Anzeige:

Stoff bemalen/sprühen/drucken

  • Hallo!


    Ich traf vorgestern auf der h&h in Köln nach langer Zeit Anne Liebler wieder.


    Dabei fand ich schade, dass wir so wenig gemeinsam haben, da ich schon lange aufgehört habe zu nähen (5 NäMas und alle kaputt!!!!)


    Im Moment beschäftige ich mich mit Mixed Media, das ist Malen frei Schnauze, mit allen möglichen Techniken und Materialien.


    Dabei werden oft Schablonen (stencils) benutzt, um Farben und Sprays aufzubringen.


    Aus Spaß hatte ich kürzliche das Fashion Spray von Marabu dazu benutzt, Mixed Media Techniken auf Stoff zu benutzen.


    Das kam dabei heraus
    fashionspray04.jpg


    Und ja, das IST so bunt. Meine Kamera hatte Probleme mit dem knalligen Blau-Türkis, haha. Aber es kommt ganz gut hin.


    Der Punkt ist der, dass man im Mixed Media Lagen übereinander legt, also nicht Bild für Bild brav nebeneinander.


    Es macht riesigen Spaß!


    Mittlerweile arbeite ich sogar für Marabu! Darum will ich hier nicht mehr zeigen, da ich keinen Verdacht auf versteckte Werbung aufkommen lassen möchte. Die Jeans und das Hemd habe ich mir ganz privat gemacht.


    Zuerst mit Bleiche (Eau de Javel) gebleicht und dann vorgewaschen und dann gesprüht, bestempelt etc.


    Mit Bleiche hatte ich erstmals auf Stoff gearbeitet, für eine Challenge des HS Forums... das ist nun gut 10 Jahre her, aber die Technik macht immer wieder Spaß.


    Als ich nun vorgestern so traurig war, dass ich nichts Schneiderisches mehr mache... da fiel mir ein, dass man diese obige Art des "Stoffdesigns" ja hier mal zeigen kann. Auf diese Weise treffen sich unsere Hobbies:
    Mixed Media und Kleidung.


    Eure Bärbel

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich habe das Spray in der Werbung meiner Nähmaterialquelle gesehen. Da ich früher ein wenig Airbrush gemacht habe (geht mangels Dunstabzug derzeit nicht mehr), werde ich bei solchen Sachen natürlich hellhörig...


    Wie fein zerstäuben die Zerstäuberfläschchen denn? Kannst Du mal eine Macro-Aufnahme machen? 1ct-Stück daneben legen hilft.


    Neigen die zum kleckern?


    LG
    neko

  • Danke für das Foto, das sieht wirklich sehr interessant aus!
    Wie leicht ist dein Verfahren anzuwenden, auch für Kinder geeignet? Zeitlicher Aufwand? Und wie gut halten die Farben von Marabu beim Maschinenwaschen?
    Wie kostenintensiv ist es z.B. diese gezeigten Sachen zu verschönern?
    Ich suche immer mal wieder Neues, nur auf einer so großen Messe kann man nicht alles ansehen (die Augen gehen über) also falls dieses Thema dort überhaupt vertreten war.
    LG
    Ulrike


    P.S. Ich benutze ein ganz einfaches Airbrush mit Textilfarben, das funktioniert ganz gut, da man sog. Pens einsetzt und nicht rumkleckern muss mit Farben befüllen. Und man benötigt keinen Abzug o.ä. Das klappt auch gut mit den Kindern in Kursen (muss ja immer alles einfach anwendbar sein)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Gaaanz früher haben wir Zahnbürsten (zum sprühen) und diverse Gegenstände des täglichen Gebrauchs oder Gartens genommen ;) Die Effekte sind auch erstaunlich.


    Ich habe Erfahrungen mit den Marabu-Seiden-Farben und die haben mich immer sehr entzückt. Farblich wundervoll und in der Waschmaschine eher unkritisch.


    Nachtrag ulrike : Ja, das ist für Kinder praktisch ideal. Du brauchst keine aufwändige Technik wie den Airbrush-Kompressor. Das sind meines Wissens so Pump-Spray-Flaschen, ähnlich einigen DEO-Varianten. Die, die ich bisher gesehen habe, zerstäuben halt etwas gröber als eine Airbrush. Aber das ist auch schon ein paar Jahre her.


    LG
    neko

  • Bärbel, das macht nicht nur Lust aufs Sprühen, sondern sieht nach Sommer, Sonne und guter Laune aus :)


    Wichtig ist, dass man neue Kleidung, die man per Farbe verschönern will, erst einmal wäscht, um mögliche Appreturen zu entfernen. Das fällt mir gerade ein, weil ich zu diesem Zwecke einige weiße T-Shirts gekauft hatte, die darauf warten, von mir einem Design unterzogen zu werden. Die wandern heute in die Waschmaschine.


    Danke für die Anregung Bärbel, ich freue mich auf den Spaß dabei :)

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Hallo Bärbel,


    schön zu sehen, dass ich nicht die einzige bin, die so verrückte Ideen umsetzt. Ich habe letztes Jahr eine gekaufte Jeans mit Stofffarbe und Blättern bedruckt, anschließend mit Seidenmalfarbe und Fun-Pump die Zwischenräume besprüht. Das Ergebnis sieht so aus:
    Blätterhose.jpg
    Foto ist leider nicht so toll wie deines. Muss ich noch mal neue machen. Ich finde es auf jeden Fall spannend und kreativ, mit verschiedenen Methoden vorhandenen Stoff in ganz eigenem Design zu gestalten. Was ich noch ausprobieren möchte ist Fotodruck mit dem Tintenstrahldrucker, wenn ich mal wieder genug Zeit habe...


    Grüße
    MadLila

  • Wie witzig, ich hab gestern und vorgestern auch gesprüht. Der erste Versuch ging in die Hose. Ich hab wohl zu nass die Farben ineinander laufen lassen oder zu viel gesprüht. Der zweite von gestern ist jetzt gut. Ich hab das sogar alles mitgefilmt, ist aber noch nicht fertig. (Teaser im Blog). Ich zeig das dann gerne hie, sobald ich am Rechner bin und Fotos laden kann.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Danke für's Zeigen!


    Schablonendruck mit Stoffmalfarben finde ich auch schön; was mich bisher davon abgehalten hat war die Befürchtung, dass die Farbe unter den Rand läuft und alles verschmiert. Ich habe mal eine Wand mit Abtönfarbe so verziert, da musste man höllisch aufpassen.
    Nun meine Frage: kann ich mit diesem Pumpspray in Kombination mit der entsprechenden Schablone auch Flächen füllen (z.B. einen Elefanten in der Größe 15x15cm) oder besteht auch hier das Problem, dass die Farbe unter die Ränder laufen kann? Pumpe ich mir da nen Wolf bzw. ist die Flasche direkt leer oder ist das praktikabel? Nach dem Trocknen eine andere Farbe (z.B. weiße Augen) drübersprühen bzw. mit dem Pinsel auftragen sollte ja gehen?


    LG Silvia

  • Also der Reihe nach.


    Auch hier kann die die Farbe unter die Schablone laufen. Dann wars zu viel Farbe ;) Ich mag sprühen, weil der Farbauftrag recht dünn ist und damit die Menge gut dosierbar (nur zu viel schräge Luft ist wieder kontraproduktiv), meist trocknet die dünne Farbschicht sehr schnell an (und kann damit nicht mehr laufen).


    Flächen Deiner Größe gehen sicher auch, nur glaube ich nicht, daß man beim Pumpsray ohne viel Übung einen flächig gleichmäßigen Farbauftrag hinbekommt. Das ist bei gleicmäßigem Luftdruck schon Übungssache, bei dieser Stoßlüftung noch mehr. Da würde ich auf (Stupf)Pinsel zurück greifen.


    Augen: Vorher abdecken. Nicht glauben, mit weißer Farbe drüberkleckern zu wollen. Das geht technisch sicher aber sieht optisch eher nach Reparatur aus.


    Kleiner Trick-Tip: Schablonen mit Magneten fixieren. (siehe supermagnete.com, da gibts ultraflache und supermini Magneten mit hoher Haltekraft) Oben ein Magnet (da ists wurscht, wie dick er ist, nur größer als die Schablonenstelle sollte er nicht sein) unten ein ultraflacher Scheibenmagnet oder - wenns nicht stört - ein Mini-stift-Magnet (so ein langgezogener Quader mit irgendwie 3 oder 5mm Kantenlänge und 1mm Höhe). Dann pustet der Luftdruck Dir die Schablone nicht so schnell weg und Du hast garantiert keine Reste vom MalerKrepp (oder mit welchem Klebeband auch immer Du die Schablone dann befestigst)


    Eine Eisenplatte statt der obligatorischen Lage Pappe unter der Stofflage tuts auch.


    ACHTUNG: Bei zu viel Farbe suppt diese durch und kann dann vom Untergrund quasi reflektiert werden und Kleckse (Farbtropfen) bilden, die Dein Motiv von hinten her ... sagen wir mal ... strukturell beleben.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich klebe die Schablonen auf. Entweder mit Freezer Paper, das ma glich am liebsten, weil das mit der Beschichtung gut stabilisiert oder auch mit Sprühzeitkleber. Ich habe das ja gerade ausprobiert und da ist nichts unter den Rand gelaufen. Normale Schablonen tupfe ich auch mit dem Schwamm, ist sie nicht gut fest, dann kann das da auch unsaubere Ränder geben. Deshalb klebe ich.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Vielen Dank für die Tipps!


    Ich werde mir mal ein Set an Farben zulegen und ein wenig rumprobieren...


    Sprühzeitkleber aber dann auf die Schablone sprühen, nicht auf den Stoff, oder? Ich könnte mir denken, dass die Farbe sonst nicht gleichmäßig aufgenommen wird...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ja, den Sprühzeitkleber auf die Schablone.Machst du die Schablonen selbst? Da mussten nämlich suchen bisschen auf das Material achten, damit man beim Abnehmen nichts verschmiert.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Bisher habe ich das auf Stoff noch gar nicht gemacht. Aber ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Plotter zuzulegen, da kann man diese Schablonen ja selber herstellen. Hast du einen Tipp, welchen folientyp man dafür verwenden sollte?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Also von Silhouette gibt es extra Schablonierfolie aber die nehm ich nicht, weil man die nicht wiederverwerten kann. Auf der Seite von Hobbyplotter.de gibt es dazu Anleitungsvideos.


    Hier gibt es mal einen kleinen Teaser.
    http://pearlsharbor.blogspot.c…m-marabu-fashion.html?m=1


    Ich bin auf dem Sprung, hab aber bei meinen Versuchen ein Video gedreht mit gescheiterten Versuch (wie man es nicht machen sollte) und der Erklärung wie es gut funktioniert. Allerdings hab ich erst gestern gefilmt, ich wusste ja nicht, dass ihr das heute alles wissen wollt 😉 und eigentlich wollte ich es erst fertig machen, wenn mein Projekt fertig ist, das wird nämlich noch betüdelt und vielleicht auch noch beplottet. Ich sag Bescheid oder lade es hier hoch, sobald es vertont ist, da sieht man das dann such mit der Sprühstärke.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne () aus folgendem Grund: Mein Handy schreibt alles einfach falsch #ichhassemeinT9

  • Als Schablonenmaterial nehme ich Mylar in der 1,5 Stärke das schafft der Cameo grad noch so mit Doppelschnitt.
    Die Mylar ist sehr hart, deshalb nicht ganz leicht für den Hobbyplotter zu schneiden, aber sie ist wiederverwendbar.


    Zum fixieren der Schablone auf den Stoff nehme ich am liebsten den Sprühkleber von Marabu, der ist genauso wie die Textilfarbe wasserlöslich und lässt sich deshalb danach gut wieder abwaschen.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • So, das hat jetzt etwas länger gedauert. Das Leben gibt einem oft die Zeit vor.
    Gestern habe ich nun endlich geschafft, das Video fertig zu machen. Es enthält den ersten Versuch mit dem Fashion Spray und zeigt eigentlich sehr schön, was man so alles falsch machen kann. Ich hatte den Stoff vorher gebügelt und er hatte noch etwas Restfeuchte (an manchen Stellen mehr, weil mein Bügeleisen spuckt). Wo der Stoff noch nass war oder ich zu viel Farbe aufgesprüht hatte, gab es Flecken. Im Prinzip kann man dieses Wissen aber jetzt auch nutzen um daraus ein Muster zu zaubern ;-).


    Im Video gibt es nur die Vorderseite eines Kissenbezuges. Die Rückseite ist aber auch bereits fertig und ein weiteres Projekt begonnen. Wenn man die Anleitung auf der Flasche beachtet und sparsam mit der Farbe umgeht (was ja gut ist), dann ist das echt eine coole Sache.


    [video]

    [/media]

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Klasse

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Schönes Video. Kleine Anmerkung blogspot.DE - nicht com (sagst Du im Video, sonst steht immer .de überall).


    Hast Du mal probiert Deine Motive auf Folie zu plotten? Also so Schablonenfolie. Das müßte Dein Cameo schneiden können, ist nicht dicker als Flockpapier.


    Danke fürs Nahbild mit den Luftballons, das hat mir sehr geholfen. Die Großaufnahme mit den lila Linien hab ich nämlich nicht kapiert. Das war unlogisch, Schablonen sehen bei mir anders aus (deutlicher Rand). Aber vielleicht war sie auch schon weggenommen?


    Anyway. Ich behalte das als einfache Alternative zum Kompressor mal im Auge. Danke fürs Video und die Anleitung. Man sieht ganz gut, daß die Dinger ein wenig zum 'spucken' neigen und daß viel Farbe raus kommt, so daß man doch etwas aufpassen muß, wenns nicht zu naß werden soll.


    Tipp: Stoff waschen, etwas geknittert trocknen und dann mitsamt seinen Knitterfalten besprühen ;) Leg ihn in hübsche Knitterfalten, die wirst Du nie wieder los! Selbst wenn Du ihn glatt bügelst ;)


    LG
    neko

  • Schönes Video. Kleine Anmerkung blogspot.DE - nicht com (sagst Du im Video, sonst steht immer .de überall).


    Das ist egal. Es war ursprünglich ein .com-Blog und so steht das auch auf meinen Visitenkarten. Blogger zeigt aber jetzt immer überall unterschiedliche Endungen an. Wenn Du ihn aus Deutschland aufrufst .de. Aus Italien .it oder aus Dänemark .dk. Kommt also immer auf das Land an, aus welchem Du den Blog aufrufst.


    Hast Du mal probiert Deine Motive auf Folie zu plotten? Also so Schablonenfolie. Das müßte Dein Cameo schneiden können, ist nicht dicker als Flockpapier.


    Meinst Du das? Ich hab die Schablone aus Folie geschnitten (mit dem Cameo) das geht auch wunderbar, könnte man auch zum Sprühen nehmen. Aber ehrlich gesagt, ich habe die Luftballons auf dem ersten aussortieren Stoff getestet, da war alles gut und auf dem neuen ist mir beim Wegnehmen die Farbe unter die Schablone gerutscht. Und wenn Du aufstupst musst Du nass wegnehmen, damit es keinen Rand gibt (wie beim Malerkrepp). Verschmieren passiert bei "saugenden" Schablonen nicht. Deshalb steh ich auf FreezerPapier. Das ist haltbarer als Papier und wellt sich beim Aufbügeln nicht so, wie das der Karton gemacht hat. Auf dem Bild liegt die Schablone mit den Schmutzrändern vom ersten Test ;-). Ich habe dann das Verschmierte mit den Fashionlinern kaschiert. Funktioniert aber auch mit Stoffmalstiften aber ich fand das glitzernde Weiss so schön (und meine Mini auch). Bei der Sprühfarbe kann man es trocknen lassen und dann erst wegnehmen. Das ist so fein gesprüht, da gibt es keine harten Ränder.


    TextilfarbeMarabuFashionsprayFahrradKissenPearlsHarborBlog.jpg


    Danke fürs Nahbild mit den Luftballons, das hat mir sehr geholfen. Die Großaufnahme mit den lila Linien hab ich nämlich nicht kapiert. Das war unlogisch, Schablonen sehen bei mir anders aus (deutlicher Rand). Aber vielleicht war sie auch schon weggenommen?


    Das kapier ich jetzt nicht. Meine Schablonen haben einen deutlichen Rand (der war nur schmutzig)


    Anyway. Ich behalte das als einfache Alternative zum Kompressor mal im Auge. Danke fürs Video und die Anleitung. Man sieht ganz gut, daß die Dinger ein wenig zum 'spucken' neigen und daß viel Farbe raus kommt, so daß man doch etwas aufpassen muß, wenns nicht zu naß werden soll.


    Spuckt nur die ersten paar Sprühstöße, deshalb soll man das ja vorher wegsprühen. Und viel Farbe ist relativ. Ich habe halt zu oft auf die selbe Stelle gesprüht, das ist aber gar nicht notwendig. Ich habe bereits ein paar andere Stoffe besprüht und die Rückseite und da funktionierte das gut.


    Es geht halt schnell und ich denke mit einem Kompressor dauert der Einsatz mit sauber machen und so länger. Ich werde das jetzt noch mit meiner Mini machen, die ist schon ganz scharf drauf und da ist der Umgang mit den Farben doch recht unkompliziert.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

Anzeige: