Anzeige:

Dies und Das, ich nähe was.

  • Stoffmärkte können wirklich total überraschend, fatal, ernüchternd und gefährlich sein :-)


    Bei meinem ersten Stoffmarkbesuch war ich dermaßen überfordert und erschlagen von der Auswahl, dass ich glaube ich nicht mal mehr meinen Namen buchstabieren konnte. So passierte es dass ich nur ganz wenig zugeschlagen hatte...... Gaaanz anders der zweite im Herbst, ohhh je was habe ich zugeschlagen, trotz Liste =O.......Na ja da lag ja auch das Problem ich hatte meine Schnitthefte studiert und hatte den Kopf voller Ideen und na ja dann war es passiert hihihihihihihi.......Die darauffolgenden Besuche waren dann entspannt und überlegt, na ja soweit hihihihihi


    Mein Stoffvorrat war schon bevor es die Stoffmärkte hier gab schon sehr groß und der hat sich dann noch mehr erweitert. Die letzten beide Jahre war ich gar nicht mehr hin, das erste Jahr fiel es mir schwer, denn ich nähte noch viel.....dieses Jahr war es locker, denn mein Leben drehte sich um anderes und nicht so ums nähen. Was sich nun wieder ändern wird hihihihi definitiv!!


    Walter, also eine Schere und 5 Meter Stoff ist wirklich nicht viel !! Schade dass es deine Wunschstoffe nicht gegeben hat, ging mir und bestimmt allen auch mal schon so. Manchmal kann man flexibel sein und farblich umschwenken, aber manchmal geht es auch halt nicht. Gerade Weihnachtsstoffe habe ich dort selten gesehen, gut PW-Stoffe schon mal aber so wirklich für Servietten nöööö. Polytierchen kaufe ich heute auch nicht mehr......aber ich habe hier aus Altbeständen noch so einen kleinen Zoo von ihnen hihihihihihi.



    VG

    Anke

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Anzeige:
  • Ich bin neidisch, weil IHR alle zu den Stoffmärkten kommt. Mir fehlt der Tunnelblick vom Übernmarktgehen. Ich mag einfach gerne dort spazierengehen. Die Ausbeute ist nicht so entscheidend...

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Eben beim Bügeln hab ich schnell die 2. Schulterpasse geschnappt und die NZ umgebügelt.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • :rofl:Am Sonntag??? Wenn das so weitergeht, entwickeln die Hemden sich zu Ufo's. Es stehen noch Geschenkbeutel für die Weihnachtsgeschenke an und zwei Tischläufer für den Weihnachtsfamilienfeieresstisch (geiles Wort) soll ich auch noch machen. Servietten wären auch schön. Da fehlt aber noch der richtige Stoff zu.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • Allein in Sachen Onomatopöesie ist dieses Wort unübertroffen. *breitgrins* Weiter so und Augenfutter, bitte!

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Also ich mag das Wort fürs Galgenrätsel. Schön, die Sonne blendet mich gerade. Walter, alles eine Frage der Prioritäten. Weihnachten ist doch erst in 6 1/2 Wochen. Genügend Zeit also für den Rest. ...duck wech...

  • Ach, wo wir doch gerade dabei sind ... Ich hab mir die schönen Nähmaschinennadelkissenschnittmuster (auch ein schönes Wort) ausgedruckt. Welchen Stoff nehm ich am Besten dafür? Kann ich die auch mit Sand füllen?

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • Wenn Du keine Füllwatte mehr hast, warum nicht. Gut geeignet sind übrigens auch diese Stahlwolleschrubbelpuschel, mit denen man sonst Pfannen reinigt. Die schärfen sogar noch angeblich die Nadeln, damit sie länger halten.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • :shocked: Bitte, bitte - weder Sand und erst recht keine Stahlwolle.

    Das macht jede Nadel sofort kaputt.


    Füllwatte, Schaumstoffflocken, Dinkelspelzen: Alles was weich genug ist, die Nadel nicht ab- und stumpf zu schleifen.


    (Und, Leutz, Nähnadeln, auch Nähmaschinennadeln, sind Wegwerfprodukte. Die haben eh eine begrenzte Haltbarkeit im Arbeitseinsatz und gehören dann schlicht in die Mülltonne. Man kann die Nutzungsdauer aber verkürzen: Viele Poly-Stoffe nähen, oder eben falschgefüllte Nadelkissen.)

  • Das Nähmaschinennadelkissenschnittmuster ist für ein Nadelkissen in Nähmaschinenform, nicht für ein Nadelkissen für Nähmaschinennadeln.

    Nähmaschinennadeln kommen nach dem Ausbau in den Müll, weil ich eh nur selten weiß, welche Nadel in welcher Maschine steckt.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • :doh:

    Okay.

    Aber auch Handnähnadeln und Stecknadeln sind nix für ewige Haltbarkeit.

    Und auch da gilt: Weiches Steckmaterial, das schont die Spitzen.

  • Ich nehme Reste von Vlieseline, die pack ich da rein. Meinst du das mit dem Gummi und an der Nähmaschine dran? Und bitte benutze keine alten Stoffreste. Ich hab das nämlich gemacht, da steckst du dich dämlich und das ist viel zu hart. Und natürlich Watte nehme ich auch.Ich hatte schon mal eines, da hab ich nur weich genommen. Ist super.


    Ich hab mir mal so ein Nähmaschinennadelmäppchen mit Tabelle (Das informative Nadelmäppchen) gemacht, da ich das nicht lesen kann und noch alte (neue) Nadeln ohne Farbkodierung habe. Also ich wechsel so häufig bei Kleinkram, dass ich meine Nadeln doch etwas länger nutzen kann. Aber für die nächsten Klamotten werde ich mal die Nadeln entsorgen...

  • :o) Mir ging es ohnehin eigentlich nur um das tolle Wort. :rofl: Ich habe ausschließlich "weiche" Nadelkissen und ein Nadelbuch aus Filz. Das muß dann eben alles reichen.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Hab vom Nähcafe 2 fertige Tischläufer, ein geändertes Halstuch, 3 Jerseyschals und 5 Weihnachtsgeschenkebeutel mitgebracht. Stoff für 3 Weihnachtsgeschenkebeutel hab ich noch. Einer Bewohnerin habe ich ihre selbstgestrickte kleine Tasche mit Stoff gefüttert.

    Bilder kommen, Smartphone ist leer.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

  • Oh dann war das aber ein produktiver Tag :) bin gespannt auf Fotos.


    Ich habe vor kurzem ja ein Herrenhemd aus Batist fertig gestellt, mit Stehkragen und Biesen....... und darf es momentan nochmal nähen (geändert mit Kappnähten,Umschlagmanschetten und verdeckter Knopfleiste) ...... aus reiner Seide :irre:

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Habe gerade 2 Bilder in die Galerie gestellt.

    Einmal die beiden Tischläufer die auf dem Stuhl übereinander hängen und einen der fünf Geschenkbeutel. Da muss nur noch eine Kordel durch.

    Ein paar Worte zu der Fiskars Schneiderschere.

    Sie schneidet gut und glatt. Selbst doppellagiger Bündchenstoff ist kein Problem. Auch liegt sie gut in meiner Hand. Ich muss allerdings sagen, ich habe kurze und dicke Finger aber Handteller wie Bratpfannen. Ich benötige für die Finger Handschuhe der Größe 7-8 aber für den Handteller ist Größe 11 noch etwas zu klein.

    Mit der Schere habe ich bis jetzt keinen Fehlkauf getan.

    Nun noch ein Bild von meinem neuen Nahplatz.

    Liebe Grüße

    Walter


    Nachtragende Menschen haben viel zu schleppen.

Anzeige: