Anzeige:

Vorgestellt: Die MO-104D von JUKI

Übersicht vorgestellter Overlock und Covermaschinen




MO-104D heißt sie und die UVP für diese Maschine, die optisch dem einen oder anderen möglicherweise bekannt vorkommen kann, liegt bei 599 €. Sie hat die MO-645 abgelöst, welche ein Auslaufmodell war bzw. ist (so es noch Restbestände im Handel gibt). Die Maschine ist eine optisch ansprechende Overlockmaschine. Auffällig sind die Spannungsregler, die als Schieber zu sehen sind.




Auch wenn eigentlich klar ist, welcher Faden wohin gehört, kann man anhand der Abbildungen rechts daneben noch einmal genau sehen, wo der geführte Faden später seinen Platz in der Overlockkette hat.




Das Einfädeln der Fäden ist nicht sehr kompliziert, aber man muss es ein paar mal üben. Der Obergreiferfaden - 2. von rechts wird als Erstes eingeführt. Um den Untergreifer einfädeln zu können nutzt man den im Zubehör befindlichen Greifereinfädler.




Die Abbildungen im Greiferdeckel helfen auch dabei, die richtigen Fadenwege zu erkennen. Besonders gut dabei ist der Hinweis, wo geölt werden sollte. Das Fläschchen Öl gehört auch zum Lieferumfang.


Hat man alle Fäden eingeführt, kann man nähen. Überwiegend wird 3 oder 4 fädig mit einer Overlock gearbeitet. Aber auch 2 fädig kann diese Maschine benutzt werden. Dazu wird die im Zubehör befindliche Obergreiferabdeckung benutzt. Mit ihr wird das Öhr des Obergreifers verschlossen und durch die Form der Untergreifer rund um die Kante geführt. Interessante Möglichkeiten eröffnet diese Option immer dann, wenn man bspw. einen dekorativen Rollsaum mit einem besonderen Faden arbeiten möchte oder nicht so viel passendes Garn in der notwendigen Farbe da ist. Dann kann man die Schnittkante breiter und die Stichlänge größer einstellen und auch versäubern. Alle Umstellmöglichkeiten sind da. Die Kettenzunge verschwindet schnell beim Betätigen des Stichwahlhebels an der Stichplatte.




Die Stichlänge verstellt man an der Seite im Inneren, bei geöffneten Stoffauflagedeckel. An der gleichen Seite wird der Abstand der Messerposition verändert.



Das Obermesser selbst wird nach oben weg geklappt wenn man es ausschalten will.




Hier ist das Untermesser zu sehen:




Die Einstellung des Differenzialtransportes erfolgt auch links am Gehäuse. Dazu muss man die Abdeckung nicht öffnen.




Die Maschine macht auf mich im ersten Test und Eindruck einen sehr robusten und zuverlässigen Eindruck. Maximal 1500 Stiche pro Minute sind bei voller Leistung möglich. Der Anbieter beschreibt sie als...

Quote

...eine kompakte Overlock-Maschine, die sowohl den Einsteiger ans Overlocken heranführt als auch den Vielnäher begeistern wird.


Anbieter:


baby lock Deutschland GmbH
Nordstraße 31
D-09247 Chemnitz



Die Diskussionen dazu waren hier.

    Anzeige: