.


    Wenn du das Gefühl hast, du wirst dich immer etwas ärgern, wenn du die Patschen trägst, dann ändere sie. Wenn du eher wie Hundertwasser bist, dann strick weiter.


    Ich bringt mich mit meinen gespeicherten oder gelinkten Anleitungen ganz schön auf Trab. Eigentlich wollte ich mal wieder richtig bunte Hausschuhe aus Filzwolle stricken und die dann in der Waschmaschine filzen.

    Aber jetzt redet ihr von besonderen Schuhformen. Vielleicht sollte ich mir doch die Anleitung gönnen, ich hatte die gestrickten Turnschuhe erstmals auf Dawanda entdeckt, nun ist es schon Etsy geworden. Auch auf Crazypatterns gibt es zwei ähnliche Anleitungen, diese und die hier. Aber die von jetzt Etsy finde ich am schönsten.

    LG rufie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Margit, die sehen sehr schön aus und kommen im nächsten Advent sicherlich sehr gut an. Nur eine Sache. weil das denke ich Marion auch schon angesprochen hatte.

    Es ging darum, wann man Streifen auf der Sockenbingokarte ankreuzen kann. Eigentlich ist mit Streifen gemeint, daass man wirklich Streifen strickt und das nicht von er Wolle übernehmen lassen sollte.


    Ich sehe das auch eher so. Denn wenn man für ein Sockengarn, das einen die Streifenaufgabe übernimmt, gleich zwei Felder ankreuzen kann, während man beispielsweise bei Zopfmuster für das Muster nur ein Kreuz machen kann, dann finde ich das nicht gleichwertig.


    Wie siehst du das? .....

    Einverstanden. War ein Misverständnis. Ich muss mir jetzt merken, dass ich bei den nächsten echten handgemachten Streifen kein Kreuzchen mache (denn ich hab schon Kuli genommen, und wenn ich kein Tipp-ex oder eine neue Bingokarte benutzen möchte, muss das über ein "Memo an mich selbst" gehen. Bitte helft mir, daran zu denken.)

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • ....


    SDC16883 Socken 1 2019.JPG


    Ich fand sie im Buch sehr schön, jetzt in der Hand finde ich sie zu lappig (kann aber an meinem Stricken liegen) - aber der Empfängerin sind sie genau so richtig.

    Könntest Du vielleicht auch mal ein Tragefoto einstellen. Kann mir gerade so gar nicht vorstellen, wie das mit Fuß drin aussieht. Wo ist denn da die Ferse?????

    :confused:

    Viele Grüße,

    Margit

  • Jetzt hab ich's - glaube ich - doch verstanden. Der Rippenteil ist Mini-Schaft plus Ferse! :doh: Ich hab mal ein Paar Socken mit Rollbündchen gestrickt - daher dachte ich eben, der "Eingang" ist auf Deinem Bild quasi von links. Wie blöd kann man sein.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Moin,


    Ich würde gerne die Yoga Socken aus dem Buch "der geniale Sockenworkshop" stricken.

    Habe aber gleich zu Beginn ein Verständnisproblem:


    Das Saumbündchen (S. 32/33) soll nach dem Anschlag der Maschen 10 Reihen auf einer Hilfsnadel gestrickt werden.


    Als Fläche oder schon zur Runde geschlossen?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • ….. Der Rippenteil ist Mini-Schaft plus Ferse! …..

    Genau!

    Ein Tragefoto muss leider warten, denn diese Socken sind in Größe 43, da gehe ich mit meinen mageren 39 drin unter. Und die Füße sind im Moment 6 h Zugfahrt von uns entfernt.

    Aber Kind Nr. 2 möchte ja auch noch welche, da kann ich dann gerne ein Tragefoto machen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich habe sie mir lieber hier angeguckt, da brauche ich mich nicht erst anmelden!

    Also ich bin nicht bei Etsy angemeldet und sehe die Anleitung. Danke für den Hinweis.

    Über Ravelry muss ich mich jedesmal ausloggen, um zu sehen, ob auch Nichtmitglieder eine Anleitung sehen. Wenn das Original woanders zu finden ist, nehme ich aus Faulheitsgründen :o dann immer den Link.


    Jetzt wird es lustig: ich habe die Anleitung bereits damals auf DaWanda gekauft.:doh: Der Dateiname hatte zumindest einen Namen, der mit Reaverse oder Star zu tun. Gut, dass ich die Vorschau in meinem Ordner Hausschuhe aktiviert habe. Da lachten mich die Turnschuhe an.

    Warum jetzt auf Etsy die Anleitung günstiger ist als auf Ravelry, ist mir allerdings unklar.

    LG rufie

  • Das Saumbündchen (S. 32/33) soll nach dem Anschlag der Maschen 10 Reihen auf einer Hilfsnadel gestrickt werden.


    Als Fläche oder schon zur Runde geschlossen?

    Ich habe das Buch nicht und kann deshalb nur Vermutungen anstellen.


    Also wenn da Reihen und nicht Runden steht, dann bedeutet das eigentlich schon als Fläche gestrickt.

    Auf Ravelry werden zwar einige fertige Yogasocken gezeigt, aber keine Fotos während des Strickens. Also von den fertigen Fotos sieht es wie rundgestrickt aus. Einzig die Einfassung, also beim "Loch", wo sonst die Ferse ist, könnte offen gestrickt sein.

    Wenn offen gestrickt, dann muss das irgendwo zusammengenäht werden oder es könnten auch daraus Maschen aufgenommen werden. Steht so etwas irgendwo in der Anleitung?

    LG rufie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich habe leider eine andere Ausgabe dieses Buches, da ist das Saumbündchen erst auf S. 61, aber das Prinzip sollte dasselbe sein:

    Du schlägst mit einem provisorischem Maschenanschlag so viele Maschen an, wie du für den Umfang der Socke benötist. Wenn du einen Schlingenanschlag verwendest, brauchst du doppelt so viele, weil der ja in beide Richtungen angeschlagen wird. (verständlich?)

    Dann strickst du in die Runde wie üblich und nach der gewünschten Höhe des Bündchens kommt gern eine Zwischenrunde, und dann nach der doppelten Höhe wird das Bündchen zusammengeklappt bzw. die Hilfsnadel mit den Maschen vom Anfang nach oben geholt und dann werden immer zwei Maschen zusammengestrickt.

  • Jetzt wird mir das klar. Die Yogasocken haben ein Umklappbündchen!


    Da sieht man wieder einmal Vor- und Nachteile von Social Communities. Ich habe mir auf Ravelry natürlich die Yogasocken angeschaut, wo etwas Erklärendes dabei stand und die meisten davon hatten das Umklappbündchen durch ein einfaches re-/li-Bündchen ersetzt.

    Nach deinem Posting habe ich dann erst gesehen, dass viele der restlichen Yogasocken auf Ravelry das Umklappbündchen haben.

    LG rufie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich habe mich entschieden!


    Folgendes Prozedere für das zweite Paar Bettsocken mit dem unterschiedlichen Farbverlauf:

    Weil sie sich so schnell stricken lassen, stricke ich einfach ein zweites Paar - Abnehmer gibt es genug. Dann schaue ich, welche am besten zusammen passen …. und that's it.

  • Während ich hier Socken strickend auf dem Sofa liege, ist mir mein Joker eingefallen. Damit ich es nicht wieder vergesse, schreibe ich es gleich auf.


    Ich möchte die perfekt sitzenden Socken für meine Füße haben. D.h. verschiedene Fersen und Spitzen probieren, bis es passt, wie dafür gemacht.


    Mein Joker heißt also "richtig gut sitzende und passende Socken".

    Liebe Grüße, Astrid
    :wolke7:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Hallo ihr Lieben,

    ich finde euer Sockenbingo total interessant. Ich wünsche euch viel Spaß und flotte Nadeln.

    Schau immer mal wieder bei euch rein!!!

    Liebe Grüße, Eva Maria

  • Bilder müssen noch warten, ABER, tadaaaaaaaaaaa, ich habe schon fast drei Machwerke fertig: Ein Paar Stinos in 32 mit Käppchenferse und Propellerspitze. Dann ein Paar in 39 mit Herzchenferse (à la Margit) und Propellerspitze. Gestern nacht habe ich noch Hausschuhe in 40 fertiggestrickt, die heute zum Filzen in die Waschmaschine gehen sollen.

    Die Bilder liefere ich nach, sobald mein Rechner wieder verläßlich arbeitet...

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • so, ich habe meine anderen Socken fertig und beginne jetzt offiziell meine ersten Socken für das Sockenbingo 2019:

    Startbild


    Die Anleitung habe ich hier bei Lisibloggt gefunden und es werden meine ersten Socken im Norwegermuster sein. Verwenden werde ich die Sockenwolle von Buttinette, zum ersten Mal.


    Ich bin gespannt.

    Liebe Grüße, Astrid
    :wolke7:

  • Sodele, jetzt kommen mal Fotos. Ich kann sie leider nicht in die Galerie bringen, da sie wohl von der Seitenlänge zu klein sind, aber hier ists doch auch ok.

    Socken Karin.jpg


    Es sind Stinos, gemeinsam mit Mama gestrickt und sie gehen an die Cousine meiner Mutter. Größe 41 mit meiner verhassten (sorry) Käppchenferse und die normale Bandspitze. Dieses graumeliert hätte mir auch gefallen. Mal sehen, vielleicht stricke ich für den Basar noch Kindersocken daraus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Hier noch mein nächstes Projekt. Ich schüttel immer noch mit dem Kopf. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Aus urheberechtlichen Gründen darf ich kein Foto einstellen, aber es gibt ein Buch das heißt "Sockenworkshop to go" von Topp und wer Seite 58 aufschlägt wird mich verstehen...

    Ich hab die "falsche Bumerangferse" gewählt. 1. Reihe 1/2 Hinreihe rechts, 2. Reihe links und 3. Reihe rechts ...soweit gut. Dann schaue ich auf die Fotos am rechten Rand und geh auf Seite 59 2 Wendereihen ohne Maschen zusammenstricken stricken. 1. Reihe rechts, 2. Reihe links...häh? Wieso hab ich plötzlich auf der Außenseite linke Maschen? Gehört das so? Man nimmt aus den Randmaschen neue Maschen auf und ich hab immer wieder auf die Fotos gestarrt und gedacht, vielleicht verzieht sich das beim Kippen der Ferse? Sah aber nicht so auf den Fotos danach aus. Dann hab ich gedacht, Fehler in der Anleitung?


    Lach...man sollte nicht nur die Bilder betrachten sondern auch den Text dazwischen lesen. Dazu müsst ihr verstehen, dass links Text ist und rechts übereinander Fotos, wo zwischendrin 2 Sätze stehen. Und dann ging mir noch auf, dass meine verkürzten Reihen zu lang waren. Es waren nicht 10 Maschen, wie auf dem Foto. Wie blöd und blond muss man eigentlich sein???? Ich hab also zweimal aufgerippelt...was ich hasse. Denn beim wiederaufnehmen der Randmaschen hab ich auch noch einen Fehler gemacht. Die Ferse wurde schief, weil ich mit dem Aufnehmen der Randmaschen mit irgendwie vertan habe...ach insgesamt hab ich übrigens dreimal auf gemacht, weil ich irgendwo mal eine Masche verloren hatte...*seufz* Das sind spannende Socken. Hoffentlich wird die Person, die die Socken bekommt glücklich damit.

    Ach es ist übrigens handgefärbte Sockenwolle, die meine Mom mal im Sockenladen in Kiel am Dreiecksplatz gekauft hat. Sie lässt sich schön verstricken...


    falsche Bumerangferse 2.jpg falsche Bumerangferse.jpg

    Die dreifarbige Kombi gefällt mir sogar. Dabei ist sind es Grün, Blau und Magenta...

  • I likes. Very much so. Aber das Problem mit Lesen, Gucken und Umsetzen habe ich auch laufend. Dachte schon es läge an mir, aber offenbar bin ich mit dem Problem nicht allein. (wie beruhigend)


    Die Filzlatschen sind Mist. Ich habe die der Filzwolle beiliegende Anleitung 1:1 umgesetzt, das Zeug kommt aus der Wäsche und ist immer noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu groß. Vielleicht sind die 40° in der Anleitung bei mir 60°? Ich werde das mal testen, denn so sind die Teile nur für die Tonne. Blöd sowas.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

Anzeige: