Anzeige:

BH Neuling braucht eure Hilfe -Rebecca von sewy

  • Hallo liebes Dessousforum,


    ich habe hier wirklich schon viel gelesen, gelernt und Tips mitgenommen. Deshalb habe ich mich nun auch dem Projekt BH gestellt.

    Ich habe mir am vergangenen Wochenende den Rebecca von sewy genäht und alles, was mir daran schwierig erschien, hat sich als relativ harmlos erwiesen.

    Das, was mir jetzt Probleme bereitet, ist das Annähen des Verschlusses.

    Ich habe es nun mit zwei zwar baugleichen, aber unterschiedlichen Maschinen versucht, aber der Fehler bleibt der Gleiche.

    Ich habe einen Verschluß, wo ich das Rückenteil einschiebe und dann festnähe.

    Das funktioniert auch mit dem RV-Fuß. So komme ich an den Häkchen vorbei.

    Nun möchte ich aber den Übergang Verschluß-Rückenteil mit einem Zickzack absteppen.

    Die Nähmaschine näht dann aber nur 2 Stiche Zickzack und verfällt dann, sobald der dünne Stoff beginnt, in einen Geradstich. Auf den Fotos ist das hoffentlich gut zu erkennen.

    Was mach ich verkehrt?

    Ich habe auch schon versucht, innen ein Stück Unterbrustgummi gegenzuhähen. Das hat leider auch nicht funktioniert. Genausowenig funktionierte Zewa.

    Wie macht ihr das?

    Ich habe das gute Stück nun schon soooo oft wieder abgetrennt, dass der Stoff schon darunter leidet. Aber ehe ich das Rückenteil neu nähe, möchte ich gern wissen, was ich anders machen muss.

    Wenn ihr Hilfe oder Tips habt-gern heraus damit.

    Lieben Dank schon mal vorweg...


    VG Karen

    Dateien

    • IMG_1790.JPG

      (968,74 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1791.JPG

      (972,17 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • :skeptisch:

    Das könnte heißen, das die Nadel auf einmal nicht mehr den Unterfaden erwischt, wenn sie die unterschiedlichen Materialhöhen hat.


    Versuch mal, ob wasserlösliches Stickvlies, so gefaltet, das Du neben dem Verschluß auf dem dünneren Rückenteilteil genauso viel Höhe hast, wie auf dem Verschluß, das Füßchen also nirgends kippelt, das auch noch passiert.


    (Wasserlöslich Stickvlies lässt sich später wegwaschen, wenn Du zum testen auf das auflösen verzichten kannst, geht auch jedes andere dünne (Stick)Vlies. Oder Seidenpapier.)

  • ... danke erst einmal für deine rasche Antwort. Die gleichen Gedanken hatte ich auch und habe es mit Zewa, Schnittmusterpapier und letzten Endes mit einem Stück vom Unterbrustgummi probiert. Es ist wie verhext, sobald der erste Materialwechsel kommt, macht die nix mehr. Auch ein sanfter Druck von oben auf den Nähfuß bringt nix.

    Hab eben auch mal versucht, nur den ganz dünnen Micofaser pur einlagig zu nähen. Da tut sie keinen einzigen Stich - nicht mal den einfachen Steppstich.

    Aber nen Knopf an der Jeans hat sie ohne zu zucken angenäht. Sie macht allerdings auf normalem Stoff jetzt neuerdings auch Fehlstiche im Zickzack.

    Mir sind gestern beim ersten Versuch den BH-Verschluß anzunähen 2 Nadeln abgebrochen, obwohl ich Stein und Bein schwöre, dass ich nicht an die Metallhaken gekommen bin.

  • Wenn sie auf ebenem Nähgut und gewebter Baumwolle und neuer Nadel (!) auch Fehlstiche macht, dann dürfte das ein BMW* Fall sein.


    Gut möglich, das bei einem der Nadelbrüche sich was in der Stichlage, an der Nadelstange o.so verstellt hat. Da machst zu Hause eher nix dran.





    *Bring mich Werkstatt ;)

  • versuch mal eine Stretch Nadel... und wenn Du Schmetz nimmst pribier mal Organ und umgekehrt.

    Grundsätzlich: klappt der Zickzack nicht mehr, ist das Nadelstange/Greifer Timing nicht mehr. Also perspektivisch ein Fall für die Werkstatt!.

    Das Dessous nähen, die Zickzack Parts sind eine Belastung für die Nähmas, weil recht knubbelige Sachen auf Zug genäht werden... nach drei BHs zickt meine Janome my style da auch verstärkt rum und ich werde sie wegbringen.

    Eine Stretchnadel kann da noch ein bisschen was reissen...

    Nimm einen kleinen Zickzack, das geht noch besser als ein Breiter.

    Das Rückenteil ist ein bisschen zu breit, es sollte schmaler sein und tiefer in den Verschluss gesteckz werden, dann braucht man auch keinen Zickzack... oder einen ganz kleinen Zickzack und nur auf dem Verschluss nähen...


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • ... es beruhigt mich irgendwie, dass auch andere und eventuell vermeintlich teurere Maschinen rumzicken. ;) Ich dachte schon, es liegt an meiner W6.

    Allerdings ist es nicht schön, wenn man dann im Nähwahn nicht weiter kommt und unterbrechen muss wegen Problemchen.

    Ich werde das Rückenteil eh noch mal ändern und dann die Breite anpassen. Allerdings lässt der Verschluß ein weiteres Einschieben nicht zu, weil das nur so eine kleine Lasche zum Zwischenstecken hat. Was für Verschlüsse nehmt ihr denn ?


    VG Karen

  • Auch solche, wie man sie halt zu kaufen kriegt. (Ich kauf ja bisher nur bei Sewy...)

    Und da reicht der 2/2 bzw. 2/3 Zick-Zack dann völlig.


    (:oähm... Stichlagenprobleme weil ich auf Zug Gummis annähe kenn ich (noch) nicht. Ich zieh ja nicht an der Nadel, und damit auch nicht an der Nadelstange, sondern halte nur Stoff + Gummi glatt. Der Länge nach, ohne seitlichen Zug.)

  • Aline das "versuche" ich auch und halte hinten gegen, aber ich denke dass man unbewusst dann doch mal nicht ganz im zieh-Timing ist und es dann zur Lasten der Nadelstange geht ... meine Maschine hat vorher auch schon ein bisschen rumgezickt beim breiten Zickzack oder breiten Zierstichen, jetzt nach den BHs ist es aber etwas verstärkt worden das Problem.


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • :o:pfeifen:Wahrscheinlich eine Kombination aus bisher Glück gehabt und viel Nähübung bei mir dann - das meine Inno-vis10 als auch die olle Lilly da besonders robust wären, möcht ich wirklich nicht behaupten...

  • :huh::huh::huh: ihr macht mir Angst. ich möchte noch Schlüppis nähen, ob Emma da dann schlapp macht?

    Alles hat seine Zeit...nähen und liegen lassen...Nähfussel und aufräumen....Projekte planen und nicht ausführen...Stoffe sammeln und Stoffe verbrauchen... (frei nach Kohelet 3.1-11)


    Jahresplanung Dezember 2016 - Dezember 2017


    "Emma" (Brother 150 SE) : Pssst nicht verraten...Emma hat bald ihren 1. Geburtstag. Sie bekommt ein Geschenk von mir. Neugierig? Schaut mal im Oktober in meinen Thread...:torte:

  • Schauen wir mal. ich muss mitunter auch ganz schön am Gummi dehnen, hab einen "Spitzenfuss". Nutzt ihr das auch?

    Es ist so dunkel bei uns. Ich hab heute so gar keine Lust zum Nähen.

    Alles hat seine Zeit...nähen und liegen lassen...Nähfussel und aufräumen....Projekte planen und nicht ausführen...Stoffe sammeln und Stoffe verbrauchen... (frei nach Kohelet 3.1-11)


    Jahresplanung Dezember 2016 - Dezember 2017


    "Emma" (Brother 150 SE) : Pssst nicht verraten...Emma hat bald ihren 1. Geburtstag. Sie bekommt ein Geschenk von mir. Neugierig? Schaut mal im Oktober in meinen Thread...:torte:

  • :?:


    Normaler Allzweckfuß, ggf. auch der etwas offenere, falls man 2 hat und eben gelegentlich das RV-Füßchen... irgendwelche Sonderfüßchen hab ich für's BH-Nähen noch nicht gebraucht oder vermisst.

  • Bei dem Spitzenfuss kann man die Ziergummis oder die Bänder durchlaufen lassen, es funzt ähnlich wie ein Bandeinfasserfuss. Die Gummis dürfen aber eine bestimmte Breite nicht überschreiten. Ich bin dadurch besser geworden.

    Alles hat seine Zeit...nähen und liegen lassen...Nähfussel und aufräumen....Projekte planen und nicht ausführen...Stoffe sammeln und Stoffe verbrauchen... (frei nach Kohelet 3.1-11)


    Jahresplanung Dezember 2016 - Dezember 2017


    "Emma" (Brother 150 SE) : Pssst nicht verraten...Emma hat bald ihren 1. Geburtstag. Sie bekommt ein Geschenk von mir. Neugierig? Schaut mal im Oktober in meinen Thread...:torte:

Anzeige: