Anzeige:

Materialfrage Servietten

  • Welchen Stoff nehme ich am Besten für Servietten?


    Geht Jacuard oder Halb-Panama?

    Oder Cretonne?

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

    Einmal editiert, zuletzt von W.R.Mehring ()

  • Anzeige:
  • ...klassisch machte man sie aus BW-Damast ...
    Wichtig wäre mir, dass man sie mit mindestens 60°C waschen kann ...


    ...also Leinen, Bw oder BW/PE-Mischung in heißwäschefesten Farben ...


    ...und nicht zu dick/schwer ... (max. ca. 200g/lfm)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Geht Jacuard oder Halb-Panama?

    Oder Cretonne?

    Jaquard ist mehrfarbig, sollte je nach Material schon möglich sein. Heiß waschbar wohl eher nicht.


    Halb-Panama kenne ich nur als grobe Struktur - wenn das gefällt und aus reiner Baumwolle besteht - warum nicht? Heiß waschbar wäre gut.


    Cretonne ist ganz einfach gewebte Baumwolle, oft dünn manchmal sogar labbrig und meistens preiswert. Nicht unbedingt heiß waschbar.


    Damast wäre klasse, aber es gehen auch andere Materialien. Ich würde bei Baumwolle eher Richtung Popeline gehen und schauen, ob etwas heiß waschbar ist (wird schwierig! ) oder mit dem ggfs. Vorzeitigen Ableben der Servietten rechnen (wegen verwaschen oder Flecken )


    LG Ulrike

  • Ich habe auch schon rote Servietten (Ditte von Ikea) genäht, die man bis 60 Grad waschen kann. Bisher habe ich alle Flecken heraus bekommen, wenn ich sie eingeweicht habe. Servietten aus BW-Weihnachtsstoffen kann man auch gut nähen. Ich stärke Servietten und Tischdecken immer (Hoffmanns Reisstärke). Der Stoff muss unbedingt vorgewaschen werden, damit die Servietten auch nach der Wäsche noch quadratisch sind, da Stoffe unterschiedlich in Länge und Breite einlaufen.Stoff auch nicht reißen sondern wirklich qudratisch schneiden. Ich würde auf keinen Fall Stoff mit Synthetikanteil benutzen, da man den nicht so schön bügeln kann und Stoffservietten bieten sich wegen ihrer Größe besonders gut für tolle Falttechniken an.

  • (Wenn man schön und aufwendig falten möcht, dürfen die auch gerne 40 x 40 bis 50 x 50 cm groß werden.)

  • Die Weihnachtsstoffe bei Stoffe.de sind nur bis 40° waschbar.:(

    Muss dann mal woanders gucken.

    Hemmers hat auch nix heiß waschbares.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

    Einmal editiert, zuletzt von W.R.Mehring ()

  • ;)Probestück und ausprobieren.

    Im Normalfall wird eine vorsichtige Waschanleitung gegeben, um späteren Reklamationen vorzubeugen.


    Mal ganz abgesehen davon, das man heute durchaus bei 40°C hygienisch einwandfrei sauber Waschen kann (notfalls, bei bekannten Infektionsquellen, mit Hygienespüler), spätestens das heiße Bügeln macht dem letzten Bazillus dann den Garaus.

  • Ich geh zum Stoffladen "Karo&Streifen" und schau da mal. Wenn die nix haben fahr ich zum Stoffhaus Hanke. Meine letzte Option ist dann das Stoffmonster.net . Da kann ich morgen dann hin.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • Disaster

    Hat den Titel des Themas von „Materialfrage“ zu „Materialfrage Servietten“ geändert.
  • Webware, waschbar bis 60°C und wenn keine Weihnachtsmotive vorhanden sind, würde ich kurzerhand zu weißer Baumwolle greifen (optional grün oder rot, weil so traditionell) und sie mit Stoffmalfarbe schablonieren/bedrucken/bepinseln.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Ist wirklich Bedarf nach 60 Gradwäsche?

    Selbst Rotkohlflecken gehen mit Vollwaschmittel ohne Vorbehandlung bei 40 Grad raus.

    Ich hatte noch nie Bedarf meine Tischdecken oder Servietten bei 60 Grad zu waschen.

    Grundsätzlich würde ich bei so etwas immer zu Patchworkstoffen greifen: dünn, dicht gewebt, und wenn auf 60 Grad vorgewaschen, kann man sie auch auf 60 Grad waschen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Dieses Baumwoll-Polyester-Gemisch finde ich ganz fürchterlich. Mit dem Bügeleisen wird es nicht glatt und in der Heißmangel schmilzt der Polyersteranteil, so dass er sich zusammenzieht. Einmal und nicht wieder!

  • Dieses Baumwoll-Polyester-Gemisch finde ich ganz fürchterlich. Mit dem Bügeleisen wird es nicht glatt und in der Heißmangel schmilzt der Polyersteranteil, so dass er sich zusammenzieht. Einmal und nicht wieder!

    ...dann hast du aber echt Pech gehabt ...

    Meine Schwester und mein Schwager haben eine Bäckerei, und nahezu alles, was dort an Textilien verwendet wird (Bäckerschürzen, Tischtücher und die Schürzen für den Laden) ist aus BW/PE-Mischgewebe.
    Die Sachen sind kochfest, farbecht und lassen sich gut bügeln (selbst schon gemacht ;) ...).
    Reine BW hat zwar einen angenehmeren Griff, aber dass das Mischgewebe nix taugt, kann man nicht behaupten (ist auch nicht billig, das Zeug ...)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Meine Decken / Servietten habe ich nun schon mehr als 10 Jahre und die sind farbig. toll waschbar, bügelbar auserdem habe ich die besticken lassen. Egal ob terracota, braun, beige, blau oder Weihnachts-rot die Anschaffung lohnt sich

Anzeige: