Anzeige:

Holländische Stoffmärkte Termine Frühjahr 2018

  • Schön wärs zu dritt. Mutti verdreht die Augen wenn es um Eisenbahn geht. Täglich Eisenbahnromantik sei dank.:rofl: Es geht hier nicht um Dad, der setzt sich ja ab, es geht um mich!!! die gerne beides möchte, aber das auch weder physisch noch psychisch (mangels Aufnahmkapazität) an einem Tag schafft. :rofl:

    Wir waren doch gerade erst in der Miwula Vater-Tochter-Tag. Venedig wird ja bald fertisch...


    He und dann möchte ich doch auch in meine Kaffeerösterei. Die ist toll. Ich kauf da immer meinen Espresso Organico. Einmalig! Letztes Mal haben wir das ja leider zeitlich nicht geschafft, weil ich noch Hosen in Harburg kaufen wollte....aber du hast Recht Mutti im Kaffeeschlaraffenland, Daddy im Eisenbahnschlaraffenland und Kind pendelt zwischen den Eltern....:pfeifen:;)

  • Anzeige:
  • Klar geht's um dich - und weil du geschrieben hattest, du wärst traurig, würdest gerne nochmal ins MiWuLa, hatte ich vorgeschlagen, dass ihr einen zweiten Termin macht, damit du dich nicht zwischen Stoffmarkt und MiWuLa oder was sonst in HH so ansteht, hin- und hergerissen fühlst. :) 


    Oder ihr fahrt 3x: 1x Stoffmarkt, 1x MiWuLa, 1x Kaffeerösterei. *duckundwech*

    Mein Freizeit-Motto: Alles kann, nichts muss. 

    Aber ich werde mich freuen, wenn ich in 2018 ca. 75m meiner Stoffvorräte vernähen könnte. :D 

  • Herzlichen Dank für die Hinweise, wie ich meine "Reise" nach Ingolstadt finanziell überleben könnte. Nur leider funktioniert das so bei mir nicht, denn irgendwie bin ich da ein wenig anders, oder wie meine Freundin sagt, du bis halt Künstlerin. 8o


    Ich habe noch nie hinsichtlich Stoff- oder Wollkauf etwas planen können, denn bei mir läuft es nicht so ab, dass ich mir überlege, was nähe ich, sondern es läuft gerade anders herum ab. Liegt vielleicht auch daran, dass ich nie nach einem Schnitt nähe oder stricke, sondern solche Sachen für mich immer nur Inspirationen sind. Klar kann es einmal sein, dass ich diese Taschenidee an einem Mantel genial finde und dann schaue, wie in dem Bereich der Schnitt läuft, aber das integriere ich dann in den Schnitt, den ich mir mache.


    Ich gehe durch den Stoffmarkt oder ein Stoff- oder Wollgeschäft. Dann meint meine Freundin immer, ich bekäme den Trüffelschwein-such-Gesichtsausdruck :eek:. Wenn dann meine Augen etwas finden, lange ich es an und so doof das nun klingt, wenn es dann fast in meinem Hirn wie ein Blitz einschlägt und ich dann ein Bekleidungsstück vor meinen Augen habe, es heranzoomen kann, dass ich jede einzelne Naht sehe, die Taschen, die Knöpfe, etc, und mich fast ein wenig euphorisch fühle, dann heißt das, das ist mein Stoff/meine Wolle und dann wird es gekauft.

    Danach gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder bleibe ich in der - wie meine Freundin es nennt Fieberphase, ich gehe nach Hause und dann wird die Sache umgesetzt. Da kann ich dann auch schon mal das Essen vergessen und wehe irgendjemand unterbricht mich. So war das früher, als Kind bis hin zum Studium.


    Jetzt als Berufstätige geht das natürlich nicht so einfach. Aber wenn ich zu Hause bin, werden meine Ideen skizziert und soweit ich Zeit habe auch schon angefangen umzusetzen. Und dann am nächsten Wochenende geht es los. Oder wenn es ganz arg drückt, kann es sogar sein, dass ich einmal einen Tag Urlaub nehme. :o

    Ist das Werk dann fertig, fühle ich mich absolut happy und könnte Bäume ausreißen.


    Ich habe immer gedacht, was ist bloß mit mir los, normal ist das doch nicht. Erst als ich durch die andere Freundin Zutritt zu den Stoffladen in Mailand hatte, merkte ich, so neben der Kappe kann das doch nicht sein. Denn wenn man dort einen Stoff haben will, wird man gefragt, was man damit machen will. Wenn man dann das erklärt, oder noch besser eine Skizze zeichnet, dann schaut sich der alte Herr das an und entscheidet, was der Stoff für einen kostet. Klar, der Laden ist eigentlich für die Studenten der Modeschule dort, aber anscheinend ist es nicht ungewöhnlich, wenn man erst durch den Stoff die Idee bekommt, was man damit anstellen könnte.


    Früher habe ich auch oft noch Stoffe gekauft, weil sie einfach besonders waren oder nur unheimlich schön. So nach dem Motto, daraus kann ich sicherlich etwas geniales Nähen. Das mache ich heute so gut wie nicht mehr.

  • Trüffelschwein-Such-Gesichtsausdruck! Ich liebe dieses Wort und so zutreffend hätte ich es wohl nie ausdrücken können. Oft geht mir das auch so, aber da ich immer mit festem Budget gehe, muß ich mich dann eben doch entscheiden. Andererseits habe ich dann manchmal das Glück, daß mein Mann mir sagt: "Nee, die Entscheidung ist zu hart, ich stocke auf!" und dann ist das Leben gleich nochmal so schön...


    Nina, Kaffeeröstereien finde ich wunderbar. Allein der Geruch! *augenverdreh* Derzeit bin ich abstinent. Wenn es sich mal ergibt, solltest Du Deinen Papa nach Mulhouse entführen, dort gibt es das Musée du Chemin de Fer. in ORIGINALGRÖSSE!!! Der Kleine-Jungen-Traum aller Männer, die sich nicht ins Automuseum gezogen fühlen. (Da gehe ich gelegentlich auch mit hin, aber im Prinzip geht es mir wie Deiner Mutter: Irgendwann ist der Bedarf gedeckt...)


    Und jetzt? Nähe ich meinen Cashcot-Pullover zusammen und kümmere mich um die Ärmelabschlüsse und den Halsausschnitt. Für die kleine Seele. (Streichelt sich auch wunderbar!)

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Dankeschön für den Tipp. Das ist ja gar nich so weit von HD entfernt wo seine Schwester wohnt...vielleicht schaffen wir das noch mal. Mein Dad ist leider krank und wohnt nicht gerade in der Nähe, daher wissen wir nicht ob wir das noch schaffen könnten. Vielleicht ergibt es sich noch. Er würde auch so gerne mal nach Speyer.



    Leider kann Mama auch nicht so lange im Auto oder Bahn sitzen. Der Wirbelbruch vor zwei Jahren ist doof zusammengewachsen und die Muskeln tun ihr weh. Sie wird schnell müde und lange Autofahrten schaff sie nicht mehr. Und ich schaffe die Strecke Kiel-HD bzw Mühlhausen nicht alleine mit dem Auto.


    Er kennt aber in Meiningen das Eisenbahnwerk. Die haben einmal im Jahr TdoW. Das solltet ihr mal sehen!!! Die Männer im Schlaraffenland und die Frauen liefern die Männer vor der Tür ab. Wenige gehen mit rein. Meine Mom hat letztes Mal fast eine Vermisstenanzeige aufgegeben, weil sie dachte wir kämen gar nicht mehr da raus. Telefonat: "Wassss? Ihr seid immer noch da?" "Ja"... Ich hab ihm dann zu Weihnachten ein Fotobuch von dem Ausflug geschenkt. Dad war richtig Happy. Vorne die kleine Adler und hinten die Große auf dem Umschlag. Das war sooo süß.


    Jaaa Kafffeeerösterei...ich liebe den Geruch!!! Dazu ein gutes Stück Kuchen oder Torte...mmmmh....


    Und Trüffelschweingesichtsausdruck finde ich auch gut!!! :rofl:

  • Vielleicht wäre ein Flug von Hamburg nach Mulhouse oder Strasbourg mit Weiterfahrt dann angenehmer. Ist kürzer und schont auch die mütterlichen Wirbel...

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Hm. Oder der Trip muß über eine Woche mit mundgerechten Reiseetappen gestaltet werden. Und solltet Ihr über den Bas Rhin in den Haut Rhin reisen, weiß ich sogar, wo Ihr eine Kaffeepause einplanen könnt.

    "People say things like >Listen to your heart<, but witches learn to listen to other things, too. It´s amazing what your kidneys can tell you." (Terry Pratchett, The Wee Free Men)

  • Spitze, UBBs und Bügel... das klingt doch schon mal nicht schlecht!!!


    Mein Traum wäre noch Powernet und Laminat, gerade Powernet würde ich gern anfassen, da gibt es unterschiedliche Qualitäten die das Endprodukt doch enorm beeinflussen. Und noch einen Wunsch: Beverly Johnsons Duoplex

    Hallo,


    ich war am 23.02.18 auf dem Stoffmarkt Holland in Osnabrück. Ein Stand hatte u.a. viele richtige Dessousstoffe, ich hab dort gekauft. M. E. hieß der Benno Stoffen. Ungefahr ein Meter breit und hoch gestapelt. Es gab viele Uni, etwas dezent gedrucktes, und auch so hochelastisch-miedermäßge mit eingewirken Muster. Und auch wohl Powernet. Laminat oder fertige Cups sah ich nicht.

    Viele Grüße
    Do-it


    Wer nähen kann, ist klar im Vorteil.

  • Hallo,


    ich war am 23.02.18 auf dem Stoffmarkt Holland in Osnabrück. Ein Stand hatte u.a. viele richtige Dessousstoffe, ich hab dort gekauft. M. E. hieß der Benno Stoffen. Ungefahr ein Meter breit und hoch gestapelt. Es gab viele Uni, etwas dezent gedrucktes, und auch so hochelastisch-miedermäßge mit eingewirken Muster. Und auch wohl Powernet. Laminat oder fertige Cups sah ich nicht.

    Das ist ja spitze, im wahrsten Sinne des Wortes! :) Danke fürs Mitteilen.

    Mein Freizeit-Motto: Alles kann, nichts muss. 

    Aber ich werde mich freuen, wenn ich in 2018 ca. 75m meiner Stoffvorräte vernähen könnte. :D 

  • Gibt es schon Termine für das 2.Hj. ?

    Die Termine werden demnächst wahrscheinlich auf der Internetseite bekannt gegeben.

    Auf den Frühjahrsmärkten wurden aber schon Herbst-Flyer verteilt, zumindest Koblenz kann ich Dir sagen: 24.08.2018

Anzeige: