Anzeige:

Testgruppe Maßschnitt nach Fotos

  • Ich eröffne mal zusätzlich zu dem Artikel, den Anne geschrieben hat

    "15 Hobbyschneiderinnen gesucht zum Testen"

    und allen Kommentaren dazu- hier ein neues Thema, damit ich Fotos anhängen kann und wir die anderen Funktionen auch nutzen können.



    Es kam die Frage auf, wie denn die Fotos der Futtertaille sein sollen, ob sie auch die bestimmte Bedingungen haben mit Abstand etc.


    Nein, brauchen sie nicht.


    Die Fotos zum Maßnehmen werden eingelesen und berechnet, da ist Exaktheit also wichtig.



    Die Fotos der Futtertaille brauche ich als Kontrolle, um zu sehen wie der Schnitt sitzt.


    dh zB, eure Beine brauche ich nicht zu sehen, sondern nur das genähte Teil. Das gerne einmal von vorne, seitlich, hinten


    falls euch etwas nicht gefällt, das gerne nochmal als Detailaufnahme.


    Als Beispiel hab ich euch meine ersten Fotos von meiner eigenen ersten Futtertaille angehängt.

  • Anzeige:
  • Das ist gut, da ist auch gleich ein Ort für Fragen da.


    Ich sehe, dass du die vordere Mitte nur gesteckt hast. Da hatte ich schon gegrübelt, wie ich ein hautenges Oberteil aus unelastischem Stoff anziehen soll, wenn alles zugenäht ist. :confused:

  • Ja genau, stecken reicht vollkommen. RV wäre vom Aufwand übertrieben und dass du dich von jemand anders reinnähen und nachher wieder raustrennen lässt erst recht:)

  • Noch ein paar allgemeine Details zur Futtertaille:

    Zum Nähen nehmt bitte einen nicht dehnbaren Webware-Stoff. Futter geht gut, ist aber etwas flutschig. Falls ihr Nessel oÄ verwenden wollt, bitte vorher abbügeln, damit er nicht einläuft.

    Die Nahtzugabe an Halsloch und Säumen hab ich auf 0 cm- so sind die Rundung des Halsausschnittes und die Längen gut sichtbar ohne viel Arbeit.

  • Prima, dann brauche ich da ja nur noch kurz mit der Ovi drüber, ohne abzuschneiden. Ich habe einen ganzen Ballen Bomull für Probeteile aus Webware, der franzt immer so. ...

    Liebe Grüße,

    Lotosblüte

  • wenn du mit der Ovi so geübt bist, dass das Ergebnis massgenau ist, kannst du das gern so machen. Ich persönlich schaffe so richtig auf Linie nähen eher mit Geradstich. Oder meintest du nur die Säume? Egal, du machst das schon richtig, da bin ich zuversichtlich:)

  • wenn du mit der Ovi so geübt bist, dass das Ergebnis massgenau ist, kannst du das gern so machen. Ich persönlich schaffe so richtig auf Linie nähen eher mit Geradstich. Oder meintest du nur die Säume? Egal, du machst das schon richtig, da bin ich zuversichtlich:)

    Nein, nein, ich meinte wirklich nur die Säume. Die "richtigen" Nähte nähe ich mit der Nähmaschine. Ich möchte ja auch, dass es maßgenau wird ... :)

    Liebe Grüße,

    Lotosblüte

  • Nochmal eine Ergänzung zum Fotogarafieren, für alle, deren Fotos ich noch nicht habe:

    die Referenzfläche, auf der ihr steht, brauche ich bzw das System zum berechnen der Maße.

    Wenn auf dem Foto eine kleine Ecke etwas hochsteht, funtktioniert es noch, so wie auf dem ersten Beispiel.

    Füsse1.jpg




    Wenn alle Ecken hochstehen und wellen, wie auf dem zweiten Besipiel, funktioniert es nicht


    Füsse2.jpg


    deshalb bitte nicht zu sparsam sein mit dem Tesa und auch die Ecken festkleben, ok?


    Danke!

  • Die Teile gedruckt, geschnippelt und zusammengeklebt habe ich jetzt- zum zweiten Mal. Beim ersten Versuch war nämlich das Testquadrat, das 10 cm groß sein soll, nur 9,5 cm. Augen auf beim Pdf-Druck!

    Jetzt mal in meinem Fundus nach geeignetem Stoff suchen. Ist es eigentlich hilfreich, wenn die Querlinien auch aussen auf dem Teil zu erkennen sind?

    Die Schnittteile sehen für meine Begriffe etwas komisch aus, da bin ich mal auf die Passform gespannt.

    Ich weiß aber nicht, ob ich vor Weihnachten zum Nähen komme, wahrscheinlich wird es erst zwischen den Jahren etwas.

    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • Liebe Karin!

    Auf die Idee mit den Querlinien war ich noch gar nicht gekommen. Aber es ist glaubich nicht nötig, sie durchzuzeichnen.

    Was die Form deiner Schnitteile angeht: Ja, du hast recht, seltsame Kurve unten an der Seitennaht. Wäre das schon der Modellschnitt, hätte ich auf alle Fälle die Taillenweite anders verteilt. Bei der Futtertaille wollte ich gern mal sehen, wie es wirkt, wenn ich das System allein rechnen lasse ohne zu korrigieren.

    Zwischen den Jahren reicht auch fürs Nähen.

  • Mein Schnittmuster ist inzwischen zusammengeklebt. Nachher werde ich es noch ausschneiden und auf den Stoff übertragen und dann kann ich auch schon nähen.


    Was ich mir für den Endschnitt wünschen würde, wäre wenn das Kontrollkästchen auf einem A4 zu liegen kommt. Dann könnte man nämlich die Kontrolle vor dem Zusammenkleben machen. Falls das möglich wäre, wäre das echt super.

  • Danke euch für eure Fragen und Impulse!

    Bis jetzt hab ich die Schnitteile so platziert, dass möglichst wenig Seiten nötig sind. Auf die Position des Kontrollkästchens hatte ich noch nicht geachtet. Das berücksichtige ich ab jetzt, versprochen!

  • Ich habe es geschafft, die Futerrtaille zusammenzunähen. Es sieht überraschend gut aus, nachdem ich bei den zusammengeklebten Teilen doch erst Zweifel hatte. Fotos kann ich aber rerst liefern, wenn mein Mann da ist und mir assistiert.

    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • Ich habs bisher gerade mal geschafft, den Schnitt auszudrucken. Eigentlich wollte ich ihn heute ausschneiden, zusammenkleben und dann Stoff zuschneiden, aber ich hab stattdessen den größten Teil des Tages im Bett verbracht (blöde Erkältung) :( Jetzt geht's ein bisschen besser und ich werde mich mal zumindest noch daran machen, den Schnitt zusammenzusetzen.

Anzeige: