Anzeige:

WIP 2018 Kaffeeklatsch in Ninas "ich nähe was Ecke"

  • Du musst das schriftlich hinterlegen, Nina. Soweit ich mich erinnere, geht das bei DHL auch online, bei Hermes dagegen nur auf dem Papierweg.


    Bei uns wechseln die Zusteller auch häufig, es gibt anscheinend nur wenige, die es länger in diesem Job hält.

    Get used to being the ruler instead of depending on one!

  • Anzeige:
  • Ja, und das System behauptet immer noch/schon wieder, daß Du nicht an Konversationen teilnehmen willst. Blöd. Denn gestern hat es nur einmal geregnet: Durchgehend. Also habe ich das Buch des Herrn Frank ausgelesen. Ist nicht immer ganz einfach, aber... Er muß seine Eltern wirklich GEHASST haben, ich finde aber, daß er trotzdem sehr von ihnen profitiert hat: Trampen durch die Republik mit Altnazis, sich im Mitleid Andersdenkender badend. Manchmal wurde es fast seicht. Die wirklichen Verbrechen werden allenfalls seitlich gestreift.


    Andererseits habe ich Verständnis dafür, wenn jemand - excuse my Klatchian - seinem Vater vor die Füße kotzen muß. Habe ich selbst zur Genüge getan. Ich wünsche Dir jedenfalls eine interessante Lektüre, wenn Du willst. Sofern Du mir Deine Adresse vor Dienstag zukommen läßt, könntest Du das Buch bereits zum Wochenende im Briefkasten haben.

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Kannst du es jetzt noch mal testen, ob du mich anschreiben kannst? Ne, schick mal noch nicht ab. Ich bin gar nicht Zuhause und dann landet es wieder beim Nachbarn. Ich hab dir jetzt keine PN geschickt, weil ich es testen möchte, ob ich das jetzt richtig eingestellt habe. Komisch...

  • Alles klar. PN probiere ich gleich aus.

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Hi Nina,


    dein Robby sieht toll aus :love:


    Ich habe übrigens auch eine Vereinbarung mit DHL.

    Das habe ich mit der Botin selbst geklärt.

    Sie hat mir am nächsten Tag die Papiere da gelassen, ich habe sie ausgefüllt und wieder bei ihr abgegeben.

    Das geht sicher einfacher. Für mich war das die einfachste Lösung.

    Bei Hermes, DPD und UPS muss man dies online schriftlich beantragen.

    Bei uns funktioniert dies super.


    Liebe Grüße

    Jennifer

    Wer keinen Vogel hat,

    hat ein leeres Nest im Kopf.


    Nähgequake

  • Ich hab jetzt nicht den Nerv noch einen anderen Fred aufzumachen, möchte aber euch stolz die Handschuhe meiner Eltern für den Rollator präsentieren. Es war nichts für mich, aber es tat gut, mal eine Rückmeldung von anderen zu bekommen - eine Verkäuferin fand die toll. Als ich sagte, die habe ich genäht, meinte sie gleich ich könne mich selbstständig damit machen. Haha, mit SM von jemand anderem (Buntspechte)? Außerdem gibt es gaaaanz viele bei dawanda.

    Sie sind außen aus Softshell und innen Teddy. Gefüttert mit Vliesline H640. Sie halten sogar Minusgraden stand (-10°C in Kiel) und sind relativ winddicht. Man darf nur nicht den Fehler machen, dadrinnen Handschuhe zu tragen. Dann werden die Hände nämlich kalt.

    MOm hat die komplett blauen (aus meiner schiefgegangenen Regenhose) und Dad hat sich als Ergänzung Grün ausgesucht. 1 Paar Handschuhe übereinandergelegt nach Zuschnitt sind haltet euch fest....5 cm hoch! Da dachte ich noch es sei für zwei Paar. 8o:rofl::rofl:. Die Anleitung war für mich anfangs sehr hirnknotig. Um die Ecke denken und dann noch mehrfach umdrehen und so, aber wenn man es verstanden hat....danke an Buntspechte! Meine Eltern waren Happy. Eigentlich sollte s ja ein Geschenk für den Adventskalender 2018 werden, aber es war eben jetzt seeehhr kalt.


    Hier nun die Fotos....


    Mama.jpg Dad klein.jpg

  • Großartig! Bei mir im Umfeld braucht zum Glück keiner einen Rolli, der rausgehen würde. Meine Oma schon, aber die geht bei dem Wetter nicht vor die Tür und wenn, dann nur bis zum Auto davor. Weiter geht einfach schon lange nicht mehr. Aber wenn, dann werde ich mich hieran erinnern!


    Ich gehöre zu den Menschen mit chronisch kalten Extremitäten (auch im Hochsommer) und kann nur zu gut nachvollziehen, wie sich so ein Rolli im Winter anfassen muss *brr*.


    Aaaber Nina, mit deinem Threadtitel hast du in letzter Zeit nicht soooo viel zu tun - ich kann das mit den Rollator-Handschuhen supergut nachvollziehen, passt auch hervorragend gerade in die Zeit, aber DU bist auch mal dran, ok?:)8

    Die einzige Möglichkeit, Pelz zu tragen, ist für mich, eine Katze auf dem Arm zu tragen. Lebendig.

  • Ich habe den Fredtitel jetzt angepaßt, denn ich stelle fest, dass es sich die Waage hält. Manches poste ich einfach nicht. Slips z. b. finde ich zu intim für mich, schaue aber gerne die BHs anderer an... Kleinigkeiten machen mir zuviel Arbeit alles zu fotografieren. Und da ich eine lädierte Mutter habe, für die schon Hosenumnähen manchmal sehr anstrengend ist, helfe ich natürlich auch hier. Ich kann doch nicht so egoistisch sein, wie ich es wollte. Es spiegelt nicht die Wirklichkeit wieder und ich werde mich glaub ich auch nicht mehr ändern. :)

    Ich bin ein religiöser Mensch, der den Nächsten genauso liebt wie sich selbst. Manchmal betont man das eine, manchmal das andere.


    Ich habe einen kranken Vater und helfe oft aus, um meine nicht ganz gesunde Mutter zu entlasten. Es war der MDK da und wir hoffen jetzt einen Pflegegrad zu bekommen, um externe Hilfe einkaufen zu können. Die Vor- und Nachbereitung kostet viel Kraft, zumal durch Krankheit unser Berater beim SOVD ausgefallen ist und ich mir kurzfristig alles raufschaffen musste.


    Ich achte auf mich, ja, ich habe nämlich die Wonky Stars mitgenommen und dort erledigt. Ich komme also nicht zu kurz. Und ich sehe es nicht so eng mit dem Titel. Es heißt ja auch Kaffeeklatsch bei Nina und da hab ich auch zum tratschen über andere Dinge eingeladen. Es geht eben nicht nur ums Nähen für mich.


    @misssofie....solltest du doch mal den Handschuh nähen, helfe ich gerne. Man könnte ihn übrigens auch als Liebesmuff umgestalten, um bei der Kälte noch händchenhaltend durch die Gegend zu gehen. ;) Oder als Muff für sich selbst.


    Mein nächstes Projekt ist für mich. Ich hab seit einem Jahr hier ein fertiges Paper Piecing Bild und konnte mich die ganze Zeit nicht entscheiden, was ich damit machen möchte. Von einer Ordnerhülle habe ich Abstand genommen. Als ich aber gesehen habe, dass meine Baumwolltaschen alle irgendwie naja sind....habe ich entschieden ja, es wird ein Einkaufsbeutel. Nach Rücksprache / Beratung in meinem Lieblingsnähstübchen in Preetz habe ich mich entschieden noch einen grünen Rand als Rahmen zu machen und den Rest in blau.


    Wie ihr seht, ich mache schon was für mich. Und die Row by Row Geschichte hab ich ja letzte Woche in den entsprechenden Fred gestellt.

    Anfang April steht noch der Stoffmarkt in Hamburg an. Mal schauen, was ich von meiner Einkaufsliste finde.


    Es steht noch ein T-Shirt an, eine Leggins und für den Hoodie suche ich beim Stoffmarkt noch ergänzenden Stoff. Nächste Woche treffe ich mich wieder mit meiner Nähgruppe. Wir nähen einen Quilt aus Streifen zur Versteigerung im Sommer. Mal schauen, wie wir voran kommen.

  • Hallo Nina,

    ich wollte nur mal kurz sagen, dass ich gerne bei dir zu Gast beim Kaffeeklatsch bin. Und ob du jetzt nur für dich oder für deine Liebsten (Eltern) nähst, ist wurscht, solange es dir dabei gut geht!

    Dabei fällt mir ein Spruch aus meinem Poesiealbum ein:


    Willst du glücklich sein im Leben,
    trage bei zu andrer Glück,
    denn die Freude, die wir geben,
    kehrt ins eigne Herz zurück.

    Marie Calm

    (1832 - 1887), Pseudonym Marie Ruhland, deutsche Schriftstellerin, Pädagogin und Frauenrechtlerin


    Liebe Grüße

    Tina

    Jeder Tag in meinem Leben ist ein weißes Blatt, das nur darauf wartet, beschrieben zu werden ...

  • Außerdem profitierst Du ja auch davon, wenn Deine Eltern warme Hände haben und sich daran freuen können. Oder wenn andere Leute feststellen, daß Du so patent bist und mitdenkend/-fühlend. Ich "streue" auch. Und wenn eines meiner Kinder mich fest drückt und sagt, daß sei der/die/das schönste..., dann tut mir das genauso gut, als hätte ich etwas NUR FÜR MICH genäht.

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Hallo Nina,


    ich finde nicht,

    dass du den Thread-Titel hättest ändern müssen.

    Wenn man sehr gerne für "Andere", besondere Menschen, näht,

    dann freut man sich selbst ja auch und damit tut man sich selbst auch etwas Gutes, oder?

    Die Handschuhe sehen kuschelig aus, war sicher nicht einfach zu nähen.

    Sind doch einige Lagen!


    Liebe Grüße

    Jennifer

    Wer keinen Vogel hat,

    hat ein leeres Nest im Kopf.


    Nähgequake

  • Ihr seid soooo lieb...:*:*:*


    @stickmami...der steht auch in meinem Poesiealbum....:rofl::rofl::rofl: und danke für die Rückmeldung. Man kann es so oder so sehen. Ich hab aber keine Lust mich zu rechtfertigen, wenn ich mal nicht was für mich mache und die Erwartung wird eben beim Titel geweckt.


    @mama.nadelt...ja ich profitiere sehr davon. Von glücklichen Eltern, eine Mama die mir jetzt nicht mehr mit ihren eiskalten Händen ins Gesicht greift. :rofl::rofl::rofl: und natürlich einen Daddy der megastolz auf seine "Emma" ist. (das ist mein Spitname von ihm).


    Jennifer (Ententante)... ja ich hab gebraucht, um die Anleitung zu verstehen. Hab es fotografisch dokumentiert und werde mir noch mal eine Anleitung daraus basteln, da bei Buntspechte die Fotoanleitung (der Link geht nicht mehr) nicht zur Verfügung steht.


    btw... wer von euch ist den Taschenerfahren? Ich bin sowas von unsicher seit dem mir eine Tasche schief ging. Gedanklich wollte ich was quadratisches, aber es nicht darauf hinausgelaufen. Ich hab beim Um-die-Ecke-denken einen Gedankenfehler gemacht, nämlich die abgeteilten Ecken nicht mit einbezogen...grr.

    Jetzt wollte ich so eine Federtasche nähen mit 3 Seiten RV und trau mich nicht. Also kein Schlampermäppchen. Hülfe...

  • btw... wer von euch ist den Taschenerfahren? Ich bin sowas von unsicher seit dem mir eine Tasche schief ging. Gedanklich wollte ich was quadratisches, aber es nicht darauf hinausgelaufen. Ich hab beim Um-die-Ecke-denken einen Gedankenfehler gemacht, nämlich die abgeteilten Ecken nicht mit einbezogen...grr.


    Jetzt wollte ich so eine Federtasche nähen mit 3 Seiten RV und trau mich nicht. Also kein Schlampermäppchen. Hülfe...

    Ja, hier... Was brauchst du? Schnittmuster? Oder hast Du eins und kommst mit der Anleitung nicht klar???

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Ich möchte eine Medikamententasche nähen, die die Form einer Federtasche hat. Es muss breiter sein, da eine CD reinpassen soll. Und was ich jetzt nicht verstehe und umsetzen kann ist, wie ich das SM anpasse. Und Befestige ich die CD mit einer Tasche oder doch lieber mit Gummi? Was meinst du? Wo setze ich die cm in der Breite ein? Einfach mittendrin? Ich nutze Stoff, statt ReLeda und Decovil habe ich da, Folie weiß ich nicht, ob ich nicht doch lieber Baumwollstoff benutze. Ich hätte sonst auch Folie da. Und die Klappe lasse ich auch weg. Meinst du das geht so? Ich weiß auch nicht, wie ich z. B. für ein Asthmaspray die Gummibandweite berechne, wie weit ich die auseinander befestigen soll. Es soll noch Platz für einen USB-Stick sein und 3 Medikamentenstrips. Hilfe ich schaff das nie, das alles umzusetzen. Ich glaub ich hab mir zuviel vorgenommen.

    Das ist übrigens die Tasche, die Nicole konstruiert wurde....


    http://color4colle.blogspot.de/search?q=Federm%C3%A4ppchen

  • Liebe Nina,


    die Tasche lässt sich sicher einfach an Deine Bedürfnisse anpassen. Für die CD würde ich eher in ein extra Fach einschieben, wenn sie nicht aus irgendwelchen Gründen sofort sichtbar sein muss. Die Länge vom Gummi würde ich austesten, indem ich das Gummi um besagte Gegenstände spanne und feststecke. Du könntest erstmal alle Befestigugen auf einer (geringfügig) größeren Grundfläche machen und am Ende zuschneiden. Die Höhe und breite kannst Du doch ganz flexibel gestalten. Ich denke, das ist nicht so kompliziert ;). Beim RV gibt es auch eine Lösung für Endlosreißverschluss, wo Du nur eine offene Seite hast. Schau mal bei der Schnabelina Malmappe. Ich bin sicher, das bekommst Du hin <3!

  • Die Tasche ist nur ich sag mal 15 cm, ich brauch die aber bestimmt das Doppelte mit der CD und den ganzen Medis. Ich glaub ich mal ein Probestück die nächsten Tage....erst mal mach ich meine Einkaufstasche zuende. Ich hatte heute nicht so richtig lust. Sind ja nur ein paar Nähte, aber wenn man die Poppes nicht hochbekommt...:P

  • Ich bin ja ansich ziemlich faul. Statt den von Dir verlinkten Schnitt zu vergrößern, würde ich einfach den Schnitt nehmen, den Needles verlinkt hat. Da ist die Grundfläche ja größer und da passt auch die CD mit rein.


    Wobei - der ist dann vielleicht schon wieder zu groß, gell?


    Wenn ich solch eine Tasche nähen müsste, würde ich so vorgehen:


    Alle Medikamente/sonstige Dinge schnappen, die später in der Tasche verstaut werden sollen. Auf dem Tisch so anordnen, wie es für Dich Sinn macht, und die Fläche, die dabei rauskommt als halbe Grundfläche für die Tasche nehmen. Dann noch messen, wie hoch das ganze wird, den Betrag für die Höhe musst du dann auch noch einrechnen. Und Voila, schon hast Du Dein Schnitteil für den Außenteil.


    Ob Du Die CD jetzt mit Gummi oder mit einer Extra Tasche befestigst, ist Geschmacksache. Ich persönlich würde jedoch eine extra Tasche machen, da ich mir vorstellen könnte, die CD rutscht aus einem Gummi doch ziemlich leicht heraus.


    Dann, wie schon vorgeschlagen, Am lebenden Objekt testen, wie lang die Gummis für die Halterungen sein müssen.

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

Anzeige: